1.  Neues von Minkner & Partner

 

Lutz Minkners neue Kolumne in der Novemberausgabe der INSELZEITUNG „Linkspopulisten wollen den Mietmarkt drastisch regulieren“

 

Anfang Oktober legt Ministerpräsident Sánchez im spanischen Parlament den Entwurf eines neuen Wohngesetzes vor, der heftige Diskussionen im Parlament auslöste. Insbesondere die Oppositionspartei PP hält den Gesetzesentwurf für verfassungswidrig und hat für den Fall, dass das Gesetz in Kraft trete, angekündigt, in den von ihr regierten Autonomen Regionen das Gesetz nicht anzuwenden. Lutz Minkner hat diesem Thema seine neue Kolumne in der Novemberausgabe der INSELZEITUNG gewidmet „Linkspopulisten wollen den Mietmarkt drastisch regulieren“. Sie können die Kolumne hier lesen: "Linkspopulisten wollen den Mietmarkt drastisch regulieren".

 

STERN: „Mallorca – gestern Putzfraueninsel, heute Eiland der Millionäre und Milliardäre“

 

Die Zeitschrift STERN befasst sich in ihrer letzten Ausgabe mit dem Thema Mallorca. Aufhänger ist der Aufenthalt des chinesischen Milliardärs Jack Ma mit seiner Luxusyacht auf und vor der Insel. Fazit des Artikels ist die Aussage: „Die einst als „Putzfrauen-Insel“ verspottete und bis zuletzt auch vom umstrittenen Sauftourismus abhängige Party-Hochburg wird immer mehr zum Eiland der Millionäre und Milliardäre“. Weiter berichtet der STERN über die hohe Zahl von Landungen und Starts von Privatjets auf der Insel sowie über die auch im Herbst sehr gut ausgebuchten Boutique-Hotels in Palma. „Mallorca sei jetzt in Europa der beste Ort für Luxustourismus“.

2. Mallorca - Bauen / Investitionen

 

Baukosten auf Mallorca erhöhen sich wegen fehlenden oder teuren Materials um 30 %

 

Der Verband der Balearischen Bauunternehmen schlägt Alarm. Der extreme Preisanstieg bei Baustoffen beeinträchtige die Existenzgrundlage der Unternehmen im Hoch- und Tiefbau. In den letzten sechs Monaten sei der Preisanstieg drastischer als in den letzten 13 Jahren zusammen. Das wirke sich überwiegend im sozialen Wohnungsbau und beim Bauen für die Öffentliche Hand aus. Nach den aktuellen Vorschriften für diese Sektoren seien die Preise festgesetzt. Zu diesen Konditionen könne heute aber kein Unternehmen mehr bauen. Die Bauunternehmer rügen, dass in dem Gesetz über öffentliche Bauaufträge bzw. der Reform dieses Gesetzes im Jahre 2007 (Ley 30/2007) keine Preisüberprüfungsvorschriften enthalten seien. Die Unternehmen müssten ihre Arbeiten einstellen bis sich die Preissituation wieder normalisiert habe.

 

Palma – Ponent: Neuer Generalplan (PGOU) widmet 74 Hektar Rustico in Bauland um

 

In den nächsten 20 Jahren wird, wenn der neue Generalplan (PGOU) verabschiedet wird, jeder dritte Neubau in Palma in dem Stadtbezirk Ponent, unweit Son Vida, entstehen, darauf wies der Präsident der Vereinigung Son Quint-Parc Natural de Ponent, Joan Prats, hin. 74 Hektar rustikales Land zwischen Son Ximelis und Son Moix Negre, die erst 2020 als besonders geschützt eingestuft wurden, würden durch den neuen PGOU als Bauland qualifiziert und solle mit Wohnhäusern bebaut werden. Begründet würde das mit dem Bedarf an sozialem Wohnraum. Es sei jedoch nicht zu erwarten, dass dort sozialer Wohnungsbau entstehe. Vielmehr sei zu erwarten, dass dort Wohnraum für die Mittel- und Oberschicht geschaffen werde.

