1. Neues von Minkner & Partner

 

Auf Mallorca überwintern – Herzlich Willkommen

 

Deutschland hat derzeit doppelt so hohe Inzidenzwerte als Mallorca. Die Corona bedingten Beschränkungen der persönlichen Freiheit sind in Deutschland deutlich größer, Mallorca hat ein ausgezeichnetes Gesundheitssystem und achtet alle Hygiene- und Sicherheitsvorschriften. Und obendrauf gibt es eine unvergleichliche Landschaft und ein mildes Herbstklima, das dazu einlädt, bisher unbekannte Winkel der Insel zu erkunden. Kein Wunder, dass viele Gäste aus Deutschland, die es sich leisten können, zurzeit in Deutschland die Koffer packen, um auf Mallorca zu überwintern. Darunter sind auch viele Freiberufler und Arbeitnehmer, die auf Mallorca im Home-Office arbeiten können. Wenn Sie zu den Glücklichen zählen, die sich den Lebens- und Arbeitsplatz aussuchen können: Wann packen Sie die Koffer? Herzlich Willkommen auf Mallorca!

 

Weihnachtslichter oder eine warme Mahlzeit? Palma zahlt für Weihnachtsbeleuchtung 1,445 Mio. Euro

 

Seit gestern, 26.11.2020, sind Palmas Straßen weihnachtlich festlich beleuchtet. Das Lichtspektakel gibt es in 33 Straßen wie dem Borne und der Rambla, aber auch der General Riera und des Cami de Son Rapinya zu bestaunen. 1160 Bäume und 200 Palmen sind mit Lichtketten und Ornamenten geschmückt. Im Parc de la Mar steht ein 23 m hoher verzierter und beleuchteter Weihnachtsbaum. Die Ausschmückung und Beleuchtung lässt sich Palmas Stadtverwaltung 1,445 Mio. Euro kosten. Ob dieser Aufwand in diesen Zeiten gerechtfertigt sei, darüber gab es Streit, nicht nur in Palma, sondern auch in den Verwaltungen von Mallorcas Gemeinden. Die Gemeinden verzichten in diesem Jahr auf eine Festbeleuchtung. Wenn Tausende von Familien keine warme Mahlzeit hätten, sollte der Weihnachtsdekorationsposten des Haushalts besser den bedürftigen Familien zugutekommen. Palma rechtfertigt den Aufwand: „Wir wollen die Corona bedingt traumatisierten Einwohner mit einem nie dagewesenen Lichtspektakel vor Weihnachten beglücken, gleichzeitig aber auch den Einzelhandel unterstützen, indem wir Menschen in die Stadt locken“, sagt Bürgermeister José Hila.

 

www.minkner.com: „Aktuelle Themen“ rund um die Mallorca-Immobilie

 

Der BLOG Aktuelle Themen hat sich zu einer häufig besuchten Seite des Internet-Portals von Minkner & Partner entwickelt. Dort werden Themen wie „Steuererhöhungen ab 2021“, „Reisen nach Mallorca trotz Covid19“, „Golfen auf Mallorca – Winterangebote nutzen“, „Bauen auf Mallorca – Antragsstau in Palma“ und „Mallorcas Wirtschaft – Ideen sind gefragt“ vorgestellt und ständig in Updates aktualisiert. Die Seite hat sich auch zu einem lebhaften Diskussionsforum entwickelt, auf dem die User die angesprochenen Themen konträr diskutieren. Schauen Sie mal rein!

