1. Neues von Minkner & Partner

 

„Wo viel Licht ist, ist auch starker Schatten“ – Das Projekt „Comida para Todos – Essen für Alle“ des Lions Clubs Palma

 

Mallorca wird oft als „die Insel des Lichts“ bezeichnet und viele internationale Freunde der Insel besuchen uns, um sich an der einzigartigen Schönheit zu erfreuen. Doch es gibt auch Schattenseiten und nicht erst seit Corona, aber durch die Pandemie noch stärker: Ein Fünftel der Menschen leben unterhalb der Armutsgrenze, Langzeitarbeitslose erhalten keine Unterstützung, und auch die Sozialhilfe ist nur auf wenige Monate beschränkt. Der Lions Club Palma beklagt nicht nur diese Situation, sondern packt die Probleme hilfreich an: Seit zehn Jahren betreibt der Lions Club Palma das Projekt „Comida para Todos – Essen für Alle“ und sammelt bei Supermärkten Lebensmittel ein und verteilt diese an viele Organisationen, die sie dann direkt den Bedürftigen (Familien, Senioren, Kindern und Obdachlosen) verteilen und dafür sorgen, dass dieser Personenkreis ein Frühstück oder eine warme Mahlzeit erhält. Weitere Informationen finden Sie unter www.lionsclubpalma.com. Auch Sie können helfen. Das Spendenkonto wird bei der Sparkasse La Caixa mit dem IBAN ES62 2100 4379 63 0200050026, BIG CAIXESBBXXX geführt.

 

Edith Minkner zeigt Ihnen unsere schöne Insel Mallorca: Mallorcas Ausflüge und Sehenswürdigkeiten

 

Sie wollen bei Ihren nächsten Mallorca-Besuchen die Insel und ihre Sehenswürdigkeiten besser kennenlernen? Dafür haben wir in unserem Internet-Portal die Rubrik „Mallorca“ eingerichtet. Ein besonderes Fenster „Sehenswürdigkeiten“ gibt Ihnen Ausblicke auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Palma und inselweite Ausflugsziele. Edith Minkner lebt seit 27 Jahren auf Mallorca und führt Sie in Palma zur Kathedrale, zum Almudaina-Palast, zum Rathausplatz, zum Castell de Bellver, zum Gran Hotel, zur Llonja und zu den Arabischen Bädern. Weiter gibt es Tipps zu Tagesausflügen zur Talaiot-Siedlung Ses Paisses, zum Kardinalspalast La Raixa, zu den Drachenhöhlen in Porto Cristo, zum Naturpark Albufera, zu den Gärten von Alfabia und zum Naturschauspiel Fonts Ufanes. Viel Spaß beim Reinschauen: Edith Minkner stellt Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Mallorcas vor

2. Mallorca - Bauen / Investitionen; Wirtschaft; Recht, Steuern & Finanzen 

 

(1) Bauen / Investitionen

 

PORT ANDRATX / CALA LLAMP: Luxusvillen am Meer mit VIP-Mitgliedschaft im Beach-Club

 

In privilegierter Lage am Meer ist eine einzigartige Terrassen-Villen-Residenz mit 41 privaten Villen soeben fertiggestellt worden. Hier kann man die Seele baumeln lassen, den Blick aufs Meer und einen fantastischen Sonnenuntergang genießen. Und dann in einer lauen Sommernacht ein Bad im privaten Pool nehmen. Die Villen in minimalistischer Architektur haben Wohnflächen zwischen 248 m² und 329 m², die sich aufteilen in einen großzügigen Wohn- und Essbereich mit offener Designerküche, die Master-Suite mit Ankleide und Bad sowie zwei weitere Schlafzimmer mit dazugehörigen Bädern. Alles in bester Bauqualität, erlesenen Materialien und feinster Haustechnik. Für die Eigentümer gibt es eine VIP-Mitgliedschaft im beliebten Beach-Club. Mehr erfahren Sie unter: Ref. 8766-A Port Andratx / Cala Llamp – Neubau–Luxusvillen mit Meerblick und Privatpool oder sprechen Sie mit Matthias Neumann bei Minkner & Partner in Port Andratx Tel. +34 971 671 250.

