Minkner & Partner

1.  Neues von Minkner & Partner

 

Minkner & Partner und das M & P – Newsletter-Team wünschen ein frohes Weihnachtsfest

 

 

Das M & P – Newsletter–Team dankt den treuen Lesern für die vielen Anregungen und Kommentare, die der Redaktion im vergangenen Jahr zugegangen sind und die uns immer Ansporn waren, den Newsletter noch informativer zu gestalten. Wir wünschen allen Lesern ein friedvolles und frohes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familien und Freunde und ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.

 

Ihr Minkner & Partner Newsletter-Team

 

Empfehlungen von Edith Minkner: Spendentipps zum Jahresende

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde von Minkner & Partner,

 

 

ja, wir haben das Privileg, auf unserer einzigartigen Insel Mallorca – und damit auf der Sonnenseite des Lebens – wohnen und arbeiten zu dürfen. Das verschließt uns aber nicht den Blick und die Anteilnahme für die, die mehr Schatten in ihrem Leben und nicht so viel Glück gehabt haben, wie wir. Deshalb engagieren wir uns seit Beginn unserer Tätigkeit auf Mallorca immer auch für die Schwachen in unserer Gesellschaft. Dabei konzentrieren wir uns auf Gruppen, die auf Mallorca arbeiten, damit wir sehen und prüfen können, dass unsere Spenden auch wirklich da ankommen, wo sie hingehören. Wenn auch Sie, die eine oder andere wohltätige Organisation mit einer Spende bedenken wollen, stelle ich Ihnen nachfolgend einige Organisationen vor, die eine vorzügliche soziale Arbeit leisten:

 

AMADIP ESMENT

Amadip Esment wurde 1962 gegründet und ist die älteste gemeinnützige Stiftung der Balearen. Sie kümmert sich um die Ausbildung, Eingliederung und Betreuung Schwerstbehinderter. Dazu hat Amadip Schulungsstätten gebaut und Gewerbebetriebe im Bereich des Gartenbaus, der Druckerei, der Gastronomie und der Reinigung gegründet. Einen Einblick in den vielfältigen Tätigkeitsbereich gibt Ihnen das Internetportal www.amadipesment.org.

 

ASPANOB

Aspanob ist eine 1987 gegründete Selbsthilfeorganisation von Eltern krebskranker Kinder, die sich zur Aufgabe gesetzt hat, die Lebensqualität der Kinder und Jugendlichen bis zu 18 Jahren und deren Familien zu verbessern. Dazu gehören insbesondere die Beschaffung geeigneten Wohnraums sowie die medizinische und therapeutische Betreuung. Weitere Informationen zur Arbeit von Aspanob finden Sie auf der Internetseite www.aspanob.es.

 

JOYRON FOUNDATION

JoyRon Foundation hat sich seit der Gründung 2015 zum Ziel gesetzt, „Kindern in Not“ zu helfen. Es ist immer wieder bestürzend, wie viele Kinder auf der "Wohlstandsinsel" Mallorca in ihrem jungen Leben Krankheit, Hunger, Armut, Gewalt und Missbrauch erleben und erleiden müssen. Ein weites Betätigungsfeld für JoyRon. Wie auch Sie helfen können, erfahren Sie auf der Internetseite von JoyRon www.royjonfoundation.org.

 

LIONS CLUB PALMA

Viele werden die Löwen kennen: 1917 gegründet hat der Lions Club über 1,5 Millionen Mitglieder in 200 Ländern. Die regionalen Clubs helfen im sozialen Bereich immer da, wo Not am Mann ist. Eine bemerkenswerte Arbeit leistet der Lions Club Palma mit seiner Aktion „Comida para Todos – Essen für Alle“. Rund ein Fünftel der Einwohner Mallorcas leben unterhalb der Armutsgrenze. Langzeitarbeitslose erhalten keine finanzielle Unterstützung, die Sozialhilfe ist auf wenige Monate beschränkt. Seit Jahren hilft der Lions Club Palma durch Einsammeln und Verteilung von Lebensmitteln und Hygieneartikeln. Einen Einblick in diese Arbeit bietet die Internetseite www.lionsclubpalma.com.

