1.  Neues von Minkner & Partner

 

MALLORCAS TRAUMIMMOBILIEN – am 30.09.2021 als Sonderbeilage zur MALLORCA ZEITUNG erschienen: MALLORCA ZEITUNG kaufen oder online lesen www.minkner.com

 

Am 30.09.2021 ist die neue Ausgabe von MALLORCAS TRAUMIMMOBILIEN, der wichtigsten Ratgeber-Zeitschrift der Balearen, erschienen, und zwar als Sonderbeilage zur aktuellen Ausgabe der MALLORCA ZEITUNG. Herausgeber ist das Immobilien-Unternehmen Minkner & Partner. Auf 64 Seiten stellen Experten aus den Bereichen Recht & Steuern, Finanzen, Architektur & Bauen, Handwerk und Interieur aktuelle Fragestellungen und Trends aus ihren Arbeitsbereichen vor. Und natürlich nimmt die Redaktion den Leser mit auf eine Reise durch die Immobilienwelt von Minkner & Partner und zeigt attraktive Immobilien vom Dorfhaus über die Villa am Golfplatz bis zur eleganten Villa am Meer. Kaufen Sie die aktuelle Ausgabe der MALLORCA ZEITUNG oder lesen Sie hier die „MALLORCAS TRAUMIMMOBILIEN„ online.

 

Egon Wellenbrink stellt Ihnen die attraktivsten Märkte der Insel vor

 

Wer Mallorcas Märkte nicht kennt, kennt die Insel nicht. Egon Wellenrink (Ex-Melitta-Mann, begnadeter Musiker und Vater des Musikers Nico Santos) lebt seit Jahrzehnten auf Mallorca und kennt die Insel wie seine Westentasche. Egon hat für die Kunden von Minkner & Partner Mallorcas attraktivste Märkte besucht und stellt sie auf dem Portal des Unternehmens Minkner & Partner vor. Die beliebtesten Märkte der Insel sind der Mercat de l`Olivar, der Mercat de Santa Catalina, der Bauernmarkt von Sineu, der Wochenmarkt Santanyí und der Wochenmarkt in Santa Maria. Der sehr beliebte Mercado de San Juan hat leider die Pandemiekrise nicht überlebt und ist derzeit geschlossen. Zukunft ungewiss. Egon Wellenbrinks Beitrag finden Sie hier: „Egon Wellenbrink begleitet Sie auf Mallorcas Märkte“.

2. Mallorca - Bauen / Investitionen

 

Palma: Herrenhaus Can Quetglas wird Boutique-Hotel

 

Das unter Denkmalschutz stehende Herrenhaus Can Quetglas in Palmas Trendviertel El Terreno soll zu einem Boutique-Hotel umgebaut werden. Die entsprechenden Genehmigungen liegen inzwischen vor. Das neue Hotel wird 12 Suiten haben. Die Sanierungs- und Umbauarbeiten sollen unter Beachtung der Denkmalschutzauflagen durchgeführt werden. Insbesondere soll die schöne Jugendstilfassade des Gebäudes erhalten bleiben. Das Can Quetglas wurde 1908 von dem Architekten Francesc Roca i Simó geplant und gebaut.

 

Portopetro: Griechische IKOS-Gruppe kauft BLAU-Hotel; Investition: 110 Millionen Euro

 

Die griechische Hotelgruppe IKOS hat in Portopetro das 5-Sterne-Hotel BLAU gekauft. Es handelt sich um die erste Investition der Gruppe auf Mallorca. Das Unternehmen will in Sanierung und Umbau 110 Millionen Euro investieren. Einige Suiten sollen eigene Pools erhalten. Weiter sind in dem Komplex zukünftig sechs Restaurants geplant. Das Hotel soll im April 2023 unter neuem Namen eröffnet werden. IKOS betreibt auf dem Festland in Andalusien bereits ein anderes 5-Sterne-Hotel.