(2) Wirtschaft

 

EU-Fördermittel: Balearen warten dringend auf 140 Millionen zugesagter Fördermittel

 

Aufgrund der schwer angeschlagenen Balearen-Wirtschaft wartet die Balearen-Regierung auf Fördermittel in Höhe von 140 Millionen Euro, die die EU Spanien und den Balearen zugesagt hatte. MP Armengol erklärte dazu, die Balearen seien durch Corona besonders betroffen. Die Mittel seien dringend nötig, um strukturelle Veränderungen in der Wirtschaft der Inseln vorzunehmen. Zunächst habe man sich um die Förderung von Gesundheits- und Erziehungsprojekten gekümmert, nun gehe es um das Wiederbeleben der Wirtschaft. Armengol prognostizierte, dass das Bruttosozialprodukt der Balearen wegen der Pandemie um 30 % zurückgehen könne.

 

 

Tourismus I: Reisewarnung der deutschen Bundesregierung bezüglich der Balearen in der Kritik

 

Die Reisewarnung der Bundesrepublik Deutschland bezüglich der Balearen wird heftig kritisiert. Nicht grundsätzlich, sondern wegen nicht nachvollziehbarer Zahlenspiele. Die Online-Reiseveranstalter Urlaubsguru und Holidayguru haben an das deutsche Außenministerium einen Brandbrief geschrieben und die Berechnungsgrundlage für die Obergrenze der Covid19-Infektionen gerügt: „Wenn die Anzahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner ausschlaggebend für die Entscheidung zu weiteren Beschränkungen ist, dann müssen unserer Meinung nach auch Touristen, die die Einwohnerzahl in Urlaubsregionen zeitweise (deutlich) erhöhen, berücksichtigt werden“, heißt es in dem Schreiben. So hätten im Juli 2020 auf den Balearen 354.129 Menschen geurlaubt, die in der Corona Statistik aber nicht auftauchten. Dass die Balearen ein sicheres Urlaubsgebiet sind, folgt im Übrigen daraus, dass bei den Mallorca-Rückkehrern kein einziger Infektionsfall festgestellt werden konnte.

 

Tourismus II: 144 von 331 Hotels haben wegen Reisewarnung im August geschlossen, bei den Stadthotels sind es 26 von 72

 

Die Reisewarnung der deutschen Bundesregierung hat Mallorcas Hotelwirtschaft hart getroffen. 144 Hotels haben aufgrund der Reisewarnung ihre Häuser bereits geschlossen, einige zögerten noch in der Hoffnung auf eine kurzfristige Aufhebung der Reisewarnung, so die Vorsitzende der mallorquinischen Hotelvereinigung FEHM, Maria Frontera. Insgesamt hatten nur 331 Hotels in diesem Sommer geöffnet. Zu den hoffnungsvollen Unternehmen gehört die Riu-Hotelgruppe, die vier Hotels bis auf weiteres geöffnet hält. Auch die Meliá-Hotelgruppe lässt zunächst acht Hotels geöffnet. Etwas besser sieht es bei den Stadt- und Boutique-Hotels aus. Von den 72 Hotels dieser Gruppe sind derzeit noch 46 geöffnet. Bei den 5-Sterne-Hotels werden voraussichtlich die meisten Häuser im Laufe des Septembers schließen, da die Auslastung durchschnittlich nur bei 20 % liege.

 

Tourismus III: Wanderherbergen öffnen ab September mit strengen Hygiene-Vorschriften

 

Mallorcas Wanderherbergen haben überwiegend seit dem 1. September 2020 geöffnet. Sie waren während des Alarmzustandes geschlossen worden und mussten ein umfangreiches Hygiene-Programm entwickeln und umsetzen. Dazu gehören beim Einchecken Temperaturmessungen, Desinfektion von Rucksäcken und Wanderschuhen, Atemmasken, Sicherheitsabstände und Bereithalten von Desinfektionsgel. Weiter wurde die erlaubte Gästezahl gesenkt.