 

Ich wünsche Ihnen ein wunderbares Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

 

Ihre

Edith Minkner

2. Mallorca-Bauen, Investitionen, Verkehr; Wirtschaft; Recht, Steuern & Finanzen 

 

(1) Bauen, Investitionen, Verkehr

 

Palma: Abriss des ehemaligen Klinikums Son Dureta vollzogen, Neubau beginnt im Januar 2020

 

Nach der Räumung im Jahre 2011 stand das ehemalige Klinikum Son Dureta leer und wurde als „Geisterkrankenhaus“ bezeichnet. Im vergangenen Jahr begannen die Abrissarbeiten, die jetzt abgeschlossen wurden. Der Abriss des Ambulanzgebäudes war besonders kostenintensiv, da es umweltschädliche Baustoffe wie Asbest enthielt. Mit dem Bau des neuen Komplexes soll im Januar 2020 begonnen werden. Auf dem 35.000 m² großen Gelände werden ein 242-Betten-Haus, ein ambulanter Bereich für Rehabilitation, eine Tagesklinik und eine Notaufnahme entstehen. Für 2020 sind im Haushalt der Inselregierung 3,5 Millionen Euro eingeplant. Die weiteren Ausschreibungsverfahren laufen.

 

Palma: Aus stillgelegtem Einkaufszentrum unter der Placa Major soll weiteres Parkhaus werden

 

Das seit Jahrzehnten schmuddelige Einkaufszentrum unterhalb der Placa Major wurde in diesen Wochen geräumt und stillgelegt. Pläne für die Zukunft gibt es mehrere: Geschäftsleute wollen die Einkaufsfläche sanieren und wieder Geschäfte installieren; Podemos will eine Mischung aus Geschäften und kulturellem Angebot. Die Linksregierung hat sich jetzt positioniert: Sie will das ehemalige Shopping-Center zu weiteren unterirdischen Parkflächen umbauen. Da das vorhandene Parkhaus in den Sommermonaten stets überfüllt ist -wahrscheinlich ein vernünftiger Vorschlag.

 

Palma: Investoren beklagen Verzögerungen der Genehmigung für das Einkaufszentrum Ses Fontanelles

 

Eine scheinbar endlose Geschichte: 1994 präsentierte die französische Unternehmensgruppe Unibail Rodamco das Projekt für ein Einkaufszentrum „Ses Fontanelles“, das 2016 seinen Betrieb aufnehmen sollte. Das Investment wurde mit 225 Millionen Euro benannt; es sollten 4.900 Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Investorengruppe verlangt jetzt von der Balearen-Regierung 45 Millionen Euro Schadenersatz, mit der Begründung, die Linksregierung habe aus politischen Gründen das Genehmigungsverfahren verzögert. Jeder Tag, der aufgrund des Verschuldens der Linksregierung ins Land gehe, erhöhe die Schadenersatzforderung.

 

Palmas linke Stadtverwaltung hat auf die Forderungen von Unibail Rodamco erklärt, man werde dem Unternehmen keine Baugenehmigung erteilen. In den alten Bauanträgen sei eine bebaute Fläche von 57.000 ² beantragt worden, die seinerzeit auch zulässig gewesen sei. Vor einem halben Jahr habe man aber den Bebauungsplan geändert, und nun seien nur noch 4.000 m² zulässig. Unibail Rodamco sieht dies als Rechtsbeugung und „linken Trick“ an und wird nun seine Schadenersatzforderung auf 250 Millionen Euro erhöhen. Wohl mit guter Aussicht auf Erfolg. Bezahlen wird`s der Steuerzahler. Fazit: Es wird Zeit, eine Durchgriffshaftung auf rechtsbeugende Politiker zu konstituieren.