 

Lloret de Vistalegre: Klostergebäude „Convent” soll “Parador Nacional” werden

 

“Paradores de Turismos de España” ist eine spanische im Staatseigentum befindliche Hotelkette. Als Parador bezeichnet man ein 3 – 5-Sterne-Hotel mit meist historischer Bausubstanz, z.B. in Klöstern, Burgen und Stadtpalästen und in landschaftlich reizvoller Umgebung. Auf Mallorca gibt es bislang keinen Parador. Das soll sich nun ändern: Wie der Bürgermeister von Lloret de Vistalegre mitteilt, soll das Klostergebäude „Convent“ restauriert und zu einem Parador mit 16 Zimmern umgebaut werden.

 

Manacor: Masterplan für Erweiterung des Krankenhauses, Investition 76,2 Millionen Euro

 

Der schon geraumer Zeit angekündigte Masterplan für Umbau und Erweiterung des Krankenhauses von Manacor liegt jetzt vor. Innerhalb einer Ausführungszeit von 4 Jahren und mit einem Kostenaufwand von 76,2 Millionen Euro sollen ein Neubau in L-Form als Anschluss an das bisherige Krankenhaus für die ambulante Nutzung sowie ein komplett sanierter und neugestalteter Bereich für Operationen und Geburtshilfe entstehen. Die Änderungen und Erweiterungen betreffen eine Fläche von 40.000 m². 30 Millionen Euro sollen aus EU-Mitteln finanziert werden.

 

Sol de Mallorca: Attraktives Ensemble von acht Luxusvillen in begehrter Wohnlage

 

Eingebettet in einen kleinen Pinienwald im Umfeld kleiner Badebuchten entsteht derzeit ein Villen-Ensemble mit acht exklusiven Villen mit mediterranen Gemeinschaftsgärten und Privatgärten, zwei Kaskadenpools, Lounge- und Paddle-Tennisbereichen. Die modern designten Villen mit besten Ausstattungsstandards haben Wohnflächen zwischen 262 m² und 337 m² mit optimaler Raum- und Lichtnutzung. Die Villen mit Garagen haben jeweils im Erdgeschoss ein großzügiges Wohn- und Esszimmer mit offener Luxusküche, ein Gäste-WC und einen Wirtschaftsraum sowie im Obergeschoss drei oder vier Schlafzimmer und zwei oder drei Bäder. Alle Häuser haben einladende überdachte und freie Terrassen sowie private Pools. Die Kaufpreise beginnen bei 1.850.000 €. "Ref. 20091-A, Sol de Mallorca - Neue Luxusvillen-Residenz in beliebter strandnaher Wohnlage"

3. Mallorca - Wirtschaft

 

Festland-Hilfen: Balearen erhalten jährlich 110 Millionen Euro für Nachteile aus Insellage

 

Über einen Zeitraum von 5 Jahren werden die Balearen aus dem Zentralhaushalt wegen der Nachteile der Insellage jährlich 110 Millionen Euro als Haushaltszulage erhalten. Das ist das Ergebnis der Verhandlungen zwischen der Ministerpräsidentin Armengol und der spanischen Finanzministerin Maria Jesús Montero. Die Zuschüsse werden ab 2022 greifen. Der Anspruch stand den Balearen bereits für 2020 zu. Allein – aus Madrid kam kein Geld. Aus diesem Grunde hat man sich darauf geeinigt, die erste Rate in 2022 von 110 Millionen Euro auf 183 Millionen Euro aufzustocken.

 

Balearen-Wirtschaft: Mit einem blauen Auge aus der Pandemie gekommen

 

Nach den schweren Einbrüchen im Jahre 2020 scheint sich Mallorcas Wirtschaft nach der schrittweisen Öffnung des Tourismus und dem Wegfall der meisten Beschränkungen wieder zu erholen. Hatte man noch im Jahre 2020 angenommen, dass bis zu 30 % der Unternehmen nicht durch die Krise kommen würden, stimmen die aktuellen Daten optimistischer: Im August 2921 gab es auf den Balearen 57.004 Unternehmen, das entspricht 93 % der 61.380 Unternehmen, die im Vorpandemiejahr 2019 registriert waren.

 

Kurzarbeiterprogramm ERTE wird voraussichtlich bis zum 31.01.2022 verlängert

 

Das Kurzarbeiterprogramm ERTE lief zum 30.09.2021 aus. Die spanische Zentralregierung verhandelt derzeit mit Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden über eine Verlängerung des Hilfsprogramms bis zum 31.01.2022. Die Regierung will eine Verlängerung jedoch von Bedingungen abhängig machen. So sollen insbesondere Umschulungsmaßnahmen für die betroffenen Arbeitnehmer Voraussetzung für die Gewährung von Beihilfen sein.