 

Lions Club und Minkner & Partner danken den Unterstützern von „Comida para Todos – Essen für Alle“

 

Seit 10 Jahren führt der Lions Club Palma sein Projekt „Comida para Todos – Essen für Alle“, mit dem Tausende von bedürftigen Familien frische Lebensmittel geliefert werden. Das Projekt war vor einigen Monaten noch gefährdet: weil der Frische-LKW wegen Altersschwäche zusammenzubrechen drohte, weil Spenden und Hilfsmittel wegen der Pandemie ausblieben bzw. geringer wurden, weil immer mehr Menschen auf Mallorca unterhalb der Armutsgrenze leben, aber keine oder zu geringe öffentliche Unterstützung bekommen. Doch nun ist die wichtigste Hürde genommen: Mit Hilfe der Sparkasse Caixa und des Lions Clubs Calviá konnte eine neuer Frische-LKW angeschafft werden. Die Marketing-Abteilung von Minkner & Partner nutzte ihre Wirtschaftskontakte und ihr Know-How, um neue Unterstützer für dieses bewundernswerte, ehrenamtlich ausgeführte Projekt zu finden. Die Hauptunterstützer des Projekts finden sich an den Außenflächen des neuen LKW, der am 22.11.2020 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Näheres finden Sie hier: Pressetermin zur Präsentation des neuen Lionsclub-LKW.

2. Mallorca - Bauen / Investitionen; Wirtschaft; Recht, Steuern & Finanzen 

 

(1) Bauen / Investitionen

 

Cala Pi: Kein Geld für Kanalisation und Kläranlage – deshalb keine Baugenehmigungen

 

Bauherren in Cala Pi, Vallgornera und es Pas im Süden der Insel können zurzeit ihre Bauvorhaben nicht durchführen, weil sie auf absehbare Zeit keine Baugenehmigung erhalten werden. Die Bewilligung von etwa 200 Bauanträgen wurde gestoppt. Der Grund: Für die Erteilung von Baugenehmigungen ist Voraussetzungen, dass die Grundstücke an die öffentliche Kanalisation angeschlossen sind. Kanalisation und Kläranlage können aber derzeit nicht gebaut werden, weil die zugesagten Mittel nicht geflossen sind und wegen leerer Kassen wohl auch in Kürze nicht fließen werden.

 

Palma: Capuccino-Gruppe baut in der Calle Protectora im Herzen Palmas eine Shopping-Zone

 

Die umtriebige Capuccino-Gruppe hat neue, große Pläne: Sie will ein historisches, emblematisches Gebäude im Herzen Palmas, in der Calle Protectora, dass sie bereits 2016 gekauft hatte, eine Shopping- und Geschäftszone errichten. Das zweigeschossige Gebäude zwischen der Calle Sant Feliu und der Jaume III wurde vor 130 Jahren gebaut und wurde zuletzt für soziale und kulturelle Projekte (Theater, Kino, Restaurant) genutzt. Die Capuccino-Gruppe plant, das gesamte Gebäude zu entkernen, will dann eine Fläche von 2.700 m² selbst nutzen (allerdings nicht als Café, sondern für kleine Inneneinrichtungsgeschäfte u.ä.) und den Rest an Dritte vermieten.

 

Palma: „Katz und Maus – Spiel“ im Barackenviertel Son Banya

 

Seit Jahren liefern sich Palmas Stadtverwaltung und die Bewohner der Drogen- und Barackensiedlung Son Banya ein „Katz und Maus – Spiel“. Kaum hat die Stadtverwaltung einige Baracken abgerissen, haben die Bewohner schon wieder neue Baracken aufgebaut. Derzeit stehen in Son Banya noch 85 Baracken. Das Quartier ist nach wie vor das Zentrum für den Drogenhandel auf Mallorca. Die Bewohner wollen erst weichen, wenn ihnen das Palma-Rathaus neue Häuser gibt. Palma weist darauf hin, dass schon etliche Familien in andere Stadtteile Palmas umgesiedelt wurden, die restlichen Bewohner aber darauf warteten, dass Palma ihnen Ersatzwohnraum oder Entschädigungen anbiete. Auf dem fraglichen Gelände soll ab 2021 ein Seniorenwohnheim entstehen.

