Spanische Vermögensteuer auch für 2014? Traue keinem Politiker!

Vor der Wahl hatte Spaniens derzeitiger Ministerpräsident Rajoy versichert, unter seiner Regierung werde es keine Vermögensteuer geben. Bereits wenige Wochen nach der Wahl wurde die Vermögensteuer wieder eingeführt. Dann versprach Rajoy, die Erhebung der Vermögensteuer bis zum 31.12.2012 zu befristen. Am 27.12.2012 wurde beschlossen, auch für das Jahr 2013 die Vermögensteuer zu erheben; am 31.12.2013 sei dann aber endgültig Schluss. Bisher gibt es keine neue Beschlusslage. Da Rajoy das Vertrauen der Steuerzahler verspielt hat, sollte man sich darauf einstellen, dass wieder wenige Tage vor Jahresschluss eine Verlängerung der Vermögensteuer bis 31.12.2014 beschlossen werden wird. Wir werden das wohl im ersten M & P – newsletter für 2014 berichten können.

Eilmeldung kurz vor Redaktionsschluss: Im Gesetzesentwurf für den Haushalt 2014, der in den letzten Dezembertagen 2013 verabschiedet werden wird, ist die erneute Verlängerung der Vermögensteuer für 2014 vorgesehen. Die Autonomen Regionen haben allerdings weiterhin den Spielraum, für ihre Region Ermäßigungen vorzusehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.