Mallorca: Louis Vuitton goes Palma

Die umsatzstärkste Gruppe im Luxusgütersegment LVMH (Louis Vuitton, Moet, Hennessy) hat jetzt in Palma de Mallorca eine Louis-Vuitton-Niederlassung eröffnet. Natürlich in bester Lage am Borne, nämlich im Palast Can Alomar. Der historische Palast wurde unter Anleitung des renommierten Künstlers Fabrizio Plessi, der vor drei Jahren eine vielbeachtete Ausstellung im Museum Es Baluard hatte und ein Anwesen in Santanyi besitzt, restauriert und neu gestaltet. Carlos Delsa, Spanien-Direktor von Louis Vuitton begründete die Entscheidung für Palma mit der Kaufkraft der auf Mallorca lebenden Residenten und auch damit, dass Mallorca  d i e  Destination für Luxustourismus im Mittelmeerraum sei. In Spanien war Louis Vuitton bislang nur mit Geschäften in Barcelona und Madrid vertreten.

LVHM erzielt weitweit einen Umsatz von rund 17 Milliarden Euro. Die Nobelmarken des Konzern werden in 2.400 Geschäften vertrieben. Die Marke Louis Vuitton  wird in etwa 1.100 Geschäften vertrieben. Der Gesamtumsatz p.a. soll bei 6,3 Milliarden Euro liegen. Die Marke Louis Vuitton wurde kürzlich als wertvollste Marke von Luxusartikeln der Welt mit 25 Milliarden US-Dollar bewertet. Den Schwerpunkt des Umsatz bildet der Verkauf von Taschen und Koffer. Aber auch Schmuck, Brillen, Bekleidung und Accessoires sind inzwischen internationale „Objekte der Begierde“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.