Balearenhaushalt 2012 vorgestellt – Schuldentilgung hat Priorität

Quelle: Mallorca Zeitung, Foto:DM

Quelle: Mallorca Zeitung, Foto:DM

Die Balearen-Regierung hat den Haushalt 2012 verabschiedet. Die Verabschiedung durch das Balearen-Parlament ist eine reine Formsache, da die konservative PP dort die absolute Mehrheit hat. Der Etat 2012 wird 3,675 Milliarden Euro betragen und damit 8,5 % mehr als im Jahre 2010, als der letzte reguläre Haushalt beschlossen wurde. Die Neuverschuldung steigt von 693 Millionen auf 922 Millionen Euro. Damit beträgt das Haushaltsdefizit 2012 etwa 1,3 % des Bruttoinlandsprodukts. Die Gesamtverschuldung der Balearen beträgt 4,561 Milliarden Euro. Schuldentilgung hat für die Landesregierung Priorität, so werden 2012 mehr als 20 % des Haushalts in die Schuldentilgung fließen.

Die Steuereinnahmen weren für 2012 auf 1,698 Milliarden Euro geschätzt. Das erwartete Wirtschaftswachstum wird mit 1,1 % angegeben. Der größte Etatposten ist die Sozialpolitik. Der Bildungsetat bleibt in der bisherigen Höhe erhalten. Erhöhungen sind jedoch im Gesundheitsbereich vorgesehen. Die Streichungen betrafen die Positionen Subventionen und Förderungen, Investitionen und Personal.

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Balearenhaushalt 2012 vorgestellt – Schuldentilgung hat Priorität

  1. wenn man Schulden hat, muss man den Gürtel enger schnallen – in Griechenland, in Portugal, in Italien, in Spanien und überall auf der Welt. Allerdings – man kann sich auch zu Tode sparen. Ich hoffe, die Balearenregierung vernachlässigt nicht ihre Aufgaben im Bildungs- und Wirtschaftsförderungsbereich. Ohne gut ausgebildete Fachkräfte und ohne Wirtschaftsförderung kein Wachstum. Franz von Sassen

  2. Herr von Sassen, Sie haben Recht. In Spanien sind 45 % der 18 – 25-Jährigen ohne Arbeit. Die Gesamtarbeitslosigkeit liegt bei über 20 %. Bildung und Ausbildung sind das Gebot der Stunde. Mit einer hoffnungslosen Jugend kann man „keinen Staat machen!“
    Hildegard Heinrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.