 

 

Campos: Der zentrale Platz „Plaza Can Pere Ignasi“ soll umgestaltet werden

 

Die Gemeindeverwaltung von Campos hat die Pläne zur Umgestaltung des zentralen Platzes Plaza Can Pere Ignasi ausgelegt (www.ajcampos.org/web/intranet/tauler-d-anuncis). Die Straße Calle Sitges soll eine Fußgängerzone werden. Neue Gebäude, die sich harmonisch in das historische Straßenbild einfügen sollen, sind geplant. Im Zuge der Umgestaltung des Platzes soll auch eine Parkgarage saniert werden, die sich derzeit in einem wenig nutzerfreundlichen Zustand präsentiert. Die Investition wird vom Rathaus auf 1,4 Millionen Euro beziffert.

 

Llucmajor: Marriot-Hotelgruppe auf Einkaufstour, weitere Hotels in Llucmajor gesucht

 

Nachdem die Marriot-Gruppe kürzlich auch den Golfplatz Son Antem Ost übernommen hat, ist offenbar geplant, Llucmajor als wichtigen Golf-Standort auf der Insel auszubauen. Die Späher der Marriott-Gruppe scheinen derzeit auf Hotel-Einkaufstour zu sein. So fand eine Besichtigung des Hotels „Be Live Son Antem“ der Globalia-Gruppe statt. Mariott soll sich auch für ein weiteres Hotel der Globalia-Gruppe, nämlich das 4-Sterne-Haus „Marivent“, interessieren.

 

Playa de Palma: In der Wintersaison wird Uferpromenade sonntags für Fahrzeuge gesperrt

 

In der Wintersaison vom 08.12.2019 bis 23.02.2020 wird es an der Playa de Palma „verkehrsberuhigt“. In dieser Zeit wird die Uferpromenade  s o n n t a g s  in der Zeit von 10.00 h bis 14.00 h für den Fahrzeugverkehr gesperrt, und zwar auf der Strecke vom Balneario 15 in Can Pastilla bis zum Sturzbach Jueus (Grenze zwischen den Gemeinden Palma und Llucmajor). In den Sperrungszeiten soll die Uferpromenade Spaziergängern zur Verfügung stehen und für Freizeit- und Sportaktivitäten genutzt werden.

 

Playa de Palma: Hoteliers fragen Linksregierung „Wo sind 8,9 Millionen Euro gebieben?“

 

Die Bürgersteige der Playa de Palma bieten ein trostloses Bild. Schwere Schäden an den Fußwegen machen insbesondere in den Abendstunden den Spaziergang zum Abenteuer. Unfälle von Fußgängern sind an der Tagesordnung. Die Hotelvereinigung der Playa de Palma hat die Schäden in einem Katalog aufgelistet: Es sind exakt 3.252; 1.957 an der Playa de Palma, 519 in Can Pastilla und 776 in Arenal. Und das, obwohl im Haushalt 2019 ein Betrag von 9,8 Millionen Euro zur Beseitigung dieser Schäden vorgesehen waren. Die Hoteliers fragen die linke Stadtverwaltung, in welchen Taschen der Betrag gelandet ist, auf den Straßen sehe man jedenfalls nichts.

(2) Wirtschaft

 

Baugewerbe: Auftragsmangel aufgrund zu langer Genehmigungsverfahren

 

