1. Neues von Minkner & Partner

 

Wann werden Mallorca-Reisen wieder möglich sein?

 

Diese Frage wird uns täglich von unseren Kunden gestellt, und fast täglich gibt es neue Antworten von der Laienspielerriege der Zentralregierung und der Balearen-Regierung. Derzeit gibt es drei relevante Daten:

 

15. Juni 2020

MPin Armengol lässt „testweise“ 5.000 Touristen einreisen, die in „Testhotels“ wohnen müssen. Bei der Einreise wird ein Corona-Test gemacht. Dann müssen die Touristen 6 Std. das Testergebnis in ihrem Hotel abwarten, und bei negativem Testergebnis werden sie dann „frei gelassen“.

 

Inzwischen wurde bekannt, dass die Balearen-Regierung nunmehr insgesamt 10.900 Test-Touristen schon ab 15.06.2020 einreisen lassen will (einschließlich der o.g 5.000), die in besonderen Hotels untergebracht werden sollen. Bei den übrigen Einreise-Berechtigten soll es sich bevorzugt um Zweithaus/-wohnungs-Eigentümer handeln, die allerdings mit von der Balearen-Regierung autorisierten Airlines reisen müssen. Wie und wann diese Reisenden nachweisen müssen, dass sie eine Immobilie auf Mallorca besitzen, wurde noch nicht bekanntgegeben. Das Chaos ist vorprogrammiert.

 

21. Juni 2020

Aufhebung des Alarmzustandes. Die Quarantäneregelung (14 Tage Quarantäne nach Einreise) läuft ebenfalls aus. Parallel dazu wird Deutschland die Reisewarnung für Spanien aufheben. Nach Spanien dürfen jedoch zunächst nur Personen mit Erstwohnsitz einreisen und solche Personen, die berufsbedingt nach Mallorca wollen. Touristen dürfen noch nicht einreisen. Dies hängt wohl auch damit zusammen, dass die Hotels erst ab 01. Juli 2020 öffnen werden. Es wird jedoch spekuliert, dass Zweithausbesitzer schon ab 21.06.2020 einreisen dürfen, da sie von Hotels unabhängig sind.

 

01. Juli 2020

Freie Einreise für EU-Bürger.

 

Deutsches Konsulat in Palma wieder geöffnet – nachfolgende Hinweise bitte beachten

 

Das Deutsche Konsulat ist wieder geöffnet und bietet den gewohnten Bürgerservice an. Dabei ist zu beachten, dass Besuche nur nach einer vorherigen Terminvereinbarung möglich sind. Termine können telefonisch unter +34 971 707 737 oder per Mail – info@palma.diplo.de vereinbart werden. Weitere Hinweise können Sie der Internetseite des Konsulats www.palma.diplo.de entnehmen.

 

Sie wollen Mallorca wirklich kennenlernen?  Die besten Seiten Mallorcas finden Sie im Internet-Portal von Minkner & Partner www.minkner.com

 

Mallorca wird auch die „Insel der Vielfalt“ genannt. Die fast unüberschaubaren Themenbereiche, die Mallorca bietet, haben wir für Sie strukturiert und in prägnanter Form auf neuen Unterseiten unserer Rubrik „Mallorca“ dargestellt. Wir stellen Ihnen folgende Themen vor, die von Edith Minkner und einigen Insel-Prominenten (z.B. Astrid Prinzessin zu Stolberg, Egon Wellenbrink und Heinz Hoenig) moderiert werden: Geschichte, Wissenswertes, Landschaften, Strände, Häfen, Golfplätze, Museen, Sehenswürdigkeiten, Wanderungen, Märkte, Bodegas, Gastronomie, Fiestas, Internationale Schulen und Mallorca-Experten. Begleiten Sie uns zu den schönsten Plätzen Mallorcas! „Mallorca – Insel Paradies im Mittelmmer“

2. Mallorca - Bauen / Investitionen; Wirtschaft; Recht, Steuern & Finanzen 

 

(1) Bauen / Investitionen

 

