14. Juni 2011: Tagesseminar zum neuen deutsch-spanischen Doppelbesteuerungsabkommen, im Lindner-Hotel auf Mallorca

Voraussichtlich zum 1. Januar 2012 wird das neue deutsch-spanische Doppelbesteuerungsabkommen in Kraft treten. Es wird tief greifend die bisherigen Gestaltungslandschaften von unternehmerischtätigen Gesellschaften und Personen zwischen den Ländern verändern. Von vielen vertrauten und erprobten Gestaltungen aus der Vergangenheit wird man Abschied nehmen müssen. European@ccounting und die Steuerkanzlei Strunk und Kolaschnik führen zu diesem Themenkreis am 14. Juni 2011 ein Tagesseminar im Hotel Lindner durch. Referenten sind Prof. Dr. Günther Strunk, Rechtsanwalt Dr. Armin Reichmann, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Peter Wienand-Casares und Steuerberater Dipl. Kfm. Willi Plattes. Die Referenten beleuchten die neu zu strukturierenden Bereiche der Betriebswirtschaft, Finanzierung, Verrechnungspreise, Besteuerung und der Optimierung des Finanz- und Rechnungswesens. Damit wird den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, die notwendigen Anpassungen mit dem vermittelten praxisorientierten Erkenntnisgewinn bis zum Jahresende umzusetzen.

Das Abkommen tritt wahrscheinlich am 1.1.2012 in Kraft. Das Seminar beginnt um 9.00 h und endet gegen 16.30 h.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen an europea@ccounting unter seminar14.06.11@europeanaccounting.net.

PDF Dokument: Seminarprogramm und Einladung 14.06.2011

PDF Dokument: Seminarauszug digitales Rechnungswesen

2 Gedanken zu „14. Juni 2011: Tagesseminar zum neuen deutsch-spanischen Doppelbesteuerungsabkommen, im Lindner-Hotel auf Mallorca

  1. Danke für die Information. Wird gewiss ein interessantes Seminar. Nach den ersten Ankündigungen in der Presse soll es ja ab 1.1.2011 tiefgreifende Veränderungen für Unternehmen in spanischer Rechtsform und deutschen Gesellschaftern geben. LG, Dr. Oswald Dartmann

  2. Das sieht ja so aus, als ob das hauptsächlich für in Spanien tätige Unternehmen interessant ist. Ist das Seminar auch hilfreich für den Privatmann bzw. Eigentümer einen Spanienimmobilie? Ferdinand v. Greifenstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.