 

Sineu: Im Marktflecken Sineu entstehen drei weitere Hotels

 

Das Dorf Sineu in der Mitte der Insel ist bei ausländischen Gästen überwiegend wegen seines Wochenmarktes, auf dem mit Tieren und landwirtschaftlichen Produkten gehandelt wird, bekannt. Offenbar ist die Anziehungskraft so groß, dass sich demnächst zu den schon vorhandenen sieben Hotels drei weitere gesellen werden. Alle entstehen in geschichtlich bedeutsamen Gebäuden, nämlich dem Ca Don Enric, dem Ca ses Monges und dem Cas Senyors.

 

 

Cala Ratjada: Avenida Cala Agulla wird instandgesetzt

 

Cala Ratjada ist im Winterschlaf. Dennoch bereitet man sich auf die neue Saison vor und beginnt mit Bauarbeiten an der Hauptstraße, der Avenida Cala Agulla. Neben den Arbeiten am Bodenbelag, der die Zugänglichkeit und Verkehrssicherheit verbessern soll, sollen auch Grünflächen neu angelegt und erweitert werden. Auch die Sanierung der Spielplätze steht auf dem Programm der Stadtverwaltung. Insgesamt soll der Bereich für die Einwohner und Gäste der kommenden Saison attraktiver werden.

 

Inca: Teatre Principal wird nach Umbau am 14. November 2021 eingeweiht

 

Seit genau 107 Jahren gibt es das Teatre Principal in Inca. In den letzten Jahren wurde es sehr aufwändig umgebaut und restauriert. Ein fast dreijähriger Baustopp ließ an der Vollendung der Arbeiten zweifeln. Am 14. November 2021 soll es nun wieder eröffnet werden. Interessenten können sich in den nächsten zwei Wochen bei Führungen die neuen Räumlichkeiten ansehen. Ab Dezember gibt es dann einen Spielplan. Einzelheiten www.teatreprincipalinca.com.

 

Palma: neues Zentrum für Zirkuskünste entsteht in ehemaliger Stofffabrik im Stadtteil La Soledad

 

60 Jahre stand die ehemalige Stofffabrik „Can Ribas“ in Palmas Stadtteil La Soledad leer. Nun will Palmas Stadtverwaltung das Gebäude umfassend sanieren und dort mit einer Investition von 1 Million Euro ein neues Zentrum für Zirkuskünste bauen. Das Gebäude soll einen großen Trainingsraum, verschiedene kleine Übungssäle für Artisten, Umkleiden und Büroräume erhalten. Weiter ist daran gedacht, eine Begegnungsstätte für Artisten, Tänzer und Schauspieler zu schaffen.

 

Palma: Diese Umbauten werden im Winter auf Palmas Airport Son San Joan ausgeführt

 

Der Flughafenbetreiber AENA investiert in diesem Winter 90 Millionen Euro in Umbauarbeiten am Airport. Auf dem Programm stehen vorrangig Arbeiten, die die Zugänge zu den Terminals A, B und C erleichtern sollen mit dem Ziel, die Gehzeit der Passagiere um 20 % zu verkürzen und an den Modulen A und B. Das Modul A soll fünf neue „Finger“ erhalten, um den Passagieren Busfahrten auf dem Gelände zu ersparen und zugleich CO2-Ausstoß zu verringern. Am Modul B sollen die Wege „begradigt“ werden. Bars und Restaurants hinter dem Duty-Free Shop sollen neu angeordnet werden. Die Arbeiten sollen in Etappen durchgeführt werden und werden bis 2027 andauern.