(2) Wirtschaft

 

Hotelwirtschaft: Notlösung – Hotels vermieten Apartments an Dauermieter

 

Einige Hoteliers auf Mallorca haben eine Lösung gefunden, ihre leeren Häuser zu füllen: Sie vermieten die Hotelzimmer und -Apartments an Dauermieter, die derzeit auf dem freien Wohnungsmarkt erfolglos nach Wohnraum suchen. Die Monatsmiete für ein Apartment liegt zwischen 500 € und 700 €. Hinzu kommen Nebenkosten für Strom und Wasser. Eine win-win-Situation: Die Mieter finden Wohnraum für einen vernünftigen Preis, die Hoteliers können ihre Häuser geöffnet halten und das Personal beschäftigen und bezahlen. Vielleicht auch ein Modell für die Zeit nach Corona, wenn möglicherweise nicht mehr so viele Hotelbetten gebraucht werden?

 

Gastronomie: Balearen-Regierung verbietet Weihnachtsfeiern

 

Die Balearen-Regierung hat Weihnachtsfeiern von mehr als sechs Personen in diesem Jahr untersagt. Das Gesundheitsministerium wird spezielle Inspektoren einsetzen, die die Einhaltung dieser Verordnung überwachen sollen. Für Verstöße sind hohe Geldbußen angekündigt worden. Man werde auch gegen „trickreiche“ Umgehungsversuche vorgehen, wenn z.B. mehr als sechs Personen an verschiedenen Tischen unter Einhaltung der Abstandsregeln säßen. Es wird darauf hingewiesen, dass Treffen von mehr als sechs Personen angesichts der Corona-Lage derzeit nicht erlaubt sind.

 

Tourismus I: EU-Gesundheitskommissarin empfiehlt ausdrücklich Schnelltests

 

Da Deutschland mit seinen Testkapazitäten für PCR-Tests, die z.B. für Einreisen vom Risikogebiet Deutschland in das Risikogebiet der Balearen erforderlich sind, äußerst angespannt ist und Testergebnisse oft nicht innerhalb der 72-Stunden-Frist vorliegen, hat sich die EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakidis für die Nutzung der schnellen Antigen-Tests ausgesprochen, deren Ergebnisse nach 15 – 30 min. vorliegen. Diese seien zwar weniger empfindlich als die PCR-Tests, jedoch im grenzüberschreitenden Verkehr ausreichend und empfehlenswert. Nun müssten die EU-Staaten die unterschiedlichen Tests wechselseitig anerkennen.

 

Tourismus II: Deutsche Reiseveranstalter setzen auf das Frühjahr 2021

 

Deutsche Reiseveranstalter (DRV und ABTA) setzen darauf, dass der Tourismus auf Mallorca und den Nachbarinseln im Frühjahr 2021 wieder deutlich anziehen werde. Da bereits in wenigen Wochen in Deutschland und Spanien Impfkampagnen einsetzen werden, werde das Reisen auch ins Ausland und auch unter Anwendung der Sicherheitsmaßnahmen wie Abstandsregeln, Hygiene und Masken wieder zunehmen. Deshalb rechne man auch mit einer funktionierenden Hochsaison und sehe wieder in eine positive Zukunft für den Tourismus.

(3) Recht, Steuern & Finanzen

 

Steuern: Haushaltsentwurf 2021 sieht in mehreren Steuerarten Steuererhöhungen vor

 

Der Haushaltsentwurf 2021 der spanischen Zentralregierung sieht in mehreren Steuerarten Steuererhöhungen vor. Diese betreffen überwiegend Spitzenverdiener und Vermögende. So wird es Erhöhungen beim Spitzensteuersatz auf 49,5 %, bei der Steuer auf Kapitalerträge von 23 % auf 26 % und bei der Vermögensteuer für Vermögen ab 10,7 Millionen Euro von 2,5 % auf 3,5 % geben. Einzelheiten finden Sie in unserem BLOG „Aktuelle Themen“: Steuererhöhungen ab 2021 – Spanien beutelt die Reichen.