Mallorcas Bauwirtschaft steht vor einer Rezension und macht der Politik der Linksregierung schwere Vorwürfe. Erwartete Folgen seien ein Stellenabbau und möglicherweise Schließung von Betrieben. Verbandspräsident Eduardo Lopez rügte insbesondere die zu langen Genehmigungsverfahren von bis zu 18 Monaten. Zudem sei die Zahl der Bauaufträge drastisch zurückgegangen. Aus der Hotelwirtschaft hätten sich die Aufträge um 40 % reduziert, nachdem die Politik Ausbaubeschränkungen verfügt habe. Auch im Wohnungsbau sei die Auftragslage mangelhaft. Derzeit investiere der Staat in 1.800 Wohneinheiten, während es z.B. 2003/2004 noch 5.000 waren. Einerseits werde die Mangelsituation im Wohnungsmarkt beklagt, andererseits tue die Politik zu wenig, um Wohnraum zu schaffen. Auf den Balearen sind derzeit 5.200 Bauunternehmen gemeldet. Sie beschäftigen 52.000 Mitarbeiter.

 

Energiewirtschaft: Versorgungsunternehmen Endesa will 60 Millionen Euro in Solarenergie investieren

 

Der Stromversorger Endesa will weiter in nachhaltige Energieerzeugung investieren. Seit 2017 betrug die Investitionssumme bereits 800 Millionen Euro. Weitere 60 Millionen Euro sollen jetzt in den Bau von Photovoltaik-Anlagen gesteckt werden. Bereits bis zum Jahre 2022 sollen die neu geplanten Anlagen in Betrieb genommen sein. Damit sollen 114 Gigawattstunden pro Jahr erzeugt werden können, was die Kohlendioxidemissionen stark reduzieren würde. Bislang wird der größte Teil der Energie von Endesa mit dem Kohlekraftwerk Es Murterar erzeugt.

 

Tourismus I: Staatliche Statistik verzeichnet leichte Abschwächung

 

Das Spanische Statistikinstitut hat die aktuellen Zahlen zum Mallorca-Tourismus veröffentlicht, nach denen eine leichte Abschwächung Ende Oktober im Vergleich zum Vorjahr festzustellen ist. Im Oktober 2019 wurden auf den Balearen 1.225.112 ausländische Touristen gezählt, das sind 4,6 % weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Die meisten Touristen kamen aus Deutschland mit 37,9 %, gefolgt von den Briten mit 27,8 %.

 

Tourismus II: Mallorca – jetzt kommen die Franzosen

 

Immer mehr Franzosen interessieren sich für Mallorca. In diesem Jahr waren es schon 456.052 und damit 10 % mehr als im Vorjahr. Eine Internet-Plattform, die sich an französische Interessenten wendet, wurde in den letzten drei Jahren immerhin schon 12 Millionen Mal angeklickt. Der Plattform-Gründer Calligaris, der französische Honorarkonsul Magnier und der ehemalige Tourismusminister Bonet sowie der amtierende Tourismusminister Serra wollen für Qualitätstourismus werben. In einer ersten Stufe hat man Presse- und Influencer-Reisen organisiert.

(3) Recht, Steuern und Finanzen

 

Der spanische Bußgeldkatalog für Verkehrs-Ordnungswidrigkeiten

 

Verkehrsverstöße in Spanien werden hoch geahndet. Der spanische Bußgeldkatalog hat es in sich. Geschwindigkeitsübertretungen von 20 km/h kosten bereits 200 €, darüber 300 €. Fahren unter Alkoholeinfluss (0,5 Promille-Grenze) ab 500 €. Wer allerdings das Bußgeld binnen 15 Tagen nach Zustellung des entsprechenden Bescheides bezahlt, bekommt einen Rabatt von 50 %. Dabei funktioniert das spanische Punktesystem anders als das deutsche. Man startet mit einem „Guthaben“ von 12 Punkten. Bei jedem Verkehrsverstoß gibt es Punktabzüge. Hat man die Nullpunkte-Grenze erreicht, muss man seinen Führerschein für 6 Monate abgeben und muss danach einen Verhaltenskurs besuchen, um den Führerschein zurückzuerhalten und beginnt dann wieder mit einem Punktestand von 12 Punkten. Für Inhaber eines deutschen Führerscheins gibt es ausschließlich ein Bußgeld. Punkte werden nicht auf das Flensburger Konto übertragen.