3. Mallorca - Wirtschaft

 

Verkehr I: Linkskoalition streitet über Begrenzung der Zahl der Kreuzfahrtschiffe

 

Die Linksparteien der Balearen-Regierung streiten über die Zahl der Kreuzfahrtschiffe, die in der kommenden Saison in Palmas Hafen festmachen dürfen. Während die grün-kommunistische Més nur zwei Kreuzfahrtschiffe mit maximal 6.000 Personen täglich zulassen will, wollen die Sozialisten der PSOE bis zu vier Schiffe mit zusammen maximal 10.000 Passagieren genehmigen. Vergessen wird bei dem Streit, dass die Entscheidung dieser Frage nicht bei der Balearen-Regierung liegt, sondern bei der spanischen Zentralregierung.

 

Verkehr II: Palmas Flughafen erwartet im Winter 15 % mehr Passagiere als im Winter 2019

 

Palmas Flughafen erwartet in der Wintersaison 15 % mehr Passagiere als im Vergleichszeitraum 2019 – vor der Pandemie. Von Anfang November 2021 bis März 2022 wird mit 41.000 Starts und Landungen gerechnet, Das ist ein Plus von 13,4 % im Vergleich zum selben Zeitraum 2019. Das ergibt bei den Sitzplätzen ein Plus von 15 %. Insgesamt könnten dann 6,6 Millionen Passagiere befördert werden. Bei Deutschlandflügen wird ein Rückgang von 6 % prognostiziert, dagegen bei Inlandsflügen ein Plus von 20 %.

 

Verkehr III: Ab 2022 gibt es eine direkte Flugverbindung von Mallorca nach Island

 

Auf nach Island. Ab 1. Juni 2022 (und voraussichtlich bis 14. September) wird es eine direkte Flugverbindung von Mallorca nach Island gaben. Die Flüge werden ausgeführt von der Low-Cost-Linie „Play“, die bereits Non-Stop-Flüge zwischen Alicante, Barcelona und Teneriffa nach Island ausführt. Schon im Dezember 2021 soll es weitere Direktflüge von Gran Canaria und Sevilla nach Island geben. Island sei wegen seiner Thermalquellen und der spektakulären Landschaft mit Vulkanen und Gletschern eine sehr beliebte Destination, so die Fluggesellschaft „Play“.

 

Landwirtschaft: neues Gütesiegel „Som pagesos de Mallorca“ für Obst und Gemüse

 

Vier der größten Obst- und Gemüseanbauer der Insel (Agroilla, Agromallorca, Terracor und es Mercat) haben sich zu einer Marketinggesellschaft zusammengeschlossen und wollen ein Gütesiegel „Som pagesos de Mallorca“ schaffen, das ihre hohen Qualitätsstandards bei lokalem Obst und Gemüse garantieren soll. Die vier Mitglieder bewirtschaften 85 % der Anbauflächen der industriellen Landwirtschaft auf einer Gesamtfläche von 913,57 Hektar, von denen 521 Hektar als ökologisch registriert sind.

4. Mallorca - Recht, Steuern & Finanzen

 

Verfassungsgericht hält Berechnungsgrundlage der Plusvalia für verfassungswidrig, wenige Tage später bastelt die Regierung ein neues Gesetz

 

Bei jedem Verkauf und jeder Erbschaft fällt bei städtischen Immobilien die sog. Plusvalia an. Dabei handelt es sich um eine Besteuerung des Wertzuwachses von Grund und Boden (nicht der Baulichkeiten) seit dem letzten Veräußerungsvorgang. Diese Steuer war und ist höchst umstritten, weil die Berechnungsgrundlagen von Gemeinde zu Gemeinde abweichen und überwiegend als willkürlich angesehen wurden. Insbesondere solche Fälle waren Gegenstand von Gerichtsverfahren, in denen die Gemeinden eine Plusvalia verlangten, obwohl tatsächlich gar kein Wertzuwachs eingetreten war. Das spanische Verfassungsgericht sah mit seiner Entscheidung vom 26.10.2021 die Berechnungsgrundlagen als verfassungswidrig an mit der Folge der Nichtigkeit einzelner Bestimmungen der gesetzlichen Grundlage. Einige frohlockten nun, dass zukünftig keine Plusvalia mehr zu zahlen sei.