 

Baurecht: Bauverstöße sollen mit Drohnen aufgedeckt werden. In 2019 erfolgten 368 Sanktionen

 

Die dem Inselrat zugeordnete „Gesellschaft zur Verteidigung des Territoriums“ (ADT) hat nicht nur einen martialischen Namen, sie will auch zukünftig aus der Luft illegales Bauen auf Mallorca bekämpfen. Im nächsten Jahr sollen acht Drohnen angeschafft werden, mittels derer aus der Luft Bauverstöße aufgedeckt werden sollen, wenn ein Verdacht des Verstoßes gegen geltendes Baurecht besteht. Nachdem die ADT in den letzten Jahren personell aufgestockt wurde und auch zusätzliche finanzielle Mittel erhalten hat, hat sie allein in 2019 368 Sanktionsverfahren mit einem Strafvolumen von 6 Millionen Euro durchgeführt, 73 bereits begonnene illegalen Bauprojekte wurden gestoppt. Für 115 bereits gebaute Objekte wurden Abrissverfügungen erlassen und in 124 Fällen wurde ein Abriss durchgeführt.

 

Lutz Minkner „Der Immobilien-Ratgeber SPANIEN Alles über Recht und Steuern“, 4. Auflage 2020 , Stand: Mai 2020 (!), 237 Seiten, ISBN: 978-3-96004-063-7, 29,95 €

 

 

Das Recht ist in einem ständigen Wandel. So auch das spanische Immobilien- und Steuerrecht. Neue Gesetze und Verordnungen, neue Gerichts-entscheidungen, die die Gesetze interpretieren, Eingriffe durch den europäischen Gerichtshof und eine sich den Markterfordernissen anpassende Vertrags-gestaltung – auch Ihnen kommt beim Immobilienerwerb in Spanien vieles „spanisch“ vor? Lutz Minkner hat in seinem „Immobilien-Ratgeber SPANIEN Alles über Recht und Steuern“ alle Fragen rund um die Mallorca-Immobilie anschaulich und mit vielen Beispielsfällen dargestellt, wobei Gesetze und Rechtsprechung bis Mai 2020 berücksichtigt wurden. Der Autor, seit über 45 Jahren Jurist und Unternehmer, kann aus dem Vollen schöpfen, denn er ist Vorstand eines der führenden Immobilien-Unternehmen Mallorcas. Inhaltsverzeichnis, Leseprobe und Bestell-Link finden Sie unter:

Lutz Minkner „Der Immobilien-Ratgeber SPANIEN Alles über Recht und Steuern"

3. Galería de Arte Minkner

 

07.08. – 31.12.2020 „Palmas Gesichter – Palmas Fassaden“, Assemblagen von Prof. Jürgen Wölke

 

 

Prof. Jürgen Wölke war der unbestrittene Meister der Assemblage. Das sind räumlich-plastische Materialbilder, mit denen Wölke „die Welt in Miniatur“ nachbildete. Auf Schrottplätzen in Berlin und Mallorcas war er als steter Sucher und Sammler ebenso bekannt wie in kleinen, traditionellen Krämerläden, wo er seine Motive fand. Großformatige Arbeiten Wölkes befinden sich z.B. am New Yorker Flughafen, am Leipziger Hauptbahnhof sowie in zahlreichen Privatsammlungen. Der Berliner Senat überreichte mehrfach seinen Staatsgästen Wölke-Assemblagen als Gastgeschenk. In Palma hatten es dem Künstler die geschundenen, morbiden Fassaden der Altstadt angetan. Wölke schuf sensible Milieustudien von dokumentarischem Wert.

 

Galeria de Arte Minkner, Avda. Rey Jaime I, 109 – 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255

Ausstellungsdauer: 07.08.2020 – 31.12.2020, Öffnungszeiten: Mo – Fr. 10.00 h – 18.30 h

 

Die ab 11.09.2020 geplante Folgeausstellung mit Arbeiten von Britta Hurter fällt ebenso wie die ab 09.10.2020 geplante Ausstellung von Heike Altmann wegen der Corona-Beschränkungen leider aus und werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Die Ausstellung von Prof. Jürgen Wölke wird bis zum 31.12.2020 verlängert.