 

Balearen wollen den Maklerberuf regulieren

 

Nicht nur in einigen Ländern der Europäischen Gemeinschaft, sondern auch in einigen Autonomen Regionen Spaniens ist der Maklerberuf reguliert bzw. sind Regulierungsmaßnahmen auf dem Weg. Auch die Balearen wollen nun die Ausübung des Maklerberufs regeln. Eine Erhebung des Immobilienverbandes API hat ergeben, dass etwa 2.000 Makler ohne Ausbildung und ohne einem Verband anzugehören auf der Insel tätig sind. Wie sollen die Regelungen aussehen? Es wird ein Register aller zugelassenen Immobilienmakler erstellt werden. Es sollen Mindeststandards in der Ausbildung, Sachkundeprüfungen im Vertragsrecht und in den wesentlichen Rechts- und Steuerfragen, die Verpflichtung zum Abschluss einer Vermögenschaden-Haftpflichtversicherung und Überprüfungen der Solvenz stattfinden. Das Regelwerk soll im kommenden Jahr in Kraft treten. Minkner & Partner begrüßt diese Überlegungen, da sie nicht nur dem Verbraucherschutz, sondern auch dem Ansehen des Berufsstandes dienen.

3. Galería de Arte Minkner

 

11.10.2019 – 31.12.2019: „Kunst=Mensch=Kreativität=Freiheit (J. Beuys)

Neue Arbeiten von Markus Tollmann in der Galeria de Arte Minkner in Santa Ponsa

 

 

Ausdrucksstark, farbenfroh, sinnlich sind die neuen Arbeiten von Markus Tollmann, die er vom 11.10. – 31.12.2019 in der Galería de Arte Minkner in Santa Ponsa ausstellt. Sein Talent hat er wohl von seinem Vater, dem Kunstprofessor Günter Tollmann, zu dessen Umfeld Niki de Saint-Phalle gehörte, geerbt. Dessen Meisterschüler er später wurde. Schon mit 15 Jahren nahm er Malunterricht bei Joseph Beuys, nach dessen Formel „Kunst=Mensch=Kreativität=Freiheit“. Später ergab sich eine intensive Zusammenarbeit in Francis Bacons Atelier in London. Viel beachtete Ausstellungen in Deutschland, Belgien, Polen, Spanien, USA und Russland folgten, so dass der Künstler heute eine große internationale Sammlergemeinde hat.

 

Galeria de Arte Minkner - Avda. Rey Jaime I, 109 - 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255

Ausstellungsdauer: 11.10.2019 – 31.12.2019, Geöffnet: Mo – Fr. 10.00h – 18.30h

 

4. VERANSTALTUNGEN und TIPPS

ART SALE  bis zu 70%

 

Die Galeria HMH in Puerto Andratx besteht seit 23 Jahren und führt zur Weihnachtszeit einen „ART Sale“ durch. Ca. 200 Werke, meist original Malerei mit Acryl oder auch in Öl auf Leinwand, vom Künstler signiert, werden mit erheblichem Rabatt zwischen 30% und 70% vor Jahresende angeboten. Alle Größen sind dabei, von 20x20 cm bis zu fast 2 Meter Werken. Mit dabei sind bekannte Künstler wie Bombolo, JoDD, Morski, Nuschei, Ridky Haub, Westphal, u.v.m. Außerdem werden sehr hochwertige Dekoartikel z.B. von Fink, Design-Lampen von Kröncke, oder auch Bilderrahmen und Vasen angeboten.

 

3 größere Skulpturen eines bekannten Künstlers werden ebenfalls mit hohem Rabatt angeboten. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall.