 

Nun, da hat man die Rechnung ohne den spanischen Gesetzgeber gemacht, denn den Gemeinden wären jährlich einige 100 Millionen Euro Steuern entgangen, die bereits in den entsprechenden Gemeindehaushalten eingeplant waren. Der spanische Gesetzgeber hatte aufgrund einiger „Warnschüsse“ der Rechtsprechung schon eine neue Gesetzesvorlage in der Schublade, die den Anforderungen des Verfassungsgerichts Rechnung tragen soll. Diese Gesetzesvorlage ist am 08.11.2021 verabschiedet worden. Die neuen Regelungen sollen der Realität des Immobilienmarktes angepasst werden. Insbesondere soll eine Besteuerung verhindert werden, wenn tatsächlich kein Gewinn eingetreten ist. Einzelheiten siehe in unserem BLOG-Beitrag: „Mallorca Immobilien – Wertzuwachssteuer verfassungswidrig.

 

Spanisches Verfassungsgericht: Lockdown war verfassungswidrig, Bußgeldbescheide nichtig

 

Wie schon berichtet, hatte das spanische Verfassungsgericht den im Frühjahr 2020 ausgerufenen Lockdown für verfassungswidrig erklärt. Die Zentralregierung hätte nicht den (milderen) „Alarmzustand“ ausrufen müssen, sondern den „Ausnahmezustand“. Das hat zur Folge, dass 768 Bußgeldverfahren wegen Verstoßes gegen Lockdown-Vorschriften eingestellt werden müssen. Weitere zwingende Folge ist, dass bereits gezahlte Bußgelder zurückerstattet werden müssen. Wie und wann das geschehen wird, ist noch nicht bekannt.

 

Grunderwerbsteuer wird beim Kauf von Luxusimmobilien ab 01.01.2022 erhöht

 

Der Staatshaushalt für 2022 sieht eine Erhöhung der Grunderwerbsteuer ab 01.01.2022 beim Kauf von Immobilien mit einem Kaufpreis über eine Million Euro von bislang 11 % auf 11,5 % vor. Ministerpräsidentin Armengol sieht den Markt der Luxusimmobilien als den aktivsten der Balearen an und will daran noch stärker als bisher partizipieren. Der entsprechende Haushaltstitel plant eine Budgeterhöhung von 63 % auf insgesamt 679,7 Millionen Euro ein. Für Wohnungskäufe mit einem Wert unter 200.000 € hatte die Balearen-Regierung bereits 2019 den Steuersatz von 8 % auf 5 % gesenkt, wenn es sich um Personen handelte, die die „erste eigene“ Wohnung kauften. Das wird auch für 2022 beibehalten, jedoch auf Käufer ausgedehnt, bei denen es sich nicht um die erste eigene Wohnung handelt, jedoch die neu erworbene Wohnung dem Käufer als Erstwohnsitz dient.

 

Lutz Minkner „Der Immobilien-Ratgeber SPANIEN Alles über Recht und Steuern“, 4. Auflage 2020 , Stand: Mai 2020 (!), 237 Seiten, ISBN: 978-3-96004-063-7, 29,95 €

 

 

Das Recht ist in einem ständigen Wandel. So auch das spanische Immobilien- und Steuerrecht. Neue Gesetze und Verordnungen, neue Gerichts-entscheidungen, die die Gesetze interpretieren, Eingriffe durch den europäischen Gerichtshof und eine sich den Markterfordernissen anpassende Vertrags-gestaltung – auch Ihnen kommt beim Immobilienerwerb in Spanien vieles „spanisch“ vor? Lutz Minkner hat in seinem „Immobilien-Ratgeber SPANIEN Alles über Recht und Steuern“ alle Fragen rund um die Mallorca-Immobilie anschaulich und mit vielen Beispielsfällen dargestellt, wobei Gesetze und Rechtsprechung bis Mai 2020 berücksichtigt wurden. Der Autor, seit über 45 Jahren Jurist und Unternehmer, kann aus dem Vollen schöpfen, denn er ist Vorstand eines der führenden Immobilien-Unternehmen Mallorcas. Inhaltsverzeichnis, Leseprobe und Bestell-Link finden Sie unter:

Lutz Minkner „Der Immobilien-Ratgeber SPANIEN Alles über Recht und Steuern"

 

5. Mallorca - Galería de Arte Minkner

 

Aufgrund der unsicheren Situation haben wir die endgültige Planung unseres Event- und Ausstellungskalenders für 2021 zunächst zurückgestellt.

 

Der Paderborner Pop-Artist Burkhard Lohren präsentiert „Mixed-Media Collagen - Verschmelzen von Massenkultur und Hochkunst“ – Einzelausstellung vom 16.10.2021 – 14.01.2022 – ohne Vernissage

 

 

Talent, Experimentierfreudigkeit und die Lust auf Neues kennzeichnen den in Paderborn geborenen Künstler Burkhard Lohren. Viele Einzel- und Gruppenausstellungen sowie zahlreiche TV-Beiträge (ZDF, RTL, VOX) haben ihn bekannt gemacht und eine ihm große Sammlergemeinde beschert. In einer Symbiose aus Malerei und digitaler Bildbearbeitung am Computer mit unterschiedlichen Techniken, Filtern und Programmen entstehen seine Collagen. Bei den Arbeiten von Burkhard Lohren geht es meist nicht nur um Bildzitate, sondern er verleiht seinen Werken durch unerwartete Kombinationen, etwa mit Textauszügen, neue und inhaltliche Dimensionen. Burkhard Lohren ist heute einer der wichtigsten Vertreter der „Contemporary German Pop Art” der jüngeren Generation.

 

Galeria de Arte Minkner, Avda. Rey Jaime I, 109 – 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255

Ausstellungsdauer: 16.10.2021 – 14.01.2022, Öffnungszeiten: Mo – Fr. 10.00 h – 18.30 h

6. Mallorca - Veranstaltungen und Tipps

 

13. November 2021, „Sankt Martin“ – das traditionelle Fest wird in Puerto Portals gefeiert

 

Zum 7. Mal veranstaltet der Hafen Puerto Portals das Sankt Martins Fest, zu dem die Kinder der Freunde des Hafens eingeladen sind. Es beginnt mit einem Rundgang durch den Hafen mit verschiedenen Unterhaltungs- und Spielmöglichkeiten, wie z.B. der Keks-, Wunsch- und Laternenwerkstatt. In den frühen Abendstunden erscheint Sankt Martin auf einem Pferd, und die Kinder beginnen, ihn in den Straßen des Hafens zu suchen, wobei ihnen die Laternen den Weg leuchten. 13.11.2021, Sankt Martins Fest mit Laternenumzug, Puerto Portals, geeignet für Kinder ab 4 Jahren. Eintritt – Spende von min. 3 € pro Kind für die Stiftung Rana, Anmeldung hier: „Sankt Martin – Puerto Portals“.

 

14. November 2021, Tuesday Groove Session Special auf der Kulturfinca Son Bauló, Lloret de Vistalegre

 

Rhythm & Blues, Rock & more, z.B. Joe Cocker, Blues Brothers and others. Die Besucher der Kulturfinca Son Bauló in Lloret de Vistalegre erwarten Welt-Titel, die unter die Haut gehen, mit den stärksten Musikern der Insel. Das sind: Ronny B. – Keyboards, Elon – Bass, Günther Moll – Guitar, Jürgen Modrow – Voice, Patti Ballinas – Drums und Egon Wellenbrink – Sax. 14.11.2021, Tuesday Groove Session Special auf der Kulturfinca Son Bauló, 14.00 h 3-Gänge-Menü 22 €, 16.00 h Konzert 18 €. Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