 

Tourismus I: Britische Regierung erleichtert Mallorca-Reisen

 

Ab 4. Oktober 2021 streicht die britische Regierung Spanien einschließlich der Balearen von der „Corona-Ampel“, wo Spanien zurzeit noch im Orange-Feld liegt. Für britische Mallorca-Urlauber heißt das, dass ab 04.10.21 Geimpfte und Genesene vor ihrer Rückreise von Mallorca nach Großbritannien keine Tests mehr benötigen. Für Ungeimpfte gelten weiterhin die strengen Quarantäne- und Testauflagen. Die Sprecherin des Hotelverbandes des Balearen FEHM hat diese Entscheidung zwar begrüßt, meint jedoch, dass sie zu spät käme, um das große Loch, dass das Ausbleiben der britischen Gäste in dieser Saison in die Kassen der Hotelwirtschaft gerissen hätte, wieder zu füllen.

 

Tourismus II: Kreuzfahrten mit AIDA CRUISES nur noch für Geimpfte

 

Aida Cruises ist mit den Schiffen AIDA PERLA und AIDA STELLA immer gern gesehener Gast auf Mallorca und nimmt jetzt wieder Kreuzfahrten mit Starts oder Zwischenstopps auf Mallorca auf. Allerdings: Nach einem Bericht des Fachportals „Reise vor 9“ sollen zukünftig für Europa-Reisen nur noch Passagiere mit vollständigem Impfschutz teilnehmen dürfen. Bei Kindern unter 12 Jahren reicht ein negatives Testergebnis. Dies soll für Reisen ab Oktober 2021 gelten.

 

Tourismus III: Kreuzfahrttourismus nimmt Fahrt auf

 

Bis zum Jahresende 2021 werden auf Mallorca noch 92 Kreuzfahrtschiffe anlegen. Die meisten Kreuzfahrtschiffe, nämlich 60, werden schon im Oktober auf Mallorca erwartet. Im November werden es noch 22 und im Dezember 10 sein. In Zeiten vor der Pandemie legten auf Mallorca jährlich etwa 300 Kreuzfahrtschiffe an. Palmas Hafen hat eine jährliche Kapazität für 550 Kreuzfahrtschiffe.

4. Mallorca - Recht, Steuern & Finanzen

 

Gericht kippt das Verbot von Ferienvermietungen in der Stadt Palma

 

Palmas Stadtverwaltung hatte 2018 die private Ferienvermietung von Wohnungen in Palma generell untersagt. Hiergegen klagte der Verband der privaten Ferienvermieter Habtur, der in dem Verbot einen Eingriff in Verfassungsrecht und einen Verstoß gegen Europa-Recht sah. Mit Erfolg: Das Oberste Gericht der Balearen (Tribunal Superior de Justicia de les Illes Balears) urteilte am 10. September 2021, dass das Ferienvermietungsverbot in Palma europäische Richtlinien und spanische Gesetze verletze. Die Maßnahme sei unverhältnismäßig und unnötig, schrieben die Richter der linken Stadtverwaltung ins Stammbuch. Die Konsequenzen des Urteils sind noch nicht absehbar: Zum einen handelt es sich lediglich um die für Palma geltenden Verbote der privaten Ferienvermietung, zum anderen ist das Urteil noch nicht rechtskräftig. Ein seltsames Verhältnis zur Beachtung gerichtlicher Entscheidungen zeigte allerdings Oberbürgermeister José Hila: „Die Stadt werde das Urteil anfechten; in Palma werde es auch zukünftig keine private Ferienvermietung geben“.

 

Illegales Bauen: In den letzten vier Jahren wurden 450 illegale Bauten abgerissen

 

Mallorcas Inselrat hat soeben die Daten über Sanktionen bei illegalen Bauten veröffentlicht. Danach wurden in den letzten vier Jahren 450 illegale bauten abgerissen. Die meisten „Zurückbauten“ erfolgten in den Gemeinden Algaida und Marratxí, aber auch in Felanitx und Artà. Im laufenden Jahr 2021 ließen der Inselrat und die zuständige Behörde mit dem unschönen Namen „Gesellschaft zur Verteidigung des Territoriums“ bisher 61-mal die Abrissbagger zum Einsatz kommen.

