Minkner & Partner

 1.  Neues von Minkner & Partner

 

Minkner & Partner: neue Immobilienangebote in Port Andratx

 

Minkner & Partner ist der Immobilienspezialist für den Südwesten Mallorcas, die Region von Port Andratx bis Palma. Als alteingesessenes Unternehmen haben wir die besten Verbindungen zu Bauträgern, Eigentümern, Verwaltern und Banken und erfahren meist als erste, wenn eine Immobilie auf den Markt kommt. Seit mehr als 20 Jahren führen wir auch eine Filiale in Port Andratx, jetzt an der beliebten Hafenpromenade gegenüber der Fischbörse. Port Andratx ist nach wie vor einer der beliebtesten Ankerplätze im Mittelmeer mit einem kleinen aber feinen Immobilienangebot. Im heutigen Newsletter stellen wir Ihnen einige ausgewählte, exklusive Immobilien aus Port Andratx vor. Wenn Sie Interesse haben oder weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich an unsere Experten - Minkner & Partner, Filiale Port Andratx, Avenida Mateo Bosch, 8, 07157 Port Andratx, Tel.: +34 971 671 250.

Modernes Penthaus mit Meerblick in begehrter Wohnlage

Immobilienpreise: Balearen haben die höchsten Preise in Spanien

 

Nach einer Recherche der Tageszeitung Ultima Hora hatten die Balearen im Dezember 2018 die höchsten Immobilienpreis von ganz Spanien. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis lag im Dezember 2018 bei 2.859 € und damit etwa 20 % höher als im Vergleichsmonat des Vorjahres. In Palma lag der durchschnittliche Quadratmeterpreis bei 3.030 €. Experten gehen allerdings davon aus, dass sich der Preisanstieg im laufenden Jahr verlangsamen werde, da in einigen Regionen „das Ende der Fahnenstange“ erreicht zu sein scheint.

Immobilienpreise: Balearen haben die höchsten Preise in Spanien

2. Mallorca - Bauen / Investitionen; Wirtschaft; Recht, Steuern & Finanzen 

 

(1) Bauen / Investitionen

 

Palma: 2.000 neue Wohnungen im Bau in der Planung

 

In Palma ist der Wohnungsbau in guter Bewegung, allerdings kann er bei weitem nicht die Nachfrage erfüllen. 2.000 neue Wohnungen befinden sich im Bau oder in der Planungsphase. In den Vierteln Nou Llevant und La Soledad werden in den nächsten zwei Jahren 271 neue Wohnungen entstehen, weitere 450 Wohnungen sollen bis 2023 hinzukommen. Pro Jahr werden in Palma etwa 1.000 Baugenehmigungen erteilt. Vor zehn Jahren waren es etwa 9.000. Es gibt noch viel zu tun!

 

Palma: Stadtverwaltung will 57 Sozialwohnungen in El Molinar bauen

 

Das Balearische Institut für sozialen Wohnungsbau wird in Palmas Stadtteil El Molinar auf einem 1.616 m² großen Grundstück in dreigeschossigen Gebäuden 57 Sozialwohnungen bauen, um der Gentrifizierung entgegen zu wirken. Die 57 Wohnungen werden eine Gesamtwohnfläche von 4.769 m² haben. Die Gesamtinvestition wird mit 6,7 Millionen Euro beziffert. Der Stadtteil El Molinar an der südlichen Stadtgrenze hat sich in den letzten Jahren zu einem In-Viertel entwickelt, das auch bei Investoren aus dem Ausland sehr beliebt ist. In der Folge sind allerdings die Mietpreise derart gestiegen, dass sich Palmesaner ein Wohnen dort kaum noch leisten können.

 

Palma: Brücke an alter Landstraße freigegeben

 

Die Bewohner von Palmas Vorort Son Ferriol können sich freuen: Nach langen Bauarbeiten ist die Brücke fertig gestellt, die über Palmas 2. Stadtring führt und den Kreisverkehr zwischen Son Ferriol und dem Krankenhaus Son Llatzer ersetzt. Auf der Brücke gibt es auch Spuren für Radfahrer und Fußgänger. Gleichzeitig wurde die neue Abfahrt vom Kreisverkehr in Richtung Inca-Autobahn eröffnet.

 

Palma: Einkaufszentrum Plaza Mayor vor dem Aus. Neue Konzepte gefragt.