18. November 2021, „Dijous Bo“ (Guter Donnerstag) – Landwirtschaftsmesse und Fiesta in Inca

 

Am 18.11.2021 findet in Inca wieder der beliebte „Dijous Bo“ (Guter Donnerstag) statt. Das Fest, das jährlich hunderttausend Besucher anzieht, ist eine Mischung aus Landwirtschaftsmesse, Markt, bäuerlicher Verkaufsshow. An vielen Ständen werden Produkte der Landwirtschaft vorgestellt und können verkostet werden. Da gibt es die berühmte Paprika-Wurst „Sobrasada“, die Blutwurst „Butifarró“, Olivenöl, Hönig. Auch das heimische Handwerk stellt sich mit Tongeschirr aus Portól und Sa Cabaneta und mit mundgeblasenem Glas aus Campanet und Algaida vor. Und rund um den Markt bewirtet die einheimische Gastronomie Einheimische und internationale Gäste. 18.11.2021, „Dijous Bo“ in Inca.

 

21. November 2021, Manfred Kullmann Trio auf der Kulturfinca Son Bauló, Lloret de Vistalegre

 

Das Manfred Kullmann Trio (Manfred Kullmann – Berlin/Palma, Pep Lluis Garcia – Palma und Wojtec Sobolewski – Palma) gastiert am 21.11.2021 auf der Kulturfinca Son Bauló. Die Künstler gehören zu den besten Jazzern in Europa und spielen die erfolgreichsten Titel der Jazz & Blues – Literatur. 21.11.2021, Manfred Kullmann Trio auf der Kulturfinca Son Bauló, 11.00 h Brunch-Buffet 22 €, 13.00 h Konzert 18 €. Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

22. bis 28. November 2021, Palmas Restaurants und Bars präsentieren sich auf der TaPalma, Palma

 

Am 22. sowie vom 24. – 28.11.2021 findet in Palma wieder die beliebte Tapas- und Cocktail-Route TaPalma statt. Die Veranstaltung beginnt am 22.11.2021 mit einem Event im Kongresspalast, bei dem die besten Tapas der Metropole prämiert werden. Vom 24.11. – 28.11.2021 gibt es dann wieder die Tapas- und Cocktailroute durch die etwa 20 teilnehmenden Restaurants und Bars, auf der dann Tapas und Drinks verkostet werden können. Die Bars und Restaurants haben für diese Abende spezielle Tapas und Cocktails kreiert. Es gibt verschiedene Routen, z.B. durch Santa Catalina, über den Paseo Marítimo und durch den Hafen Portixol. Einzelheiten www.tapalma.com.

 

28. November 2021, „War`n Sie schon mal in mich verliebt“? – eine Hommage an Max Hansen von Maximilian Nowka auf der Kulturfinca Son Bauló in Lloret de Vistalegre

 

Max Hansen war Sänger, Schauspieler, Kabarettist in der Weimarer Republik, in den 20er Jahren. Seine Lieder und Chansons „Ach, Luise“ und „Zuschau`n kann i net“ waren die Pop-Musik der Zeit. Maximilian Nowka entführt mit Musik und Anekdoten in die goldenen 20er Jahre. In Zusammenarbeit mit dem deutschen Konsulat entführen die Kulturfinca Son Bauló und Maximilian Nowka (am Piano begleitet von Rudolf Hild) in eine vergangene Zeit. 28.11.2021, „War`n Sie schon mal in mich verliebt“?, Hommage an Max Hansen auf der Kulturfinca Son Bauló, 11.00 h Brunch 22 €, 13.00 h Musik-Show 18 €, Reservierungen + 34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

Tipp I: Krankenhaus-Clowns haben Crowdfunding ins Leben gerufen. Ihre Spende ist gefragt!