 

Lutz Minkner „Der Immobilien-Ratgeber SPANIEN Alles über Recht und Steuern“, 4. Auflage 2020 , Stand: Mai 2020 (!), 237 Seiten, ISBN: 978-3-96004-063-7, 29,95 €

 

 

Das Recht ist in einem ständigen Wandel. So auch das spanische Immobilien- und Steuerrecht. Neue Gesetze und Verordnungen, neue Gerichts-entscheidungen, die die Gesetze interpretieren, Eingriffe durch den europäischen Gerichtshof und eine sich den Markterfordernissen anpassende Vertrags-gestaltung – auch Ihnen kommt beim Immobilienerwerb in Spanien vieles „spanisch“ vor? Lutz Minkner hat in seinem „Immobilien-Ratgeber SPANIEN Alles über Recht und Steuern“ alle Fragen rund um die Mallorca-Immobilie anschaulich und mit vielen Beispielsfällen dargestellt, wobei Gesetze und Rechtsprechung bis Mai 2020 berücksichtigt wurden. Der Autor, seit über 45 Jahren Jurist und Unternehmer, kann aus dem Vollen schöpfen, denn er ist Vorstand eines der führenden Immobilien-Unternehmen Mallorcas. Inhaltsverzeichnis, Leseprobe und Bestell-Link finden Sie unter:

Lutz Minkner „Der Immobilien-Ratgeber SPANIEN Alles über Recht und Steuern"

 

5. Mallorca - Galería de Arte Minkner

 

Aufgrund der unsicheren Situation haben wir die endgültige Planung unseres Event- und Ausstellungskalenders für 2021 zunächst zurückgestellt.

 

01.09.2021 – 15.10.2021, „Liebeserklärung an Mallorca“ – Aquarelle von Wilhelm Fikisz

 

 

Wilhelm Fikisz hat auf Mallorca eine große Sammlergemeinde. Kein Wunder: Seit vielen Jahren stellt er meist zum beliebten Pfingstfest der Galeria de Arte Minkner neue Arbeiten aus und lässt sich beim Schaffensprozess seiner Aquarelle über die Schulter schauen. Die diesjährige Ausstellung titelt „Liebeserklärung an Mallorca“ und zeigt die Ergebnisse seiner zahlreichen Streifzüge über die Insel – Landschaften, Dörfer, Weinberge, Häfen und Blumen.

 

Nach seiner Ausbildung als Textilgrafiker wandte sich Fikisz, in Österreich geboren und heute in der Schweiz lebend, in den letzten 20 Jahren der Aquarellmalerei zu und wird in Fachkreisen gern als „Meister des Aquarells“ bezeichnet. Fikisz hatte unzählige Ausstellungen in der Schweiz, in Südtirol, Deutschland, Österreich, Spanien, Großbritannien, Schweden und Belgien und erhielt mehrere renommierte Kunstpreise. Fikisz lockt die Stimmungen lebendigen Lichts in seine Werke. Seine kräftigen Farben und die gewagten Perspektiven spiegeln seine Dynamik und seine Leidenschaft zur Malerei wider.

 

Galeria de Arte Minkner, Avda. Rey Jaime I, 109 – 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255

Ausstellungsdauer: 01.09.2021 – 15.10.2021, Öffnungszeiten: Mo – Fr. 10.00 h – 18.30 h

6. Mallorca - Veranstaltungen und Tipps

 

01.– 17. Oktober 2021, Oktoberfest im Son Amar, Bunyola

 

Die Freunde des Oktoberfestes auf Mallorca können in diesem Jahr im Son Amar feiern. Im überdachten Außenbereich des Showtheaters gibt es vom 01.10. – 17.10.2021, immer freitags bis sonntags, ein Oktoberfest mit Bratwurst, Lammschulter, Frikadellen, Brezeln, Apfelstrudel und Paulaner-Bier. Auf einer Showbühne gibt es mehrfach am Abend eine Performance mit Feuerschluckern und Akrobaten. Tanzen ist allerdings verboten. 01.10. – 17.10.2021, Oktoberfest im Son Amar, immer freitags bis sonntags, 18.00 h – 24.00 h, Eintritt 5 € + 1 € Online-Reservierungsgebühr p.P., Son Amar, Ctra. Palma-Sóller, km 10,8, 07193 Bunyola, Tel. +34 971 617 533, www.sonamar.com.

