Minkner & Partner

1.  Neues von Minkner & Partner

 

Wollen Sie über den Tellerrand schauen? Wichtige News rund um die Mallorca-Immobilie, aus Wirtschaft und Kultur, anschaulich dargestellt, im BLOG bei www.minkner.com

 

Gern wollen wir die Leser des M & P – Newsletters auf den Info-BLOG unseres Internet-Portals www.minkner.com aufmerksam machen. Ausführlicher als dies der M & P - Newsletter tun kann, finden Sie dort aktuelle Beiträge zu allen Themen rund um die Mallorca-Immobilie, Recht, Steuern, Finanzen, Wirtschaft, Kultur – eben alles, was den Mallorca-Freund interessiert. Schauen Sie mal rein. www.minkner.com/blog/

2. Mallorca - Bauen / Investitionen; Wirtschaft; Recht, Steuern & Finanzen 

 

(1) Bauen / Investitionen

 

Manacor: Rafael Nadal darf seine Tennis-Akademie nebst Hotel weiter ausbauen

 

Wer könnte zu Mallorcas Heroe Rafael Nadal "Nein" sagen? Jedenfalls nicht die Balearen-Regierung. Sie hat jetzt Nadals Ausbaupläne für seine Tennisakademie nebst Hotel abgesegnet: ein neues Gebäude, mehr Hotelbetten, mehr Tennisplätze. Das mit der Akademie verbundene Hotel wird die Bettenzahl um 214 Betten alos 354 Betten aufstocken. Die Akademie kann um 26.000 m² erweitert werden. Neben einer Sporthalle von 8.000 m² wird es 15 weitere Tennisplätze geben.

 

 

Alcúdia: Zwei große Solarparks geplant

 

In der Gemeinde Alcúdia sollen demnächst zwei große Solarparks entstehen. Einer ist für Can Balanca in der Vorbereitung. Dort sollen auf 68.200 m² 13.500 Solarmodule installiert werden. Die zweite Planung betrifft ein Gelände von 62.800 m² beim Industriegebiet Ca na Lloreta und dem Kraftwerk Es Murterar. Auch hier sollen 13.500 Solarmodule aufgestellt werden. Bis Ende November liegen die Projekte in der Gemeinde aus. Widersprüche sind zu erwarten. Das übliche Spiel: Wir wollen nachhaltige Energie, aber Solarparks bitte nicht in unserer Nachbarschaft. Nach dem Motto: Wasch mich, aber mach mich nicht nass.

(2) Wirtschaft

 

Wirtschaftswachstum der Balearen 2019: unterschiedliche Prognosen von 1,8 % bis 2,5 %

 

Die verschiedenen Prognosen zum Wirtschaftswachstum der Balearen 2019 und 2020 weichen erheblich voneinander ab: Die Balearen-Regierung prognostiziert für 2019 ein Wirtschaftswachstum von 2,5 % und der Arbeitgeberverband ein solches von 2 %. Dem gegenüber steht eine aktuelle Prognose der BBVA: Die Bank schwächt die Prognose nach unten ab und sieht für 2019 ein Wachstum von nur 1,8 %, für 2020 ein solches von 1,2 %. Die BBVA begründet dies mit einer schwächeren Entwicklung der Wirtschaft im Sommer als noch im Frühjahr erwartet. Dies sei auf den leichten Rückgang der Zahlen im Tourismus wegen des Erstarkens von Wettbewerbsdestinationen zurückzuführen. Weitere Faktoren seien die starke Verunsicherung durch den Brexit und Unsicherheiten durch Zollstreitigkeiten im Welthandel.

 

AIR EUROPA geht für eine Milliarde Euro an Iberia/British Airways

 

Die auf Mallorca ansässige Fluggesellschaft AIR EUROPA soll für eine Milliarde Euro von der IAG, der Muttergesellschaft von Iberia/British Airways, gekauft werden. Durch die Vereinigung der zwei größten spanischen Fluggesellschaften, die noch von der Kartellbehörde genehmigt werden muss, soll das Drehkreuz Madrid sich zu den wichtigen Playern wie Amsterdam, Frankfurt, London und Paris entwickeln. AIR EUROPA ist Teil des Reisekonzerns Globalia des Unternehmers Juan Jose Hidalgo und hat seinen Geschäftssitz im Gewerbepark Son Noguera in Llucmajor. AIR EUROPA gilt als das umsatzstärkste Unternehmen der Balearen und hat 50 Flugzeuge in Betrieb, darunter zahlreiche Langstreckenjets des Typs „Dreamliner“. Welche Auswirkungen die Eingliederung von AIR EUROPA in die Iberia/British Airways-Gruppe auf die angeflogenen Destinationen und das Personal (3.000 Angestellte) hat, ist noch nicht bekannt.