 

Tourismus IV: Mietfincas für 2021 bestens gebucht, zur Jahreswende volle Auftragsbücher

 

Mutti Merkels „Wir schaffen das“ und die Hoffnung auf flächendeckende Impfungen gegen Covid19 zur Jahreswende haben einen Nachfrage- und Buchungsboom bei Mallorcas Finca-Vermietern ausgelöst. Fincallorca.de“ berichtet, dass schon jetzt 50 % der 1.500 Ferienunterkünfte in Fincas auf Mallorca für den Monat Juli 2021 ausgebucht seien. Für die kommende Saison sollen bereits durchschnittlich 30 % der Plätze belegt sein. Normalerweise startet der Buchungsbeginn bei Fincallorca erst zu Weihnachten. Dann aber werde es wahrscheinlich bei Buchungen der Wunschfinca schon sehr eng.

 

Landwirtschaft: erst Corona-Probleme, dann das Unwetter vom 30.08.2020

 

Mallorcas Landwirte schauen sorgenvoll in die Zukunft: Im Frühjahr und Sommer wurden sie ihre Produkte nicht los, weil die Hotels und Restaurants geschlossen waren und auch die großen Supermarktketten nur zögerlich Produkte von der Insel anbieten und jetzt wurden sie am 30.08.2020 von einem Unwetter heimgesucht, das gebietsweise bis zu 80 % der Ernte vernichtet hat. Besonders in den Gemeinden Felanitx, Porreres und Banyalbufar wurden Weinstöcke und Olivenbäume in Mitleidenschaft gezogen. In den Regionen von Santa Maria, Ariany und Manacor war die Gemüseernte stark betroffen. Auch wurden Gewächshäuser und landwirtschaftlich genutzte Gebäude schwer beschädigt.

 

Banken: Fusionspläne von Bankia und Caixabank scheinen unterschriftsreif

 

Spaniens Banken haben Rentabilitätsprobleme. Die anhaltend niedrigen Leitzinsen und das durch Corona angeschlagene wirtschaftliche Umfeld setzen die Banken unter Druck. Schon nach der Bankenkrise 2008/2009 kam es zu zahlreichen Fusionen. So wurde z.B. die mallorquinische Sa Nostra von der Bankia übernommen. Im Banken-Ranking belegen die Banco Santander die Position 1, die BBVA die Position 2, die Caixabank die Position 3 und die Bankia die Position 4. Nun wollen sich Bankia und Caixabank zusammenschließen und damit zum größten spanischen Bankinstitut werden. Der Zusammenschluss wäre die größte spanische Bankenfusion der letzten 20 Jahre. Auch die Führungsposten schein schon verteilt zu sein: Neuer Chef des Unternehmens soll der aktuelle Bankia-Vorstandsvorsitzende José Ignacio Goirigolzarri werden. Der Hauptsitz des Unternehmens wird Valencia werden.

(3) Recht, Steuern & Finanzen

 

Inselrat lässt Abrissbirne kreisen – 346 Abrisse in 3½ Jahren

 

Die dem Inselrat untergeordnete „Behörde zur Verteidigung des Territoriums“ (ADT) machte in den letzten 3½ Jahren ihrem martialischen Namen alle Ehre und vollstreckte in den Jahren 2017 – 2020 346 Abrisse von illegal errichteten Bauwerken, und zwar den Gemeinden Algaida, Marratxi und Felanitx. Tatsächlich gab es deutlich mehr Abrisse, denn die ADT greift nur dann ein, wenn ihr von den Gemeinden eine entsprechende Befugnis eingeräumt wurde. Da es den Gemeinden an notwendigem Personal fehlt, diskutieren mehrere Gemeinden derzeit, entsprechende Befugnisse ebenfalls an den Inselrat und die ADT abzugeben.

