Minkner & Partner

1.  Neues von Minkner & Partner

 

Fake-News I: Britische Presse berichtet über angeblich geplante Attentate in Spanien

 

Es gibt sie (leider) immer wieder: Fake News – manipulativ verbreitete, vorgetäuschte Nachrichten, und nicht nur in der skurrilen Gedankenwelt von Donald Trump. Derzeit verbreitet die britische Boulevardpresse derartige fake news über angeblich geplante Terrorangriffe in Spanien und auf Mallorca. Die britische Presse bringt die routinemäßig in den Sommermonaten erhöhte Polizeipräsenz in Urlaubsgebieten in Zusammenhang mit Terrorrisiken in Spanien. Das spanische Außenministerium und die Balearen-Regierung haben daraufhin einen offiziellen diplomatischen Protest beim britischen Außenministerium eingelegt, das auch sehr schnell reagierte und eine Richtigstellung der britischen Pressemitteilungen veranlasste. In dieser Richtigstellung wird klargestellt, dass in letzter Zeit in Spanien kein Anlass bestand, die Terrorwarnstufe zu erhöhen.

 

Fake-News II: Besucherschwund auf Mallorca in der Hochsaison

 

Die deutsche Presse überschlägt sich derzeit mit Meldungen über einen Besucherschwund auf Mallorca in der Hochsaison. Die Folge: Hoteliers bangten um die Wirtschaftlichkeit ihrer Häuser und müssten Preisabschläge bis zu 50 % hinnehmen. Sieht man die Fluggastzahlen dieses Jahres (Januar bis Mai 2019 mehr als 10 % plus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, Juni 2019 1% plus) fragt man sich, wo denn die Fluggäste auf Mallorca übernachtet haben. Auguren ließen wissen, dass das Zahlenwerk von den Hoteliers als Waffe im Wahlkampf zur Beseitigung der ungeliebten Tourismussteuer aufgestellt und verbreitet wurde. Inzwischen verkündet der Hotelverband FEHM für Juni eine Auslastung von 75 %, sogar etwas mehr als im Juni 2018 und entlarvt die Meldungen über den Besucherschwund als Fake-News.

Modernes 3-Schlafzimmer-Meerblick-Duplex-Penthaus in strandnaher Wohnlage

2. Mallorca - Bauen / Investitionen; Wirtschaft; Recht, Steuern & Finanzen 

 

(1) Bauen / Investitionen

 

Bad Bank SAREB investiert 104,2 Millionen Euro auf Balearen in Wohnungsbau

 

In der Bad Bank SAREB landeten in der Wirtschaftskrise „toxische Immobilien“ der notleidenden Banken. SAREB plant jetzt, Grundstücke auf den Balearen, die sie seinerzeit übernommen hat, für den Wohnungsbau zu nutzen. So sollen auf Mallorca 527 Wohnungen gebaut werden, auf Menorca 101 Wohnungen. Die Gesamtinvestition wird mit 104,2 Millionen Euro angegeben. Die Wohnungen sollen zu günstigen Preisen zwischen 200.000 € und 220.000 € auf den Markt kommen. Größtes Projekt auf Mallorca ist ein Grundstück in Son Ferragut in Palmas Viertel Son Oliva. Hier sollen 321 Wohnungen entstehen. 88 Wohnungen sind in der Calle Mare de Deu de la Victoria in Palmas Stadtteil Son Gotleu geplant, und in der Calle Torrent in Paguera sollen 188 Wohnungen gebaut werden.

 

Inselrat übernimmt ehemalige Wein-Kooperative in Felanitx

 

Nach langjährigen Verhandlungen hat der Inselrat von Mallorca gegen einen Kaufpreis von 1,8 Millionen Euro von der Unternehmerfamilie Ripoll den Gebäudekomplex der ehemaligen Wein-Kooperative in Felanitx übernommen. Der dem Verfall Preis gegebene Gebäudekomplex mit 3.000 m² Fläche wurde seit 1991 nicht mehr genutzt. Unter der Schirmherrschaft des mallorquinischen Künstlers Miquel Barcelo soll Es Sindicat nun zu einem internationalen Kulturzentrum ausgebaut werden.