 

Tourismus I: Fluggastzahl im September 2019 im Vergleich zum Vorjahr geringfügig gesunken

 

Der Flughafenbetreiber AENA hat die Passagierzahlen für den Monat September 2019 veröffentlicht: Im September 2019 konnte Palmas Flughafen Son Sant Joan die Abfertigung von 2.006.683 Touristen verzeichnen. Das sind 1,2 % weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Die stärkste Gruppe mit 32,2 % waren wieder Gäste aus Deutschland, gefolgt von Passagieren aus Großbritannien mit 30,2 %. Insgesamt besuchten in den ersten drei Quartalen 12.148.049 Touristen die Insel. Das sind 0,4 % weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

 

Tourismus II: Thomas-Cook-Pleite – Kunden werden nur teilweise entschädigt

 

Kunden des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook, die aus Deutschland ihre Reise gebucht hatten, werden voraussichtlich auf mehr als der Hälfte ihres Schadens sitzen bleiben, so der Versicherer des Reisekonzerns Zürich Deutschland. Grund: Thomas Cook war nur mit einer Gesamtschadenssumme von 110 Millionen Euro versichert. Bereits heute sind allerdings Schadenersatzforderungen von über 250 Millionen Euro bei Zürich angemeldet worden, und täglich sollen dort etwa 1.000 neue Schadensmeldungen eingehen.

 

Tourismus III: Thomas-Cook-Pleite – Insolvenzverwalter verscherbelt Namensrechte

 

Während Reisende noch ihre Schadensbezifferung bei der Zürich-Versicherung einreichen, macht der Insolvenzverwalter des bereits arg gefledderten Konzerns alles zu Geld, was zu Geld zu machen ist. Jetzt wurden die Markenrechte an den bisherigen Großaktionär, den chinesischen Konzern Fosun, für elf Millionen Britische Pfund verkauft, nämlich die Namensrechte an Thomas Cook sowie an den Hotelketten Casa Cook und Cook`s Club. Fosun hatte zuvor vergeblich versucht, den gesamten Konzern zu übernehmen.

 

Tourismus IV: Spanien und die Balearen werben um Touristen aus China

 

Das spanische Unternehmen THINK, in Madrid und Valladolid ansässig, dreht derzeit auf dem Festland und den Balearen eine achtteilige Fernsehserie mit dem Titel „Spain Passion“, in der die verschiedenen Regionen Spaniens mit ihren Traditionen und wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorgestellt werden sollen. Zwei Folgen werden sich mit Mallorca befassen. Die Serie soll im kommenden Jahr auf asiatischen Fernseh- und Videokanälen ausgestrahlt und auch auf der internationalen Tourismusmesse Fitur gezeigt werden. Ziel ist es, kaufkräftige Chinesen als Touristen nach Mallorca zu locken.

(3) Recht, Steuern und Finanzen

 

Tourismussteuer: Verteilungsschlüssel stößt auf Kritik, Zweckentfremdung wird gerügt

 

Die Kommission für die Verteilung der Tourismussteuer hat den Plan für die Verteilung eines Betrages von 110 Millionen Euro vorgelegt. Danach sollen insgesamt 68 Projekte gefördert werden, wobei 30 % dem Umwelt- und Naturschutz zu Gute kommen sollen. Die Förderung folgender Projekte ist vorgesehen: 10 Millionen für den weiterbau der Metro von der Balearen-Universität zum Parc Bit, 7 Millionen für den Bau des Übungshauses für die Balearen-Sinfoniker, 3,5 Millionen für den Bau eines Ausbildungszentrums für den Unterhalt und die Reparatur von Freizeitbooten, 2,8 Millionen für den Bereich des touristischen Marketings, 1,6 Millionen für den Ausbau erneuerbarer Energien in touristischen Zentren. 27,5 Millionen Euro sollen in den sozialen Wohnungsbau und den Bau von 157 Wohnungen fließen. Die Begründung für den Zuschuss zum sozialen Wohnungsbau mutet skurril an: „Aufgrund der Ferienvermietung sei die Wohnungsnot besonders groß geworden, weshalb die Förderung des sozialen Wohnungsbaus aus der Tourismusabgabe gesetzeskonform sei“. Der Verteilungsschlüssel stößt bei der Opposition, die Zweckentfremdung und sogar „Betrug“ rügt, auf Kritik.

 

Erneute Abmahnung seitens der EU-Kommission: bei Vermietung gibt es eine Ungleichbehandlung ausländischer Immobilieneigentümer und Residenten

 

Spanien hat wieder unfreundliche Post von der EU-Kommission bekommen. Dieses Mal betrifft es die Ungleichbehandlung ausländischer Immobilieneigentümer. Vermietet ein spanischer Resident Wohnraum, kann er die Bemessungsgrundlage seiner Steuer um 60 % mindern und damit den Steuerbetrag entsprechend senken. Nichtresidenten ist diese Reduzierung der Bemessungsgrundlage versagt. Gegenstand des Verfahrens sind auch weitere Nachteile ausländischer Immobilieneigentümer, z.B. bei der Nutzung von Verlustvorträgen.