 

Neu im Buchhandel: Lutz Minkner „Der Immobilien-Ratgeber SPANIEN Alles über Recht und Steuern“, 4. Auflage 2020 , Stand: Mai 2020 (!), 237 Seiten, ISBN: 978-3-96004-063-7, 29,95 €

 

 

Das Recht ist in einem ständigen Wandel. So auch das spanische Immobilien- und Steuerrecht. Neue Gesetze und Verordnungen, neue Gerichts-entscheidungen, die die Gesetze interpretieren, Eingriffe durch den europäischen Gerichtshof und eine sich den Markterfordernissen anpassende Vertrags-gestaltung – auch Ihnen kommt beim Immobilienerwerb in Spanien vieles „spanisch“ vor? Lutz Minkner hat in seinem „Immobilien-Ratgeber SPANIEN Alles über Recht und Steuern“ alle Fragen rund um die Mallorca-Immobilie anschaulich und mit vielen Beispielsfällen dargestellt, wobei Gesetze und Rechtsprechung bis Mai 2020 berücksichtigt wurden. Der Autor, seit über 45 Jahren Jurist und Unternehmer, kann aus dem Vollen schöpfen, denn er ist Vorstand eines der führenden Immobilien-Unternehmen Mallorcas. Inhaltsverzeichnis, Leseprobe und Bestell-Link finden Sie unter:

Lutz Minkner „Der Immobilien-Ratgeber SPANIEN Alles über Recht und Steuern"

3. Galería de Arte Minkner

 

07.08. – 10.09.2020 „Palmas Gesichter – Palmas Fassaden“, Assemblagen von Prof. Jürgen Wölke

 

 

Prof. Jürgen Wölke war der unbestrittene Meister der Assemblage. Das sind räumlich-plastische Materialbilder, mit denen Wölke „die Welt in Miniatur“ nachbildete. Auf Schrottplätzen in Berlin und Mallorcas war er als steter Sucher und Sammler ebenso bekannt wie in kleinen, traditionellen Krämerläden, wo er seine Motive fand. Großformatige Arbeiten Wölkes befinden sich z.B. am New Yorker Flughafen, am Leipziger Hauptbahnhof sowie in zahlreichen Privatsammlungen. Der Berliner Senat überreichte mehrfach seinen Staatsgästen Wölke-Assemblagen als Gastgeschenk. In Palma hatten es dem Künstler die geschundenen, morbiden Fassaden der Altstadt angetan. Wölke schuf sensible Milieustudien von dokumentarischem Wert.

 

Galeria de Arte Minkner, Avda. Rey Jaime I, 109 – 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255

Ausstellungsdauer: 07.08.2020 – 10.09.2020, Öffnungszeiten: Mo – Fr. 10.00 h – 18.30 h

 

Die ab 11.09.2020 geplante Folgeausstellung mit Arbeiten von Britta Hurter fällt wegen der Corona-Beschränkungen leider aus und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Die Ausstellung von Prof. Jürgen Wölke wird bis zum 31.12.2020 verlängert.

4. Veranstaltungen und Tipps

 

12. September 2020, Markus Stockhausen – Phoenix, intuitive Musik, Kulturfinca Son Baulo

 

Am 12.09.2020 bietet die Kulturfinca Son Baulo in Lloret de Vistalegre einen musikalischen Abend der besonderen Art: Der international bekannte Musiker Markus Stockhausen (Trompete, Flügelhorn und Klavier) präsentiert sein Programm „Phoenix – intuitive Musik“, bei dem auch elektronische Klangerweiterungen einbezogen werden. Es geht um Authentizität, wahrhaftige Klangäußerung, Offenheit, Bereitschaft, Sensibilität für Inspiration und umfassende Wahrnehmung. Das Publikum darf gespannt sein auf neue, innige und meditative Klänge. Markus Stockhausen konzertierte 35 Jahre mit seinem Vater, dem Komponisten Karlheinz Stockhausen und wurde mit zahlreichen Musikpreisen ausgezeichnet. 12.09.2020, Markus Stockhausen, Phönix – intuitive Musik, auf der Kulturfinca Son Baulo. 18.00 h Sommer-Menü 22 €, 19.30 h Konzert 18 €. Reservierungen Tel. +34 971 524 206, www.son-baulo.com  

