„Heinz (Hoenig) der Stier“ findet Asyl bei Minkners in Calvia

 

Heinz (Hoenig) mit „Sonnyboy“

Heinz (Hoenig) mit „Sonnyboy“

Heinz Hoenig wird in Zukunft nicht mehr so oft auf Mallorca sein wie in der Vergangenheit. Nach dem Tod seiner Frau im vergangenen Jahr, hat er das Familienanwesen in Calvia aufgelöst. Seine Tochter Paula lebt und arbeitet aber weiterhin auf Mallorca, so dass Heinz Hoenig sicher noch oft besuchsweise nach Mallorca kommen wird. Ab August 2013 hat Hoenig ein Engagement für sechs Monate am Theater des Westens in Berlin und wird dort für diese Zeit eine Wohnung nehmen.

Seit vielen Jahren kümmert sich Heinz Hoenig zusammen mit gemeinnützigen Organisationen um traumatisierte Kinder, die er zu Sommerlagern nach Mallorca und Deutschland einlädt, um ihnen neue Horizonte – auch für das spätere Berufsleben – zu eröffnen. Eigens für dieses Engagement hat er eine Stierskulptur entwickelt, die als „Heinz der Stier“ viele Kinder- und Erwachsenenherzen erfreut hat. Sein Lieblingsstier (zartblau mit einer Rose im Maul) hat jetzt ein neues Asyl auf dem Grundstück der Immobilienunternehmer Edith und Lutz Minkner- mit denen Heinz Hoenig seit mehr als dreißig Jahren befreundet ist – hoch in den Bergen von Calvia, gefunden. Minkners haben der Skulptur auch gleich einen neuen Namen gegeben: In Anlehnung an den Namen ihrer 17-jährigen Hündin Sunny heißt der Stier jetzt „Sonnyboy“.

Ein Gedanke zu „„Heinz (Hoenig) der Stier“ findet Asyl bei Minkners in Calvia

  1. „Sonnyboy“ hat eine fantastische Aussicht, und bei schönem Wetter, das Sie ja meistens haben, können Sie ihn auch „Sunnyboy“ nennen. MfG Fred Sonntag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.