 

In Consell wird neue Wohnsiedlung mit 250 Wohnungen und Einfamilienhäusern gebaut

 

Die Gemeinde Consell hat grünes Licht für den Bau einer neuen Wohnsiedlung mit 250 Wohnungen und Einfamilienhäusern gegeben. Bauplatz ist ein 35.000 m² großes Grundstück direkt neben dem Sportplatz von Consell. Das Projekt wurde schon vor 20 Jahren der Öffentlichkeit vorgestellt, dann aber wegen der Wirtschaftskrise nicht realisiert.

 

Gebäude-Ensemble der Hafengebäude von Port de Soller fertig gestellt

 

Die mehrjährigen Bauarbeiten auf dem Hafengelände von Port de Soller sind so gut wie abgeschlossen. Auf dem ehemaligen Militärgelände ist ein modernes Gebäude-Ensemble entstanden, das zukünftig von den Fischern und vom Yachtclub genutzt werden soll. Für Nutzer und Besucher gibt es zudem einen neuen Parkplatz.

 

„Hostal Baleares“ (Palma) erwacht nach 30 Jahren aus Dornröschenschlaf

 

Lange bevor der touristische Boom auf den Balearen begann, eröffnete bereits im Jahre 1926 das Hostal Baleares an der Plaza de las Columnas in Palma seine Pforten und diente damals hauptsächlich Mallorquinern aus anderen Gemeinden der Insel bei einer „Tagesreise“ nach Palma zur Übernachtung. Vor 30 Jahren wurde es geschlossen und soll nun seinen Dornröschenschlaf beenden. Geplant ist der Ausbau zu einem Stadthotel mit 4 oder gar 5 Sternen sowie 40 Zimmern im Luxussegment.

 

Neuer Parkplatz am Es-Trenc-Strand wurde der Gemeinde Campos übergeben

 

Seit Jahren ist die Parkplatzsituation am beliebten Es Trenc -Strand ein Ärgernis. Nun hat die Balearen-Regierung einen Kilometer vom Küstenort Ses Covetes  entfernt einen neuen Parkplatz für knapp 500 Fahrzeuge gebaut und der Gemeinde Campos zum kostenpflichtigen Betrieb übergeben. Die Höchstgebühr pro Tag soll 5 € betragen. Die Investition wird mit 485.000 € angegeben. Die Gemeindevertreter bedankten sich für diese Investition, wiesen aber zugleich darauf hin, dass ein Antrag für einen Parkplatz für 1.000 Fahrzeuge gestellt worden sei und der neue Parkplatz damit die Verkehrsprobleme im Umfeld des Strandes nicht vollständig lösen könne.

 

„Katz-und-Maus-Spiel“ in Palmas Problemviertel Son Banya

 

In mehreren Abschnitten will die Stadtverwaltung Palma die Baracken im Drogen- und Problemviertel Son Banya abreißen. Die bisherigen Abrissarbeiten mussten teilweise unter Polizeischutz durchgeführt werden. Bislang wurden 68 Erwachsene und 49 Kinder in neuen Quartieren untergebracht. Allerdings: Kaum waren die Abrissbagger der ersten Abrissphase verschwunden, wurde ein Dutzend neue Baracken erstellt und bezogen. Diese wurden inzwischen – ebenfalls unter Polizeischutz – wieder dem Erdboden gleich gemacht. Bis zum kommenden Jahr soll das Viertel insgesamt „zurückgebaut“ worden sein.

Lichtes Apartment in luxuriöser Residenz in Strand- und Hafennähe

(2) Wirtschaft

 

Tourismus I: Laudamotion bedient Flughafen Palma mit zunächst 4 Flugzeugen

 

Die österreichische Fluggesellschaft Laudamotion, die zu 100 % zur irischen Ryanair-Gruppe gehört, hat in Palma eine neue Basis eingeweiht, von der aus sie mit zunächst vier Flugzeugen und 70 Mitarbeitern den Flughafen Palma bedienen wird. Die Geschäftsleitung von Laudamotion hat anlässlich der Einweihung erklärt, dass in den nächsten ein bis zwei Jahren die Anzahl der Flugzeuge auf sieben bis acht aufgestockt werden soll. Laudamotion fliegt derzeit zu den folgenden österreichischen und deutschen Destinationen: Wien, Salzburg, München, Hannover, Dresden, Erfurt, Rostock, Stuttgart, Düsseldorf, Friedrichshafen, Nürnberg und Münster.