 

15. September 2020, 11:00 h - ca. 11:45 h, Webinar Mallorca: Vorsorgepaket mit ärztlicher Beratung 24/7

 

Mit einem Team von Ärzten, Rechtsanwälten, Notaren und Steuerberatern hat die European Accounting eine digitale Plattform entwickelt mit deren Hilfe wir für Sie alle auf Mallorca notwendigen Dokumente rechtssicher erstellen, durch einem spanischen Notar beglaubigen und in die staatlichen Register eintragen lassen.

 

Eine erste Notfallberatung in deutscher Sprache gehört mit zu unserem Vorsorgepaket und wird über eine von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) in Deutschland zertifizierte Telemedizin-App rund um die Uhr (24/7) gewährleistet. Sie erhalten medizinische Beratung und Leistungen in den Bereichen Diagnostik, Therapie und Rehabilitation sowie eine ärztlichen Entscheidungsberatung.

 

Unser Vorsorgepaket enthält weiterhin die Beratung, Erstellung, digitale Verwahrung und jährliche Aktualisierung für folgender Dokumente: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung,  digitaler Nachlass, persönliche Dokumente. Testament (Deutschland und Spanien).

 

Alle Dokumente werden Ihnen und/oder den von Ihnen bevollmächtigten Vertrauenspersonen über die zertifizierte App (KBV) digital und datensicher zur Verfügung gestellt. Im Webinar erläutern wir unser Vorsorgepaket.

 

Nähere Informationen: Webinar - Teilnahme kostenlos

 

16. September 2020 bis 19. September 2020, Die Nacht der Kunst (Nit de l`Art) jetzt auch am Tage, Palma

 

Lange wurde gefragt, ob die beliebte Kulturveranstaltung „Nit de l`Art – Nacht der Kunst“ in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen stattfinden könne. Künstler und Galeristen haben Ideen und Fantasie. Die Nacht der Kunst findet statt, dieses Mal aber über 4 Tage – vom 16.09. – 19.09.2020 – und nicht nur nachts, sondern auch am Tage. Um einen Massenandrang in den Galerien und in engen Gassen Palmas zu verhindern, wurde die Veranstaltung entzerrt. Für ernsthafte Kunstsammler soll es zudem Sonderveranstaltungen geben. Das genaue Programm und die teilnehmenden Galerien werden noch bekannt gegeben.

 

26. September 2020, Gunter Greffenius & Manfred Kullmann-Trio, Jazz & Rhythm auf der Kulturfinca Son Baulo, Lloret de Vistalegre

 

Jeder kennt sie; Kenner bezeichnen sie als die besten Jazzer der Region. Sie gehören zur „ersten Liga“ der weiten Welt des Jazz: Manfred Greffenius und das Manfred-Kullmann-Trio. Sie geben ein Konzert am 26.09.2020 auf der Kulturfinca Son Baulo in Lloret de Vistalegre. Sie spielen erfolgreiche Titel aus der Jazz- & Blues-Literatur. 26.09.2020, Gunter Greffenius & das Manfred-Kullmann-Trio auf der Kulturfinca Son Baulo, 18.00 h Herbst-Menü 22 €, 19.30 h Konzert 18 €. Reservierungen Tel. +34 971 524 206, www.son-baulo.com  

 

26. September 2020, MALLORCA MAGAZIN GOLFCUP, POWERED BY MINKNER & PARTNER

 