3. Galería de Arte Minkner

 

11.10.2019 – 31.12.2019: „Kunst=Mensch=Kreativität=Freiheit (J. Beuys)

Neue Arbeiten von Markus Tollmann in der Galeria de Arte Minkner in Santa Ponsa

 

 

Ausdrucksstark, farbenfroh, sinnlich sind die neuen Arbeiten von Markus Tollmann, die er vom 11.10. – 31.12.2019 in der Galería de Arte Minkner in Santa Ponsa ausstellt. Sein Talent hat er wohl von seinem Vater, dem Kunstprofessor Günter Tollmann, zu dessen Umfeld Niki de Saint-Phalle gehörte, geerbt. Dessen Meisterschüler er später wurde. Schon mit 15 Jahren nahm er Malunterricht bei Joseph Beuys, nach dessen Formel „Kunst=Mensch=Kreativität=Freiheit“. Später ergab sich eine intensive Zusammenarbeit in Francis Bacons Atelier in London. Viel beachtete Ausstellungen in Deutschland, Belgien, Polen, Spanien, USA und Russland folgten, so dass der Künstler heute eine große internationale Sammlergemeinde hat.

 

Galeria de Arte Minkner - Avda. Rey Jaime I, 109 - 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255

Ausstellungsdauer: 11.10.2019 – 31.12.2019, Geöffnet: Mo – Fr. 10.00h – 18.30h

 

4. VERANSTALTUNGEN und TIPPS

09. November 2019, Sankt-Martins-Umzug in Puerto Portals

 

Auch in diesem Jahr wird in Puerto Portals der Sankt-Martins-Tag gefeiert. Diesmal schon am 09.11.2019 (2 Tage verfrüht). Ab 16.00 h findet auf der Placa Capricho ein Laternen-Workshop für die Kinder statt. Weiter gibt es eine Backwerkstatt, in der Plätzchen gebacken werden. Anschließend wird die Geschichte des Heiligen Martin erzählt. Mit Beginn der Dunkelheit beginnt gegen 18.15 h der Laternenumzug. Ab 19.00 h gibt es noch eine Mini-Disco mit Plätzchen und heißer Schokolade. 09.11.2019, ab 16.00 h, Sankt-Martins-Umzug, Puerto Portals, Placa Capricho.

 

10. November 2019, Juan Estrany, Musikvortrag „Das musikalische Erbe des DIES IRAE“ (Tag des Zorns) auf der Kulturfinca Son Baulo, Lloret de Vistalegre

 

Plagiat? Original? Ur-Werk? Gibt es pure 100 % einflussreiche Komposition? Kurzweilig und höchst interessant dargestellt: Die Musikgeschichte. Ideen, die ausgeliehen, geklaut, zitiert und nachträglich von anderen Händen wieder bearbeitet und bereichert wurden. Juan Estrany hat Germanistik und Journalistik studiert. Eine kurzweilige, sehr interessante Darstellung. Er arbeitet als Deutschlehrer auf Mallorca und rezensiert für die Musikzeitschrift Doce Notas. 10.11.2019, Juan Estrany, Musikvortrag „Das musikalische Erbe des DIES IRAE“, Kulturfinca Son Baulo, 11.00 h Buffet 22 €, 13.00 h Musik-Vortrag 12 €, Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

14. November 2019, “Dijous Bo” – der “gute Donnerstag“, Mallorcas größter Herbstmarkt, Inca

 

Am 14.11.2019 findet in Inca der größte Herbstmarkt der Insel, der „Dijous Bo“ – der „gute Donnerstag“, statt. Wieder werden etwa 100.000 Besucher von der Insel und natürlich auch Touristen erwartet. Der Markt ist eine einzigartige Mischung aus Markt und bäuerlicher Verkaufsschau, Landwirtschaftsmesse und Kirmes. In erster Linie dreht sich alles um die Präsentation landwirtschaftlicher Produkte aus der Region: Gemüse, Olivenöl, Honig, Kräuter, Wurst- und Backwaren. Dazu kommen einheimische Handwerksprodukte wie Tongeschirr, mundgeblasenes Glas und Lederprodukte. Neben einem Mittelaltermarkt gibt es musikalische Darbietungen sowie ein reichhaltiges gastronomisches Angebot. 17.11.2019, „Dijous Bo“ – „der gute Donnerstag“, Landwirtschaftsmesse, Markt und Kirmes in Inca.