Port Andratx: Apartments des High-End-Segments mit fantastischem Hafenblick

 

Kurz vor der Fertigstellung steht eine kleine Luxuswohnanlage mit nur fünf Apartments des High-End-Segments in Port Andratx. Die Residenz besticht durch die klare Formensprache der Architektur, die einladenden Gemeinschaftsbereiche mit Terrassen und Swimmingpool, die hochwertige Ausstattung und nicht zuletzt durch einen fantastischen Hafenblick. Die Apartments haben eine Konstruktionsfläche von 136 m² bis 171 m², die sich aufteilen in ein Wohn- und Esszimmer mit offener Küche, drei Schlafzimmer mit Bädern en suite sowie Terrassen. Mehr erfahren Sie unter. Ref. 9615 - Luxus-Neubau-Anlage in Port Andratx

 

Palma/El Molinar: Hafen-Promenade von El Molinar soll schon im Juli 2020 fertiggestellt sein

 

Mallorquiner und Gäste der Insel können sich freuen: Schon ab Juli 2020 soll die Promenade rund um den Hafen El Molinar fertiggestellt sein. Durch einen Gerichtsprozess mit dem Betreiber des Hafen-Restaurants hatten sich die Bauarbeiten um mehrere Monate verzögert. Der Hafen hat jetzt insgesamt ein anderes Gesicht bekommen: Neue Teile des Beckens wurden ausgehoben, Anleger saniert und erneuert, Laternen installiert. Auch das Club-Gebäude mit dem markanten weißen Turm soll jetzt renoviert werden. Die spätere Zweckbestimmung für das Gebäude ist allerdings noch streitig. Wenn sich der Hafen auch zukünftig moderner präsentieren wird, bleibt es bei der Zahl der Anleger für 90 Boote und Yachten.

 

Palma/Son Banya: Abrissprojekt geht in die 2. Phase, 95 Gebäude betroffen

 

Der soziale Brennpunkt Son Banya in der Nähe des Flughafens soll endgültig beseitigt werden. Son Banya ist nach wie vor der größte Drogenumschlagplatz Mallorcas, und für die dort lebenden Gitano-Familien ist der Verkauf von Rauschgift die wesentliche Einnahmequelle. Jetzt hat die Stadtverwaltung von Palma die Ausschreibung für die Abrissarbeiten der 2. Phase eingeleitet. Es sollen 95 Gebäude abgerissen werden, in denen derzeit 85 Familien leben. Für den Abriss ist ein Etat von 1 Million Euro vorgesehen. Der „Vollzug“ soll innerhalb von 45 Monaten erfolgen. Für die betroffenen Familien stehen Ersatzquartiere zur Verfügung.

(2) Wirtschaft

 

Grundeinkommen: Spanien führt „Sozialrente“ ein, gesetzlicher Anspruch für 2,3 Mio Bürger

 

Durch Corona ist die Arbeitslosenquote in Spanien von 13,8 % Ende 2019 auf 19 % gestiegen. Millionen Arbeitnehmer sind zurzeit im Kurzarbeiterprogramm ERTE; viele von ihnen werden danach nahtlos in die Arbeitslosigkeit übergehen. Das soziale Netzwerk ist in Spanien derart groblöchrig gestrickt, dass viele keinerlei staatliche Unterstützungen erhalten. Langzeitarbeitslose und Geringverdiener sind auf die Hilfe der Familie und gemeinnütziger Organisationen (Tafeln u.ä.) angewiesen.

 

Zum 01. Juni 2020 hat die spanische Regierung jetzt eine „Sozialrente“ eingeführt, ähnlich dem für Deutschland geforderten Grundeinkommen, allerdings mit deutlich geringeren monatlichen Zahlbeträgen. Anspruchsberechtigt sind Spanier zwischen 23 und 65 Jahren, die seit mindestens drei Jahren einen selbständigen Haushalt führen, mindestens 1 Jahr sozialversicherungspflichtig beschäftigt waren und denen pro im Haushalt lebender Person monatlich unter 230 € zur Verfügung steht. Die Hilfen betragen dann – je nach Größe des Haushalts – zwischen 460 € und 1.000 € im Monat. Nach den Berechnungen der Regierung werden etwa 850.000 Haushalte mit zusammen 2,3 Millionen Menschen berechtigt sein, die Sozialrente in Anspruch zu nehmen. Die staatliche Sozialrente ist mit regionalen Fördermaßnahmen kombinierbar.