 

Tourismus II: Alltours verzeichnet – entgegen dem Trend – gute Buchungen für die Hochsaison

 

Während viele Hoteliers über schlechte Buchungszahlen für die bevorstehende Hochsaison klagen, berichtet die Alltours-Gruppe mit den zu ihr gehörenden Allsun-Hotels von einer hohen Auslastung ihrer 26 Hotels, und zwar der Art dass für das laufende Jahr mit einer Umsatz- und Gewinnsteigerung gerechnet werde. Alltours führt dies darauf zurück, dass in der Vergangenheit ständig in die Qualität der eigenen Häuser investiert worden sei und man sich dem Wettbewerb anderer Destinationen gelassen stelle.

 

Tourismus III: Hotelauslastung bis Mai 2019 im Plus

 

Allen Unkenrufen zum Trotz waren die Buchungszahlen und die Auslastung der Balearen-Hotels in den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres positiv und brachten im Vorjahresvergleich sogar ein Plus von 4,8 %. Lediglich im Mai 2019 gab es ein leichtes Minus von 0,4 %. Im Mai 2019 kamen 1.701.173 Touristen auf die Balearen, davon über 60 % aus Deutschland (31,2 %) und aus Großbritannien (31,7 %). Die Zahlen für den Monat Juni 2019 liegen noch nicht vor, jedoch sollen die Hotels zu 85 % ausgelastet gewesen sein.

Minimalistische Neubauvilla in exklusiver Wohnlage in Hafennähe

(3) Recht, Steuern und Finanzen

 

Neue „Verordnung zur Nutzung öffentlichen Raums“ verhindert Genehmigungen für Außenterrassen

 

Palmas Flair in den in den lauen Sommernächten wird unter anderem geprägt von den zahlreichen Außenterrassen der Cafes und Restaurants. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der gastronomisch genutzten Außenterrassen allerdings um 17,1 % geschrumpft. Schuld ist die neue „Verordnung zur Nutzung öffentlichen Raums“, die neue Kriterien für die Konzessionsvergabe aufstellt. 79 Terrassen wurde die Genehmigung versagt, 100 befinden sich noch im Prüfungsverfahren. Die Verordnung schreibt z.B. für die Altstadt und das Santa-Catalina-Viertel vor, dass ein 2 ½ m breiter Gehweg frei bleiben muss. Im übrigen Stadtgebiet genügen 2 m. Die betroffenen Gastwirte wollen jetzt die Stadt Palma verklagen.

 

Palmas linker Stadtrat plant Mietpreisbremse

 

Palmas neue Stadträtin für Wohnungsbau, Neus Truyol, hat für die laufende Legislaturperiode ein Gesetz angekündigt, mittels dessen die Mietpreise gedeckelt werden sollen (Mietpreisbremse). In Anlehnung an Gesetzgebungsverfahren in Katalonien, Berlin und New York soll mit dieser Mietpreisbremse der Wohnungsnot in Palma begegnet werden. Truyol sieht die Gründe für den massiven Anstieg der Mieten in Begehrlichkeiten ausländischer Investoren, die Palma als Investitionsstandort entdeckt hätten sowie in der illegalen Ferienvermietung von Wohnungen in Palmas Stadtgebiet. Das gesetzliche Verbot der privaten Ferienvermietung hat nicht zu der erwarteten Beruhigung des Marktes geführt.

Verwirklichen Sie Ihren Traum einer schlüsselfertigen Luxusvilla!

3. Galería de Arte Minkner

 

09.06.2019 – 01.08.2019, „Irgendwo leuchtet was auf Mallorca“ – neue Arbeiten von HERMAN

 

HERMAN

 

HERMAN ist einer der profiliertesten und erfolgreichsten deutschen Pop-Artisten. Humorig-hintersinnig nimmt er in seinen Bildern Alltagsszenen und alltägliche Dinge aufs Korn. Seine Bilder und Figuren „mit Ecken und Kanten“ sowie seine witzigen Texte bringen Sonne in die Welt. HERMAN hatte über 200 Ausstellungen im In- und Ausland, hat 120 Editionen herausgegeben und hat durch seine Kataloge von ARS MUNDI und ARTES eine internationale Sammlergemeinde gefunden. Seine Werke können Generationen verbinden und zaubern immer wieder beim Betrachter ein Schmunzeln oder Lachen ins Gesicht.