 

Das Einkaufszentrum unter der Plaza Mayor steht vor dem Aus. Leerstand und folglich keine Kunden kennzeichnen das Zentrum seit Jahren. Die Stadtverwaltung Palma wird demnächst wieder die Verantwortung für das Zentrum übernehmen. Neue Konzepte sind gefragt. Man denkt über die Nutzung für Kultureinrichtungen oder Existenzgründer nach. Vor den Wahlen im Mai 2019 wird es jedoch keine Entscheidung geben.

 

Scharpf Alarmsysteme

 

(2) Wirtschaft

 

Tourismus I:  Flughafen Son Sant Joan meldet Rekordzahlen auch für den November 2018

 

Im November 2018 verzeichnete Palmas Flughafen Son Sant Joan einen Anstieg des Passagieraufkommens im Vergleich zum Vorjahr von 7,8 %. Insgesamt wurden 1.015.210 Fluggäste abgefertigt. Die meisten Reisenden (302.700) kamen aus Deutschland. Aus Großbritannien kamen 67.850 Passagiere. In der jetzigen Wintersaison können von Palma aus 149 Ziele angeflogen werden.

 

Tourismus II: Palmas Hotels waren über die Jahreswende zu 85 % belegt

 

Palmas Boutique- und 5-Sterne-Hotels können eine äußerst positive Bilanz ihrer Belegungsquoten im Weihnachts- und Jahresendgeschäft vorlegen. Mit einer Auslastung von 85 % konnten sie das Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppeln. Die Gäste kamen überwiegend aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Skandinavien. Die Preise pro Übernachtung lagen zwischen 180 € und 350 €.

 

Tourismus III: amerikanische Hotelgruppe ALG übernimmt Aktienmehrheit bei ALUA Hotels & Resorts

 

Der amerikanische Hotelkonzern Apple Leisure Group (ALG) investiert in Mallorca Hotels. ALG hat die Aktienmehrheit bei ALUA Hotels & Resorts übernommen und hat damit sieben Hotels auf Mallorca. Spanienweit hat das Unternehmen mit Sitz in New York 16 Hotels. Der bisherige ALUA-CEO, Javier Aguila, ist zukünftig verantwortlich für die weitere ALG-Expansion in Europa. Schwerpunkt der ALG-Tätigkeit sind bislang Hotels in Mexico und auf den Kanaren.

 

Tourismus IV: Deia - Hotel La Residencia wird von LVMH (Louis Vuitton) übernommen

 

Die französische LVMH-Gruppe (Louis Vuitton) hat für 2,8 Milliarden Euro das britische Hotel- und Reiseunternehmen Belmond übernommen. Damit fällt auch das Hotel La Residencia in Deia, das bisher zur Belmond-Gruppe gehörte, zu LVMH. Die Übergabe soll im 1. Quartal 2019 erfolgen. LVMH will mit dem Kauf der Belmond-Gruppe seine Spitzenposition im Segment der Luxushotels stärken.

 

Tourismus V: Fluggesellschaft GERMANIA im Sturzflug?

 

Die Fluggesellschaft Germania hat finanzielle Schwierigkeiten. Ein Verkauf der Gesellschaft scheint nicht ausgeschlossen. Beim Flugbetrieb gibt es derzeit keine Einschränkungen. „Alle Germania-Flüge finden planmäßig statt“, so die Gesellschaft. Als Grund für die Turbulenzen wird angeführt: Massive Steigerungen bei den Kerosinpreisen bei gleichzeitigem Wertverlust des Euro im Vergleich zum US-Dollar.

 

Weinproduktion: 2018 war ein Rekordjahr

 

Die Winzer der Balearen können sich freuen. 2018 war ein Rekordjahr. Im Vergleich zum Vorjahr wurden 17 % mehr Wein abgefüllt. Die Gesamtmenge beträgt 6,3 Millionen Liter und ist damit die höchste seit Beginn der entsprechenden statistischen Aufzeichnungen. Die Anbaufläche der Balearen beträgt 1.661 Hektar; die Weinernte betrug in 2018 9.907 Tonnen Beeren.

 

Energie I: 40 Millionen Zuschuss aus der EU für Solarenergie

 

Die derzeitige Linksregierung hatte zwar die Förderung nachhaltiger Energie auf ihre Fahnen geschrieben; viele Projekte scheiterten jedoch aufgrund ihrer Klientelpolitik oder wurden drastisch reduziert. Derzeit haben die 38 Solarparks der Balearen eine Kapazität von 71 Megawatt. In den nächsten vier Jahren sollen nun 21 neue Solarprojekte mit einer Kapazität von je max. 4 Megawatt ausgeführt werden. Möglich ist dies durch Subventionen aus Madrid, die teilweise aus Töpfen der EU gespeist werden.