 

Arbeitslosenzahlen April 2020: 72.500 Arbeitslose auf den Balearen gemeldet

 

Auf den Balearen waren im April 2020 72.500 Personen als arbeitslos registriert. Im Verhältnis zum Vormonat März wurde ein Anstieg um 15,6 % verzeichnet. Im Vergleich zum April des Vorjahres beträgt der Anstieg der gemeldeten Arbeitslosen 62,1 % bzw. um 27.800 Personen. Das wirkliche Ausmaß der Arbeitslosigkeit wird sich erst herausstellen, wenn die Kurzarbeitergeld-Maßnahmen auslaufen und viele Menschen nahtlos von der Kurzarbeit in die Arbeitslosigkeit übergehen. Derzeit sind auf den Balearen 141.000 Personen in Kurzarbeiterprogrammen.

 

Soeben wurden auch die Zahlen für den Monat Mai 2020 veröffentlicht: Im Mai waren 74.689 Bürger arbeitslos. Das sind 92 % mehr als im Mai 2019. Die Leistungen für Arbeitslose betrugen im Mai 2020 186,6 Millionen Euro, das sind durchschnittlich pro Person 919,20 €.

 

Ferienvermietung: Verband der Ferienvermieter meldet starke Nachfrage ab 01. Juli 2020

 

Auf Mallorca stehen 101.008 Ferienwohnungen und -häuser in 16.123 Gebäuden für die Ferienvermietung zur Verfügung. 2019 nutzten dieses Angebot 1,3 Millionen Gäste. Der Verband der Ferienvermieter Habtur berichtet, dass für den Zeitraum nach dem 01. Juli 2020, wenn die Flüge nach Mallorca wieder möglich sein werden, eine sehr starke Nachfrage besteht, vor allem aus Deutschland. Da in den Hotels wegen Corona noch mit Beeinträchtigungen bei der Nutzung der Gemeinschaftsbereiche zu rechnen sei, würden die Gäste offenbar Ferienwohnungen und -häuser bevorzugen, wo sie solchen Beschränkungen nicht unterlägen.

 

Sicher auch ein interessantes Thema für Investoren, die eine Immobilie erwerben, teilweise selbst nutzen, aber auch eine gute Rendite erzielen wollen. Minkner & Partner hat in seinem Portfolio einige interessante Villen mit Ferienvermietungslizenz, so z.B. Ref. 9562 - Gepflegte Villa in ruhiger strandnaher Lage mit Ferien-Vermietlizenz

 

 

Tourismus I: IATA prognostiziert Preiskampf bei Flugtickets

 

Der internationale Dachverband der Fluggesellschaften IATA prognostiziert für die nächsten Wochen einen starken Preisrückgang bei Flugtickets in der EU. Die Fluggesellschaften würden und müssten nach der langen Flugpause versuchen, ihre Fluggäste durch Schnäppchenpreise zurückzugewinnen. Allerdings: Die Schnäppchenpreise wird es nicht lange geben. Die Gesellschaften hätten größere Kosten für Sicherheitsmaßnahmen infolge Corona, so dass mittelfristig wieder mit einem Anstieg der Flugkosten zu rechnen sei.

 

Tourismus II: DER Touristik und Iberostar – Aktion für Familientourismus

 

Der Reiseveranstalter DER-Touristik und die Hotelgruppe Iberostar haben eine besonders familienfreundliche Aktion ins Leben gerufen: Mitreisende Kinder können während der Aktionszeit kostenlos in den Iberostar-Hotels wohnen. Buchungen können bis zum 30. Juni 2020 für Reisen bis zum 31. Oktober 2021 erfolgen. Iberostar hat auf Mallorca 15 Hotels. Von DER-Touristik gibt es noch ein besonderes Bonbon: Bei allen Neubuchungen gibt es ein kostenloses Stornierungsrecht bis 14 Tage vor Abreise, und zwar für die Veranstalter Dertour, IST, Jahn Reisen, Meiers Weltreisen und ADAC-Reisen.