 

Galeria de Arte Minkner – Avda. Rey Jaime I, 109 – 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255

Ausstellungsdauer: 09.06. - 01.08.2019, Geöffnet: Mo.-Fr. 10.00h - 18.30h, Sa. 09.30h - 13.00h

  Grundstück mit genehmigtem Projekt für vier Wohnungen in ausgezeichneter Lage

4. VERANSTALTUNGEN und TIPPS

06. Juli 2019, Christine Schmid (Akkordeon und Gesang) auf der Kulturfinca Son Baulo

 

Am 06.07.2019 präsentiert Christine Schmid (Akkordeon und Gesang) auf der Kulturfinca Son Baulo in Lloret de Vistalegre ihr neues Programm mit Titeln von Marlene Dietrich, Hildegard Knef, Brigitte Bardot, Edith Piaf und Patricia Kaas. Wer nicht die fesselnde Magie des Akkordeons kennt, muss diese Künstlerin erleben. Eine kühle, teutonische Blonde, die ein typisch französisches Instrument spielt, deutsch und französisch spricht und die perfekte Brücke zwischen den Metropolen Paris und Berlin baut. 06.07.2019, Christine Schmid (Akkordeon und Gesang) auf der Kulturfinca Son Baulo, 18.00 h Sommer-Buffet 24 €, 19.30 h Konzert 18 €, Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

07. Juli 2019: Open-Air-Konzert im Torrent de Pareis, Sa Calobra – Soller

 

Kein Geringerer als der berühmte Mallorca-Maler Coll Bardolet (1912 – 2007) ist der Vater der traditionellen Sommer-Konzerte im Torrent de Pareis in der Bucht von Sa Calobra, in der hohe Felswände den kleinen Strand begrenzen und damit eine einmalige Akustik schaffen. Die Konzerte werden meist von etwa 3.000 Gästen besucht. Am Ende des Konzerts singen die Künstler gemeinsam mit dem Publikum die mallorquinische Hymne „La Balanguera“. Am 07.07.2019 findet in diesem Jahr das 56. Open-Air-Konzert statt. Das Programm wird gestaltet von dem mallorquinischen Chor „Capella Mallorquina“. 07.07.2019, 17.30 h, Open-Air-Konzert im Torrent de Pareis, Eintritt und Parkplatz frei. Fahrverbindungen: Von Palma mit dem Tren de Soller, Abfahrt 10.10 h, 10.50 h, 12.15 h, 13.30 h und 15.10 h. Straßenbahn Soller-Port de Soller (alle 30 Minuten) und dann mit dem Schiff von Port de Soller nach Sa Calobra: 10.00 h, 11.15 h, 13.00 h und 15.00 h, Rückfahrt 20 min. nach Konzertende, Tren de Soller nach Palma 21.00 h.

 

10. Juli 2019, Open-Air-Konzert mit Alejandra Burgos & Band, Can Estades, Calvia

 

Am 10. Juli 2019 präsentiert das Fincahotel Can Estades in Calvia unter freiem Sternenhimmel die beliebte und bekannte Sängerin Alejandra Burgos aus Argentinien mit Vater Ariel, Gitarre, und Schwester Lula Groovee, Bass und Sergi Tomas Vidal, Schlagzeug. Mit ihrer powervollen Stimme und ihrer mitreißenden Musik begeistern die Musiker ihr Publikum. Dazu serviert das Fincahotel Köstlichkeiten vom vielseitigen Buffet. 10.07.2019, Open-Air-Konzert im Fincahotel Can Estades, Einlass/Buffet 19.30 h, Konzertbeginn 20.30 h, Kosten pro Person 22 € nur Konzert mit Getränken, plus 22 € für Buffet. Reservierung +34 971 670 558 oder info@can-estades.com.