 

23. November 2019, Konzert Alix Dudel u. Sebastian Albert, Kulturfinca Son Baulo, Lloret de Vistalegre

 

Am 23.11.2019 gastieren Alix Dudel (Gesang) und Sebastian Albert (Gitarre) auf der Kulturfinca Son Baulo. Die Gäste erwarten zu Herzen gehende Töne, kleine Gemeinheiten und großartige Lieder, u.a. von Hildegard Knef, Georg Kreisler, Erich Kästner, Friedhelm Kandler und Peter Kreuder. Alix Dudel ist die glänzendste Interpretin für große Damen/Diven aus der Vergangenheit, wenn sie jenen mit ihrer samtweichen, tiefen Stimme und ihrer faszinierenden Ausstrahlung ergreifende Präsenz verleiht. Sebastian Albert, der Gitarrist an ihrer Seite, sprüht vor Schaffenskraft und Spielfreude. 23.11.2019, Alix Dudel und Sebastian Albert auf der Kulturfinca Son Baulo, 18.00 h 4-Gänge-Menü 26 €, 19.30 h Konzert 18 €, Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

29. November 2019, „Der Klang Spaniens“, Vortrag und Konzert, Kulturzentrum Sa Nostra, Palma

 

Die The Art Society veranstaltet am 29.11.2019 einen Vortrags- (in englischer Sprache) und Konzertabend zum Thema „Der Klang Spaniens – Die Musik einer Nation“. Können ein paar Musikstücke den Charakter einer Nation widerspiegeln? In diesem Vortrag, der durch Live-Musik und Tonbandaufnahmen illustriert wird, untersucht der Veranstalter die Identität Spaniens, wie sie sich in Spaniens Musik ausdrückt. Welche Klänge fangen den Geist Spaniens ein und was hat Spanien der Welt gegeben? Eine lebendige und unterhaltsame Studie über das musikalische Erbe Spaniens mit Musikern aus Palmas renommierter Academia 1830. 29.11.2019, 19.00 h, „Der Klang Spaniens“, Kulturzentrum Sa Nostra, Palma, Ticket an der Abendkasse 15 €. Reservierung per Mail erforderlich: mallorca@theartsociety.org 

 

SILVESTER-TIPPS von Minkner & Partner nach der alten Bauernregel: „Wenn`s Silvester stürmt und schneit, ist Neujahr nicht mehr weit!“

 

Silvester 2019 mit Klassik & Swing auf der Kulturfinca Son Baulo – Lloret de Vistalegre

 

Das Silvester-Programm der Kulturfinca Son Baulo titelt „Klassik & Swing“ und besteht aus zwei Teilen, die auch einzeln gebucht werden können:

 

Teil I beginnt um 17.00 h mit Kaffee & Kuchen (5 €) und einem Klassik-Konzert (22 €) mit Patricia Holtzmann (Sopran) und Elke Uta Schrepel (Piano). Holtzmann kommt aus St. Louis - USA, konzertiert weltweit und unterrichtet Gesang in Berlin. Schrepel studierte an den Musikhochschulen in Weimar und Salzburg und lebt und arbeitet als freiberufliche Musikerin in Berlin

 

Teil II beginnt um 20.00 h mit einem 5-Gänge-Dinner. Es folgt eine „magische Show“ mit Paul Gant. Der Sänger und Showmaster begeistert seit vielen Jahren auf der Bühne, wo er mit Herz und Stil die Gäste mit seiner rauchigen und zugleich weichen Stimme in die Zeiten von Frank Sinatra entführt. Er singt u.a. einige Klassiker seines berühmten Weggenossen Frank Sinatra. Um 23.45 h gibt es den Mitternachts-Cava am Silvester-Feuer. Der Gesamtpreis für Teil II mit Dinner (inkl. Tafelwasser), Show und Mitternachts-Cava) beträgt 45 €.

 

31.12.2019, wahlweise ab 17.00 h oder ab 20.00 h: Silvester mit Klassik & Swing auf der Kulturfinca Son Baulo, Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

5. IMPRESSUM

 

Der „Newsletter von Minkner & Partner S.L.“ erscheint 14-tägig. Sie erhalten die E-Mail als Kunde von Minkner & Partner PROFI KONZEPT S.L. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist Dipl. Jur., Ass. jur. Lutz Minkner, c/o Minkner & Partner S.L., Avda. Rey Jaime I, 109, ES 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255, info@minkner.com, www.minkner.com.

 OFICINA CENTRAL SANTA PONSA            Avenida Rey Jaime I, 109            Tel: +34 971 695 255            Fax: +34 971 695 695

© 2019 Minkner & Partner S.L. Mallorca Immobilien     Alle Rechte vorbehalten    Impressum     Datenschutz     Abmelden: hier