4. Veranstaltungen und Tipps

 

25. bis 29. November 2020, TaPalma – 5 Tage Tapas-Route durch Palmas Gastronomie

 

Vom 25. Bis 29. November findet in Palma wieder die beliebte TaPalma statt. Etwa 40 Bars und Restaurants, die über das ganze Stadtgebiet verteilt sind, bieten an diesen Tagen Tapa-Spezialitäten an, und zwar für 2 Euro pro Tapa. Zusätzlich werden auch Drinks, Cocktails und alkoholfreie Getränke für einen kleinen Obolus angeboten. Die teilnehmenden Restaurants und Bars finden Sie auf der Website www.tapalma.es, wenige Tage vor Beginn der Veranstaltung.

 

29. November 2020, Festliches Advents-Konzert mit Manfred Kullmann auf der Kulturfinca Son Baulo

 

Die Kulturfinca Son Baulo in Lloret de Vistalegre lädt zum 29.11.2020 zu einer Soirée, zu einem festlichen Advents-Konzert mit dem beliebten und renommierten Jazzer Manfred Kullmann. „Jeder Ton sitzt: mit klarem Anschlag, perfektem Timing – ohne Leerlauf oder Effekthascherei. Manfred Kullmann überträgt Bilder in seine Klangwelt, die seiner kompositorischen Kreativität und Assoziation erwachsen. Spieltechnisch scheinen ihm dabei keine Grenzen gesetzt. Festliche Kompositionen mit Jazz-Elementen, die ins Ohr gehen. Beethoven und Eigenkompositionen fehlen nicht“. 29.11.2020, Festliches Advents-Konzert mit Manfred Kullmann auf der Kulturfinca Son Baulo, 17.00 h Konzert 18 €, anschließend 4-Gänge Menü 24 €. Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

10. Dezember 2020, „Der Messias“ von G.F. Händel mit den Sinfonikern der Balearen unter Pablo Mielgo im Trui Teatre, Palma/Son Rapinya

 

Einen besonderen Konzertgenuss werden die Sinfoniker der Balearen unter dem Dirigenten Pablo Mielgo ihren Zuhörern am 10.12.2020 im Trui Teatre in Palma/Son Rapinya bieten. Solisten sind die Sopranistin Nuria Rial, der Countertenor Leandro Marziotte und der Bariton José Antonio López, begleitet vom Chor der Balearen-Universität. 1741 komponiert und 1742 uraufgeführt vertont das Werk von G.F. Händel die christliche Glaubenslehre bezüglich des Messias auf Basis der King-James-Bibel und des Book of the Common Prayer. Das Oratorium „Der Messias“ gehört zu den populärsten Beispielen geistlicher Musik des christlichen Abendlandes. 10.12.2020, „Der Messias“ von G.F. Händel, aufgeführt von den Sinfonikern der Balearen unter Pablo Mielgo, Trui Teatre, 20.00 h, Eintritt 35 €, +34 971 783 279, www.truiteatre.es

 

Noch bis 10. Januar 2021: Circo Alegría gastiert in Palma auf dem Veranstaltungsgelände Son Fusteret

 

Wie alljährlich zum Jahresende gastiert der Circo Alegría wieder in Palma auf dem Veranstaltungsgelände Son Fusteret. In diesem Jahr steht das innovative Spektakel „Circo sobre agua 2“ auf dem Programm: Die Zirkusshow findet auf / in einem holografischen 3-D-Ozean statt. Projektionen von Meerestieren aller Art interagieren dabei mit Artisten und dem Publikum. Die Manege wird beherrscht von einem Pool mit 24.000 Litern Wasser, in der sich kostümierte Artisten als Piraten, Meerjungfrauen, Haie und Fische tummeln. Die Show wird begleitet und untermalt von Musikaufnahmen, Live-Gesang, Wasserspielen und Lichteffekten. Und natürlich ist auch der Clown Richi Alegría dabei. Noch bis zum 10. 01.2021: Circo Alegría gastiert mit der Show „Circo sobre agua 2“ in Palma, Tickets unter www.circoalegria.es