 

Mallorcas Krankenhaus-Clown des Hilfswerks „Sonrisa Medica“ sorgen dafür, dass mit den Besuchen der Clowns in Krankenhäusern Kinder und Erwachsene wieder lachen können und ein wenig von ihrer Krankheit abgelenkt werden. Auch Sonrisa Medica hat Schwierigkeiten, das Programm ohne Hilfe Vieler fortsetzen zu können. Aus diesem Grunde wurde eine Crowdfunding-Aktion ins Leben gerufen, um gerade für die Weihnachtszeit die Arbeit der Clowns in den Krankenhäusern sicherzustellen. Mehr zu dieser Aktion können Sie auf der Sonrisa-Medica-Seite https://sonrisamedica.org/no-queremos-un-mundo-sin-payasos lesen.

 

Tipp II: Blutbank ruft zu Blutspenden auf

 

Apropos Spenden: Es muss nicht immer Geld sein, um anderen zu helfen. Die balearische Blutbank ruft wieder zu Blutspenden auf, da die Reserven knapp werden. Pro Woche werden etwa 1.000 Spenden benötigt, um die Patienten der Balearen mit Blut versorgen zu können. Besonders dringen werden Spenden der Gruppen 0 positiv, 0 negativ, A positiv, B negativ und AB negativ benötigt. Spenden kann jeder, der gesund ist und mindestens 50 kg wiegt. Spenden kann man in den Gesundheitszentren und bei der Blutbank. Mehr Infos gibt es bei www.donasang.org.

 

Tipp III: Save the date – Weihnachtsmärkte auf Mallorca 2021/2022

 

Die ersten Veranstalter haben bereits die Daten für einige der Weihnachtsmärkte auf Mallorca bekanntgegeben:

 

In Puerto Portals findet der beliebte kleine Weihnachtsmarkt mit zahlreichen Veranstaltungen für Groß und Klein und den ansprechend dekorierten Ständen mit Kunsthandwerk und Delikatessen vom 16.12.21 – 06.01.22 statt. Werktags ist der Markt von 12.00 h bis 21.00 h geöffnet, am Wochenende bis 22.00 h.

 

Auch in Port Adriano wird es wieder vom 17.12.21 bis 06.01.22 einen Weihnachtsmarkt geben. Neben gastronomischen Überraschungen ist ein Themenpark angesagt, in dem auch wieder eine Eisbahn aufgebaut werden soll.

 

In Santa Ponsa findet auf dem Messegelände an der Mühle vom 27.11. bis 19.12.21 zum 13. Mal der besonders beim deutschen Publikum beliebte Weihnachtsmarkt statt. An 40 Ständen gibt es Kunsthandwerk und gastronomische Spezialitäten. Am 06.12.21 kommt für die Kleinen der Nikolaus, und dienstags und donnerstags ist „Legobauen“ angesagt. Montags bis freitags ist der Weihnachtsmarkt in Santa Ponsa von 17.00 h bis 22.00 h geöffnet, samstags, sonntags und an Feiertagen von 10.00 h bis 22.00 h.

7. Impressum

 

Der „Newsletter von Minkner & Partner S.L.“ erscheint 14-tägig. Sie erhalten die E-Mail als Kunde von Minkner & Partner PROFI KONZEPT S.L. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist Dipl. Jur., Ass. jur. Lutz Minkner, c/o Minkner & Partner S.L., Avda. Rey Jaime I, 109, 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255, info@minkner.comwww.minkner.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 OFICINA CENTRAL SANTA PONSA       07180 Santa Ponsa - Avenida Rey Jaime I, 109       Tel. +34 971 695 255       Fax: +34 971 695 695

© 2021 Minkner & Partner S.L. Mallorca Immobilien          Alle Rechte vorbehalten          Impressum          Datenschutz          Abmelden: hier