 

Tourismus III: Hotels erwachen aus Coronaschlaf; im Juli öffnen 300 Mallorca-Hotels

 

Mit dem Ende des Alarmzustandes erwachen auch Mallorcas Hotels abrupt aus dem Corona-Schlaf. Im Juli 2020 werden immerhin schon 300 der 1.300 Hotels der Insel geöffnet sein, teilen die Verbände ACH und FEHM mit. Die ersten Hotels werden in den Ferienorten Playa de Palma, Alcudia-Can Picafort, Cala Millor, Cala Rajada, Palmanova-Magaluf, Muro und Soller öffnen. In Palma werden 25 der 75 Hotels den internationalen Gästen offenstehen.

 

Tourismus IV: Im April 2020 hatten die Balearen 1 Milliarde Einnahmenausfall mangels Tourismus

 

Wegen des Alarmzustandes und der Schließung des Flughafens und der Hotels verzeichneten die Balearen allein im April 2020 einen Einnahmenausfall von 1 Milliarde Euro – so das spanische Statistik-Institut INE in einem Vergleich zu 2019, wo die Balearen Einnahmen aus dem Tourismus in Höhe von 993 Millionen Euro verbuchen konnten. Die Vergleichszahlen für Mai 2020 liegen noch nicht vor.

(3) Recht, Steuern & Finanzen

 

Baustopp-Dekret für den ländlichen Raum; Eilverfahren der Linksregierung bringt weitere Beschränkungen für das Bauen auf „suelo rustico“

 

Erklärtes Ziel der Linksregierung der Balearen ist es, das Bauen im ländlichen Bereich zu verhindern oder zu beschränken. Dies begann bereits 2017 mit einem Gesetz, das den Bestandsschutz für baurechtswidrig erstellte Gebäude auslaufen ließ, wenn der baurechtswidrige Zustand am 31.12.2017 nicht schon 8 Jahre unangefochten bestanden hatte. Nun hat die Linksregierung im Eilverfahren ein Dekret erlassen, mit dem ein eineinhalb jähriger Baustopp für zahlreiche Gebiete im ländlichen Raum angeordnet und teilweise dauerhaft Bauerwartungsland in nicht bebaubares Land umgewidmet wurde. Innerhalb des Moratoriums-Zeitraumes sollen die Gemeinden und der Inselrat dann endgültig über die Bebaubarkeit des noch nicht erschlossenen Bauerwartungslandes entscheiden.  Mit diesem Dekret sollen Neubauten in bislang unerschlossenen Bereichen verhindert oder beschränkt werden. Betroffen sind etwa 52.00 Hektar nicht erschlossenen Land der Kategorie „suelo rustico“, das sind ca. 15 % des bislang nicht bebauten Landes der Insel. Auch über die Intensität der Bebauung trifft das Dekret Aussagen. Gebäude dürfen statt bislang 1.500 m³ nur noch maximal 900 m³ (ca. 300 m² Bruttogeschossfläche = ca. 240 m² Nettowohnfläche) haben. Swimmingpools dürfen maximal 35 m² groß sein.  

 

Der Verband der Immobilienmakler ABINI, dem auch Minkner & Partner angehört, hat gegen das Dekret Protest eingelegt. Ebenso der Arbeitgeberverband CAEB, der das Dekret als „Sargnagel für die Baubranche und die Arbeitsplätze und Familien, die davon abhängig sind“ bezeichnet. Die Oppositionsparteien sprechen gar von „faktischer Enteignung“.