 

Geöffnet: Dienstag – Freitag 11.00h – 16.00h und Sa. 10.00h – 14.00h, C./ Sa Fabrica 11, vor dem Capuccino links hoch 40m. www.galeria-hmh.com  

 

21. Dezember 2019, ABBA TRIBUTE – die großen Erfolge von ABBA – Auditorium, Palma

 

Seit ihrem großen Erfolg beim European Song Festival 1974 mit „Waterloo“ hatte die schwedische Gruppe ABBA über 10 Jahre einen Hit nach dem anderen und erste Plätze in den internationalen Hitparaden. Unvergessen sind die Songs „Mama Mia“, „Honey“, „Take a chance on me” und “Money”. Am 21.12.2019 gastiert ABBA TRIBUTE mit den bekanntesten Songs von ABBA in Palmas Auditorium. 21.12.2019, ABBA TRIBUTE – die größten Erfolge von ABBA, Sala Magna, Auditorium Palma, Beginn 21.00 h, Eintritt 42 €, Tickets Kasse Auditorium +34 971 734 735, www.auditoriumpalma.com

 

22. Dezember 2019, Bernd Speier (Piano und Gesang) auf der Kulturfinca Son Baulo

 

Bernd Speier (Gesang, Piano und Moderation) gastiert am 22.12.2019 auf der Kulturfinca Son Baulo in Lloret de Vistalegre. Der bekannte Pianist gestaltet einen unterhaltsamen und farbenfrohen Advent-Nachmittag mit bekannten Titeln und Texten – ein bunter Strauß von Melodien und Liedern aus Jazz, Filmmusik, Pop, Kabarett und Perlen aller Schlager, Musik zum Erleben und zum Erinnern. 22.12.2019, Bernd Speier auf der Kulturfinca Son Baulo, 11.00 h Advents-Brunch 22 €, 13.00 h Konzert 18 €, Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

SILVESTER-TIPPS von Minkner & Partner nach der alten Bauernregel: „Wenn`s Silvester stürmt und schneit, ist Neujahr nicht mehr weit!“

 

Silvester 2019 mit Klassik & Swing auf der Kulturfinca Son Baulo – Lloret de Vistalegre

 

Das Silvester-Programm der Kulturfinca Son Baulo titelt „Klassik & Swing“ und besteht aus zwei Teilen, die auch einzeln gebucht werden können:

 

Teil I beginnt um 17.00 h mit Kaffee & Kuchen (5 €) und einem Klassik-Konzert (22 €) mit Patricia Holtzmann (Sopran) und Elke Uta Schrepel (Piano). Holtzmann kommt aus St. Louis - USA, konzertiert weltweit und unterrichtet Gesang in Berlin. Schrepel studierte an den Musikhochschulen in Weimar und Salzburg und lebt und arbeitet als freiberufliche Musikerin in Berlin.

 

Teil II beginnt um 20.00 h mit einem 5-Gänge-Dinner. Es folgt eine „magische Show“ mit Paul Gant. Der Sänger und Showmaster begeistert seit vielen Jahren auf der Bühne, wo er mit Herz und Stil die Gäste mit seiner rauchigen und zugleich weichen Stimme in die Zeiten von Frank Sinatra entführt. Er singt u.a. einige Klassiker seines berühmten Weggenossen Frank Sinatra. Um 23.45 h gibt es den Mitternachts-Cava am Silvester-Feuer. Der Gesamtpreis für Teil II mit Dinner (inkl. Tafelwasser), Show und Mitternachts-Cava beträgt 45 €.