Am 26. September 2020 findet auf dem Golfplatz Golf de Andratx in Camp de Mar der traditionelle Mallorca Magazin Golfcup, powered by Minkner & Partner“ statt. Wie bei MM-Events üblich, bekommen die Teilnehmer einiges geboten – natürlich immer unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln. Gespielt wird über 18 Loch, das Turnier ist vorgabewirksam. Los geht es mit einem Kanonenstart um 10.00 h. Für Halfway-Verpflegung ist selbstverständlich gesorgt. Im Anschluss an die sportliche Runde folgt der gesellige Teil. Dann wartet im Halfwayhouse ein Büffet; dort findet auch die Siegerehrung statt. Es gibt eine Tombola mit attraktiven Preisen. Für den musikalischen Rahmen ist wie immer Rony B. verantwortlich. 26.09.2020, 10.00 h, Mallorca Magazin Golfcup, powered by Minkner & Partner, Teilnahme 129 € pro Person, Anmeldungen an den Club: Mallorca Magazin Golfcup oder info@golfdeandratx.com oder Tel. +34 971 236 280.

 

01. Oktober bis 03. Oktober 2020, „Wirtschaftsforum – neu denken“ in Hamburg, Hotel The Fountenay

 

Vom 01.10. – 03.10.2020 findet in Hamburg im Hotel The Fountenay unter der Moderation der Journalistin Sabine Christiansen das „Wirtschaftsforum – neu denken“ statt. Veranstalter ist die Steuerberatungskanzlei von Mallorca Europeanaccounting (www.europeanaccounting.net). Der Titel ist Programm: Neues Denken ist angesagt in einer Zeit, in der die Märkte durch Corona nicht nur kräftig durchgeschüttelt, sondern auch teilweise vernichtet werden. Doch – schon Winston Churchill riet: „Lasse niemals die Chancen einer Krise ungenutzt!“. Wirtschaftsforum – ein Marktplatz der Analysen und Ideen von ausgewiesenen Fachleuten aus Wirtschaft, Politik, Rechts- und Steuerberatern, aus Forschung und Lehre und aus dem Journalismus. Die hochkarätigen Teilnehmer finden Sie in dem anhängenden Flyer aufgelistet. Sie können die Veranstaltung im exklusiven Livestream verfolgen – und das in Full-HD und in optimaler Tonqualität. Fragen können gestellt werden, um damit in die Diskussion einzutreten. Anmeldung unter http://seminare.europeanaccounting.net/home/.

 

Tipps: Neues gastronomisches Highlight in Santa Ponsa “Adelfas by Jens”

 

Mut und Kreativität zeichnen Jens Bräuning und Frau Nicole aus: Mitten in Corona-Zeiten eröffneten sie in Santa Ponsa das „ Adelfas by Jens“ (einst „Las Adelfas“, danach „Der Österreicher“) – mutig, und Jens zaubert mit überraschender Kreativität ein „spezielles Essen für besondere Geschmäcker“, so z.B. das „My Hendl“, eine Kombination aus österreichischem Backhendl und Huhn im vietnamesischen Stil mit Kartoffelsalat und Preiselbeermarmelade. Oder Cataplana mit Fischvariationen, Meeresfrüchten, Muscheln, Gemüse und Kräutersauce. Dazu eine gelungene Getränkeauswahl. Das kommt bei den Gästen gut an. Schon in den wenigen Wochen nach der Eröffnung freuen sich Jens und Nicole über viele Stammgäste. Eine Bereicherung für Santa Ponsas Gastronomie. Las Adelfas by Jens, Do – Di 18.00h – 23.00 h, C./ Chopin 5, Nova Santa Ponsa, Tel.: +34 871 774 151, www.adelfas-restaurant.com

5. IMPRESSUM

 

Der „Newsletter von Minkner & Partner S.L.“ erscheint 14-tägig. Sie erhalten die E-Mail als Kunde von Minkner & Partner PROFI KONZEPT S.L. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist Dipl. Jur., Ass. jur. Lutz Minkner, c/o Minkner & Partner S.L., Avda. Rey Jaime I, 109, ES 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255, info@minkner.comwww.minkner.com

 

 

 

 

 

 OFICINA CENTRAL SANTA PONSA     Avenida Rey Jaime I, 109     Tel. +34 971 695 255     Fax: +34 971 695 695

© 2020 Minkner & Partner S.L. Mallorca Immobilien     Alle Rechte vorbehalten     Impressum     Datenschutz     Abmelden: hier