 

14. Juli 2019, Anna Leman – The Leman Jazz 4-tett auf der Kulturfinca Son Baulo

 

Am 14.07.2019 gastiert Anna Leman mit ihren The Leman Jazz 4-tett auf der Kulturfinca Son Baulo in Lloret de Vistalegre. Anna begeistert: „Jazzige Klänge, swingender Groove, romantische Balladen, südamerikanische Rhythmen und eigene Kompositionen verwöhnen die Ohren“. Viele Jahre begeistert die Münchner Sängerin und Komponistin ihre Fans. 14.07.2019, Anna Leman – The Leman Jazz 4-tett auf der Kulturfinca Son Baulo. 11.00 h Sommer-Buffet 22 €, 13.00 h Konzert 18 €, Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

17. Juli 2019: Musik und Tanz mit dem Geiger Vasko Vassilev im Castell de Bellver, Palma

 

Musik und Tanz der Extraklasse erwartet die Besucher der Veranstaltung „Nocturn a la lluna plena – Nachtmusik bei Vollmond“, die am 17. Juli 2019 im Castell de Bellver stattfindet. Der weltbekannte bulgarische Geiger Vasko Vassilev wird begleitet von dem mallorquinischen Pianisten Miquel Estelrich und Werke von Bach, Schubert, Chopin und Debussy vortragen. Dazu gibt es Tanz mit der koreanischen Ballerina Yuhui Choe und dem amerikanischen Balletttänzer Nehemiah Kish vom Royal Ballet aus London. 17.07.2019: Musik und Tanz mit Vasko Vassilev im Castell de Bellver, Beginn 21.30 h, Eintritt 20 bis 30 €, Castell de Bellver, Calle Camilo Jose Cela, 17, Palma.

 

02. August 2019: Historisches Spektakel „Mauren gegen Christen“ in Pollenca

 

Am 02.07.2019 gibt es in Pollenca wieder das traditionelle Spektakel: das Schlachtengetümmel der Bürger Pollencas in historischen Kostümen gegen die maurischen Piraten, die 1550 Pollenca angegriffen hatten. Die Fiesta beginnt schon morgens um 5 mit einem Weckruf von der Plaza Major und um 9.15 h von der Plaza Miquel Capllonch. Weiter geht`s mit Volkstänzen vor der Pfarrkirche (11.00h) und auf der Placa Major (12.15 h). Um 12.45 h spielen Musiker von Pollenca vor der Kirche Montision. Das eigentliche Schlachtengetümmel beginnt um 19.00 h und endet um 21.30 h mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche. Höhepunkt des Tages ist um 23.00 h ein großes Feuerwerk. 02.08.2019, ganztags, „Moros y Cristianos“ in Pollenca.

 

03. August 2019, Tanz-Gala-Mallorca, Auditorium, Palma

 

Großes Ballett gibt es am 03.08.2019 auf der Tanz-Gala-Mallorca im Auditorium in Palma: klassisches Ballett, neoklassischer, spanischer und zeitgenössischer Tanz. Unter der Direktion von Joaquin de Luz (New York City Ballett – New York) tanzen Mitglieder berühmter Tanzkompanien wie des „Ballet Nacional de Espana“, des „Het Nationale Ballet“ – Niederlande, des „Bodytraffic de Los Angeles“ und des „Victor Ullate Ballets“. 03.08.2019, Tanz-Gala-Mallorca, Auditorium Palma, Beginn: 21.00 h, Ticketrs 45 € - 55 €, Vorverkauf Auditorium +34 971 734 735, www.auditorium palma.com

Mediterrane Meerblick-Villa in begehrter Villenwohnlage

5. IMPRESSUM

 

Der „Newsletter von Minkner & Partner S.L.“ erscheint 14-tägig. Sie erhalten die E-Mail als Kunde von Minkner & Partner PROFI KONZEPT S.L. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist Dipl. Jur., Ass. jur. Lutz Minkner, c/o Minkner & Partner S.L., Avda. Rey Jaime I, 109, ES 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255, info@minkner.com, www.minkner.com.

Scharpf Alarmsysteme

 OFICINA CENTRAL SANTA PONSA            Avenida Rey Jaime I, 109            Tel: +34 971 695 255            Fax: +34 971 695 695

© 2019 Minkner & Partner S.L. Mallorca Immobilien     Alle Rechte vorbehalten    Impressum     Datenschutz     Abmelden: hier