 

Straßenverkehr: Palma plant Tempo 30 auf 90 % von Palmas Straßen

 

Palmas linker Bürgermeister José Hila plant, auf 90 % von Palmas Straßen eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h einzuführen. Bisher gilt eine 30 km/h – Begrenzung schon auf 20 % von Palmas Verkehrswegen. Hila will damit erreichen, „dass Autos, Fahrräder und Elektroroller sich gleichberechtigt den öffentlichen Verkehrsraum teilen“. Nur noch auf Hauptstraßen und auf Uferstraßen sollen höhere Geschwindigkeiten erlaubt sein. Umweltschutzgruppen, Grüne und Linke begrüßen den Plan; die liberalen und konservativen Oppositionsparteien halten das Projekt für „improvisiert und ineffektiv“.

3. Galería de Arte Minkner

 

31.05. – 06.08.2020 „STUBENTIGER LEBEN LÄNGER“ - Neue Arbeiten des Pop-Artisten HERMAN

Herman Reichold, kurz HERMAN mit einem „n“, gehört seit geraumer Zeit zu den profilierte und erfolgreichen Pop-Malern unserer Tage. Neben seinem künstlerischen Können machen speziell Ecken und Kanten seine Bilder unverwechselbar. Hermans Bilder nehmen meistens die alltäglichen Dinge des Lebens aufs Korn – mal humoristisch-hintersinnig, manchmal bissig-sati(e)risch. Bestandteil seiner Werke sind die Titel. Sie entführen den Betrachter in die eigentliche Herman-Welt, erschließen die Hintersinnigkeit des Bildes und verführen zum Schmunzeln. Für Herman Reichold ist Kunst eben etwas Alltägliches, Unverkrampftes. Er freut sich, wenn seine Bilder zum Beispiel auf Zuckertütchen Millionen Kaffeeportionen versüßen.

 

Liebe Kunstfreundinnen und liebe Kunstfreunde der Galeria de Arte Minkner,

Herman wäre nicht Herman, wenn er seinem ersten Stubentiger nicht noch einen draufsetzt. Mit dem Werk: "Bleibt bitte mit allen Sinnen drinnen", zeigt er in frischer Herman-Manier die Generationen auf einem Sofa vereint. Dabei genießt jeder für sich, das was Ihm gefällt.

 

 

Diese limitierte Edition erscheint als arabisch nummeriert bis 59 Exemplare, handsigniert  und datiert. Jedes Werk ist auf 300gr/m² Bütten im Gicleé - Druck erstellt, Blattgröße 24 x 32,5 cm. Der Preis ohne Rahmung: 190 €.

 

Galeria de Arte Minkner, Avda. Rey Jaime I, 109 – 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255

Ausstellungsdauer: 31.05.2020 – 06.08.2020 - Geöffnet: Mo. -  Fr. 10.00h - 18.30h

4. Veranstaltungen und Tipps

 

Das Leben ist schön! Nach Wochen des Eingesperrt-Seins öffnet sich Mallorca. Die zuvor menschenleeren Straßen und Plätze, Strände, Cafés und Restaurants leben auf, zaghaft noch, weil noch einige Beschränkungen vorliegen, die meisten Menschen noch vorsichtig sind und weil noch viele Freunde der Insel aus aller Welt ungeduldig darauf warten, Mallorca besuchen zu können. Auch die Kulturschaffenden, die wochenlang den Kontakt zum Publikum nur über das Internet aufrechterhalten konnten, schaffen sich Raum und Bühnen, sich darzustellen und mit den Zuschauern und Zuhörern zu interagieren. Viele der für den Sommer 2020 geplanten Veranstaltungen wurden abgesagt, bzw. ist noch unsicher, ob sie stattfinden. Umso mehr freuen wir uns sehr, Ihnen heute wieder die ersten Veranstaltungen ankündigen zu können.