 

31.12.2019, wahlweise ab 17.00 h oder ab 20.00 h: Silvester mit Klassik & Swing auf der Kulturfinca Son Baulo, Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

Silvester 2019 mit großem Showprogramm und kulinarischem Genuss im SON AMAR – Palmanyola

 

Für viele Freunde Mallorcas ist ein Silvesterbesuch in der beliebten Event-Location SON AMAR in Palmanyola ein Must. Auch in diesem Jahr bietet das SON AMAR wieder eine große Silvestergala mit einem mehrstündigen Showproramm mit Sängern, Orchester, Tänzern und Akrobaten. Dazu gibt es ein Vier-Gang-Menü mit Fleisch, Fisch und veganen Optionen und edlen Getränke. Je nach Platz-Kategorie und Art des Menüs liegen die Ticketreise zwischen 124 € und 274 €. 31.12.2019, Beginn 20.00 h, Einlass 19.30 h, große Silvestergala im SON AMAR – Palmanyola, www.sonamar.com

 

02. Januar 2020, Großes Neujahrskonzert mit dem Johann Strauß Orchestra im Auditorium, Palma

 

Seit 30 Jahren feiert das Johann Strauß Orchestra weltweit mit diesem Konzert Erfolge. 5 Millionen Gäste haben dieses Konzert gehört: im Musikverein Wien, im Konzerthaus Amsterdam, in der Berliner Philharmonie, in der Hamburger Musikhalle im Auditorium Parco della Musica de Roma, im Palau de la Musica de Barcelona und im Teatro Real und im Auditorium Nacional de Musica de Madrid. Inspiriert vom traditionellen Wiener Neujahrskonzert spielt das Orchester die weltbekannten Walzer von Johann Strauß von „der schönen blauen Donau“ bis zum “Radetzky-Marsch“. 02.01.2020: Großes Neujahrskonzert mit dem Johann Strauß Orchestra, Auditorium Palma, Beginn 21.00 h, Eintritt 41 € - 65 €, Tickets Kasse Auditorium + 34 971 734 735, www.auditoriumpalma.com

 

Bis 06. Januar 2020, Circo Alegria gastiert mit Weihnachtsprogramm in Palma – Son Fusteret

 

Der beliebte Circo Alegria gastiert noch bis zum 06.01.2020 auf Palmas Event-Gelände Son Fusteret mit seinem aktuellen Weihnachtsprogramm. Mit Musik, Tanz, Akrobatik und viel Humor wird die Geschichte vom Weihnachtsmann erzählt, der mit seinen Gehilfen zu allen Kindern in der Welt Geschenke bringen will und dabei viele Schwierigkeiten zu meistern hat. Bis 06.01.2020, Circo Alegria auf Palmas Eventgelände Son Fusteret, Karten ab 8 € über das Internetportal www.circoalegria.es und an der Tages-/Abendkasse.

 

10. Januar 2020, THE WORLD FAMOUS GLENN MILLER TRIBUTE, Auditorium – Palma

 

Am 10.01.2020 werden Freunde des Swing und der großen Erfolge von Glenn Miller auf ihre Kosten kommen: THE WORLD FAMOUS GLENN MILLER TRIBUTE, die Irresistible Andrews Sisters und das Swing Time Jivers Ballet gastieren wieder im Auditorium von Palma. Über 200 Titel hat das Orchester im Programm: „In the Mood“, „American Patrol“, „Chattanooga Choo Choo“ und „Moonlight Serenade”, um nur einige zu nennen. 10.01.2020, 21.00 h, THE WORLD FAMOUS LENN MILLER TRIBUTE, Auditorium Palma, Tickets 45 €, Kasse Auditorium +34 971 734 735, www.auditoriumpalma.com

5. IMPRESSUM

 

Der „Newsletter von Minkner & Partner S.L.“ erscheint 14-tägig. Sie erhalten die E-Mail als Kunde von Minkner & Partner PROFI KONZEPT S.L. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist Dipl. Jur., Ass. jur. Lutz Minkner, c/o Minkner & Partner S.L., Avda. Rey Jaime I, 109, ES 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255, info@minkner.com, www.minkner.com.

 OFICINA CENTRAL SANTA PONSA            Avenida Rey Jaime I, 109            Tel: +34 971 695 255            Fax: +34 971 695 695

© 2019 Minkner & Partner S.L. Mallorca Immobilien     Alle Rechte vorbehalten    Impressum     Datenschutz     Abmelden: hier