 

Tipp I: mallOrca IMPRESSIONS von Stefan Loiperdinger – das Weihnachtsgeschenk

 

 

 Freunde der Insel kennen den neuen Bildband von Stefan Loiperdinger „MallOrca IMPRESSIONS“. Das mit wunderbaren, großformatigen Mallorca-Fotos und dreisprachigem Text (DE, EN, SP) ausgestattete Buch ist eine Liebeserklärung an die Insel. Loiperdinger zeigt die Insel aus ungewohnter Perspektive und macht neugierig auf viele versteckte Winkel, die man so noch nicht gesehen hat. 204 Seiten, 230 x 220 x 28 mm kostet „mallOrca IMPRESSIONS 39 € zzgl. Versandkosten (ab 2 Büchern Versand gratis). Es kann hier mallOrca IMPRESSIONS bestellt werden. Ein wunderbares Weihnachtsgeschenk für alle Mallorca-Freunde. Und Sie können damit noch etwas Gutes tun: Für jedes bis zum 24.12.2020 bestellte Buch „mallOrca IMPRESSIONS“ spendet Stefan Loiperdinger 10 € an „Comida para Todos – Essen für Alle“ des Lions Clubs Palma.

Tipp 2: Kulturstiftung Juan March mit 1.600 Videos und 3.200 Audio-Mitschnitten – jetzt online

 

Die Kulturstiftung Juan March leistet auf Mallorca eine bemerkenswerte Arbeit durch Ausstellungen zeitgenössischer Kunst, Konzerte und Vorträge. Ebenso bemerkenswert ist die Arbeit der Stiftung am Stammsitz in Madrid, wo allein in diesem Jahr 30 Konzerte, 25 Vorträge und 2 Ausstellungen geplant waren, die wegen Corona nicht stattfinden konnten. Alle diese Veranstaltungen werden jetzt ins Netz verlegt und können über www.canal.march.es virtuell besichtigt werden. Und nicht nur das: Auf canal.march.es können jetzt 1.600 Videos und 3.200 Audio-Mitschnitte aus den letzten 45 Jahren der Arbeit der Stiftung (Konzerte, Ausstellungsberichte, Vorträge, Interviews) gesehen und gehört werden.

 

Tipp 3: "Die Kunst, egal in welcher Form, hat die Aufgabe Freude und Hoffnung zu bringen. Jederzeit."

 

 

Dieses eine Mal darfst du so sein, dachte sich unser Künstler Herman und schuf ein weihnachtlich, humorvolles Erinnerungsbild, zum Schenken und Verschenken. Mit nur einem Buchstaben verwandelt sich das  festliche Motiv in eine klare, zeitgenössische Botschaft, und entpuppt sich mit minimalem Wortwitz als „typisch Herman“.

 

Format mit Rahmen 25 x 32,5 cm. Preis: € 190,- Es erscheint in einer Auflage von 61 Exemplaren, handsigniert und nummeriert. Auf Wunsch auch mit persönlicher Widmung.

 

Jetzt bestellen: newsletter@minkner.com oder telefonisch: +34 971 698 018

5. IMPRESSUM

 

Der „Newsletter von Minkner & Partner S.L.“ erscheint 14-tägig. Sie erhalten die E-Mail als Kunde von Minkner & Partner PROFI KONZEPT S.L. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist Dipl. Jur., Ass. jur. Lutz Minkner, c/o Minkner & Partner S.L., Avda. Rey Jaime I, 109, ES 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255, info@minkner.comwww.minkner.com

 

 

 

 

 

 OFICINA CENTRAL SANTA PONSA     Avenida Rey Jaime I, 109     Tel. +34 971 695 255     Fax: +34 971 695 695

© 2020 Minkner & Partner S.L. Mallorca Immobilien     Alle Rechte vorbehalten     Impressum     Datenschutz     Abmelden: hier