 

20. Juni 2020, Manfred Kullmann, Soiree-Solokonzert am Klavier auf der Kulturfinca Son Baulo, Lloret de Vistalegre

 

Manfred Kullmann gastiert am 20.06.2020 mit einem Solokonzert am Klavier auf der Kulturfinca Son Baulo in Lloret de Vistalegre. Jeder Ton sitzt: mit klarem Anschlag, perfektem Timing – ohne Leerlauf oder Effekthascherei. Manfred Kullmann überträgt Bilder in seine Klangwelt, die seiner kompositorischen Kreativität und Assoziation erwachsen. Spieltechnisch scheinen ihm dabei keine Grenzen gesetzt. Jazz mit bekannten Titeln, die ins Ohr gehen: Debussy, Chopin, Liszt und Eigenkompositionen fehlen nicht! Eine Noblesse des Jazz. 20.06.2020, Manfred Kullmann, Solokonzert auf der Kulturfinca Son Baulo, 17.00 h Konzert 18 €, anschließend leichtes Sommer-Menü 16 €. Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com.   

 

27. Juni 2020, „Bin ich Knef?“ eine Hommage an Hildegard Knef mit Ila Raven und Frank Augustin auf der Kulturfinca Son Baulo, Lloret de Vistalegre

 

Mit ihrem Programm „Bin ich Knef?“ gastieren Ila Raven (Schauspielerin, Sängerin, Autorin) und Frank Augustin (Musiker, Komponist, Texter) am 27. Juni 2020 auf der Kulturfinca Son Baulo. Eine Hommage an Hildegard Knef – ihr Leben, ihre Chansons. Hildegard Knef: vom Leben beim Großvater auf dem Lande zu den grauen Straßen und Hinterhöfen Berlins. Das erste Lied nach der UFA-Schauspielschule singt sie vor Soldaten. NS-Zeiten, Krieg, Arbeitsdienst, Kriegsgefangenschaft. Dann zur Bühne und Leinwand; Hollywood, New York. Internationaler Star, hochgelobt und in der deutschen Heimat schwer verrissen. 27.06.2020, „Bin ich Knef?“, eine Hommage an Hildegard Knef mit Ila Raven und Frank Augustin auf der Kulturfinca Son Baulo, 19.30 h Konzert/Show 18 €, danach Sommer-Menü 26 €, Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com.  

 

Tipp: Nutzen Sie das Experten-Netzwerk von Minkner & Partner aus Dienstleistung, Handel und Handwerk rund um die Mallorca-Immobilie (www.minkner.com/mallorca/experten)

 

Mallorcas Wirtschaft lag für Monate im Corona-Schlaf. Wegen der Abhängigkeit vom Tourismus, der Schließung des Flughafens und damit der fehlenden Gäste erholt sie sich nur sehr langsam. Es steht zu befürchten, dass viele Gewerbetreibende aus Dienstleistung, Handel und Handwerk die Krise nicht überleben werden. Mallorcas Wirtschaft braucht Sie. Mallorcas Wirtschaft bittet nicht um Almosen, sondern bietet eine gute und solide Dienst- und Handwerksleistung sowie Waren für den täglichen Bedarf und aus dem Luxussegment an. Und das alles zu fairen Preisen. Mallorca braucht Sie als Konsumenten und Partner. Minkner & Partner hat in den 30 Jahren Tätigkeit auf Mallorca ein Experten-Netzwerk rund um die Mallorca-Immobilie aufgebaut – von Ärzten, Banken & Finanzen, Bauen & Handwerk über Möbel & Einrichtungen bis hin zu Versicherungen und Zeitschriften. Sie finden diese Experten unter: (www.minkner.com/mallorca/experten)

5. IMPRESSUM

 

Der „Newsletter von Minkner & Partner S.L.“ erscheint 14-tägig. Sie erhalten die E-Mail als Kunde von Minkner & Partner PROFI KONZEPT S.L. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist Dipl. Jur., Ass. jur. Lutz Minkner, c/o Minkner & Partner S.L., Avda. Rey Jaime I, 109, ES 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255, info@minkner.comwww.minkner.com

 

 

 

 

 

 

 OFICINA CENTRAL SANTA PONSA     Avenida Rey Jaime I, 109     Tel. +34 971 695 255     Fax: +34 971 695 695

© 2020 Minkner & Partner S.L. Mallorca Immobilien     Alle Rechte vorbehalten     Impressum     Datenschutz     Abmelden: hier