 

01. – 22. Oktober 2021, Calvià lädt zum gastronomischen Schlemmerevent „Mostra de Cuines“

 

Im Oktober findet in der Gemeinde Calvià wieder der gastronomische Schlemmerevent „Mostra de Cuines“ statt. Die teilnehmenden Restaurants, die sich mit diesem Event vorstellen wollen, bieten in den verschiedenen Zonen der Gemeinde komplette Menüs (Vorspeisen, Hauptspeise, Nachtisch, Getränke) zu Sonderpreisen an. Bitte folgende Termine vormerken:

 

01.10.2021 – Zone I:        Illetes, Cas Catalá, Bendinat, Costa d`en Blanes, Son Caliu

08.10.2021 – Zone II:       Palmanova, Magaluf, Son Ferrer

15.10.2021 – Zone III:      Santa Ponça, Costa de la Calma

22.10.2021 – Zone IV:      Paguera, Cala Fornells, El Toro, Es Capdellá

 

01.10. – 22.10.2021, Schlemmerevent “Mostra de Cuines” in Calvià, Einzelheiten: www.visitcalvia.org/mostra-de-cuines-de-calvia.

 

06. Oktober 2021, Open-Air-Chanson-Konzert – ALMA Acoustic Duo, auf der Kulturfinca Can Estades, Calvià

 

Die Kulturfinca Can Estades in Calvià lädt zum 06.10.2021 zu einem Open-Air-Chanson-Konzert. Die Sängerin Alicia Nilsson und der Gitarrist Martin Weiss stellen u.a. ihr Debütalbum „Gracias a la Vida“ vor. Eine akustische Reise um die Welt mit internationalen Klassikern von Edith Piaf, George Gershwin, Antonio Carlos Jobim, Mercedes Sosa und mehr. Mit Passion und souligem Timbre singt Alicia in fünf Sprachen und Martin sorgt auf den Nylonsaiten für geschmackvolle Intros und Interludes. Als Duo grooven sie in traumwandlerischer Interaktion ohne Netz und doppelten Boden. 06.10.2021, ALMA Acoustic Duo auf der Kulturfinca Can Estades (Camí de Son Pillo, 15, Calvià), Einlass und Empfang 20.00 h, Konzertbeginn 20.30 h, 24 € Konzert und Getränke (kein Dinner), Reservierungen +34 971 670 558 oder info@can-estades.com.

 

10. und 16. Oktober 2021: Triathlon-Event „Ironman“ in Port Alcúdia

 

Am 10. und 16.10.2021 findet in Port Alcúdia der Triathlon-Event „Ironman“ statt. Die Teilnehmerplätze sind bereits ausgebucht. Zuschauer sind aber sehr gern gesehen. Am 10.10.2021 sind in der Halbdistanz 1,9 km im Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,2 km Laufen zu bewältigen. Am 16.10.2021 stehen dann 3,9 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,2 km Laufen auf dem Programm. 10.10./16.10.2021, Triathlon-Ironman in Port Alcúdia, ab 07.55 h Port Alcúdia, www.ironman.com

7. Impressum

 

Der „Newsletter von Minkner & Partner S.L.“ erscheint 14-tägig. Sie erhalten die E-Mail als Kunde von Minkner & Partner PROFI KONZEPT S.L. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist Dipl. Jur., Ass. jur. Lutz Minkner, c/o Minkner & Partner S.L., Avda. Rey Jaime I, 109, 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255, info@minkner.comwww.minkner.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 OFICINA CENTRAL SANTA PONSA       07180 Santa Ponsa - Avenida Rey Jaime I, 109       Tel. +34 971 695 255       Fax: +34 971 695 695

© 2021 Minkner & Partner S.L. Mallorca Immobilien          Alle Rechte vorbehalten          Impressum          Datenschutz          Abmelden: hier