Balearen: bestes Urlaubsgeschäft seit Beginn der Krise 2007

Auch die Balearen können höchst erfreuliche zahlen verkünden: Die Hoteliers sprechen von der besten Saison seit Beginn der Krise 2007. Die verminderte, krisenbedingte Nachfrage von Touristen vom spanischen Festland wurde durch Touristen aus anderen Ländern vollständig ausgeglichen. Es kamen deutlich mehr Touristen aus Skandinavien, Russland, den Niederlanden, Frankreich und Italien. Die Nachfrage aus Deutschland und Großbritannien wird als „stabil“ bezeichnet. Die Hoteliers sind sehr zufrieden, weil die meisten Gäste den vollen Katalogpreis zahlten und keine „Rabattaktionen“ durchgeführt werden mussten, um die Hotels zu füllen. Auch die Aussichten für den Monat September sind positiv. Viele Hotels sind bereits zu 80 % ausgelastet, und erfahrungsgemäß geben die „Septemberkunden“ mehr aus als das „Sommerpublikum“. In den ersten sieben Monaten haben ausländische Touristen auf den Balearen 5,4 Milliarden Euro ausgegeben – das sind 2,2 % mehr als im Vorjahr.

Ein Gedanke zu „Balearen: bestes Urlaubsgeschäft seit Beginn der Krise 2007

  1. es ist auf Mallorca immer dasselbe: Erst jammern einem die Hoteliers die Ohren voll – wohl weil sie sich Zuschüsse vom Staat erhoffen und dann gibt es immer eine tolle Saison. Nicht jammern, arbeiten und besser werden. Dann ist mir um Mallorca nicht Bange. Ihr Felix Schumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.