 

Energie II: Auf Cemex-Gelände (Lloseta) sollen ein Solarpark und eine Wasserstoff-Produktion entstehen

 

Das mexikanische Unternehmen CEMEX, das bislang das Zementwerk bei Lloseta betrieb, hat mit den Unternehmen Acciona und Enagas eine Planung vorgestellt, nach der auf dem Gelände des ehemaligen Zementwerkes ein Solarpark und eine Fabrik zur Produktion von Wasserstoff für die Überlandbusse und Palmas Stadtbusse entstehen sollen. Damit sollen 50 direkte und 40 indirekte neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Für die Installation der Anlagen würden weitere 70 Arbeitsplätze geschaffen. Es sollen bevorzugt die Arbeitnehmer eingestellt werden, die durch die Schließung des Zementwerkes ihren Arbeitsplatz verloren haben. Die Gesamtinvestition wird mit 41 Millionen Euro beziffert.

 

Handel: Bulgari eröffnet zu Ostern 2019 Filiale an Palmas Prachtboulevard Borne

 

Palmas Prachtstraße Borne ist eine der teuersten Geschäftsadressen Europas. Noble internationale Marken versammeln sich hier. Zu Ostern wird auch die Marke Bulgari hier mit einer neuen Filiale vertreten sein. Borne 16 ist ein vierstöckiges Herrenhaus aus den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Das Haus wird derzeit saniert. Gute Nachbarn werden die Marken Escada und Zara sein. Bulgari gehört seit einigen Jahren zur Louis-Vuitton-Gruppe, die in der Nähe ihre Palma-Niederlassung hat.

Exklusive Meerblick-Neubauanlage mit 6 Wohneinheiten

(3) Recht, Steuern und Finanzen

 

Steuern sparen: Schenkung unter Pflichtteilsverzicht – bis 700.000 € nur 1 % Steuern!

 

Wie übertrage ich zu Lebzeiten steuergünstig meine Spanienimmobilie an die Nachfolgegeneration? Bei Nichtresidenten löst der Verkauf an die Kinder 8 – 10 % Grunderwerbsteuer aus, bei der Schenkung 7 % Schenkungsteuer. Damit nicht genug: Der Übertragende muss auf die Differenz zwischen Einkaufspreis und Verkaufswert, also den Veräußerungsgewinn, obendrauf noch 19 % Einkommensteuer (Gewinnsteuer) zahlen. Es geht auch günstiger. Mehr lesen Sie in unserem BLOG

 

Verbot bzw. Beschränkung privater Ferienvermietung auf den Balearen: Steht das neue Gesetz auf der Kippe?

 

Nach langen, heftig geführten Diskussionen stehen die neuen Regelungen zur privaten Ferienvermietung wahrscheinlich auf der Kippe. Viele hatten das Verfalldatum für die nächsten Wahlen im Mai des kommenden Jahres angesetzt, jetzt könnte schon eher das „Aus“ kommen. Grund ist ein aktuelles Urteil des Obersten Gerichtshofes von Spanien, das gleichartige Regelungen auf den Kanaren betrifft, aber auch Auswirkungen auf die Regelungen auf den Balearen haben könnte. Sowohl das Oberlandesgericht der Kanaren, als nun auch der Oberste Gerichtshof in Madrid haben die Regelungen der Kanaren für nichtig erklärt, da sie gegen das Wettbewerbsrecht verstießen. M & P – Newsletter bleibt an dem Thema dran.

 

Höhere Grundsteuer bei Wohnungs-Leerstand - Balearen setzen Gesetz der linken Zentralregierung um

 

Nach einem Gesetz der linken Zentralregierung können die Gemeinden und Städte die Grundsteuer bei leerstehenden Häusern und Wohnungen um bis zu 50 % erhöhen. Damit sollen unbewohnte Wohnungen wieder dem Mietmarkt zugänglich gemacht werden. Die Balearen haben nun dieses Gesetz in ein eigenes Gesetz umgesetzt (Ley de Vivienda). Danach kann die Grundsteuer erhöht werden, wenn eine Immobilie mehr als zwei Jahre ununterbrochen unbewohnt ist, ohne dass ein Grund vorliegt, der den Leerstand rechtfertigt. Die Balearen-Regierung vermutet, dass auf den Balearen 60.000 Häuser und Wohnungen leer stehen.

 

Hohe Strafe für illegalen Ausbau einer Höhle im Tramuntana-Gebirge

 

Die Agentur zur Verteidigung des Territoriums (ADT), die dem Inselrat untergeordnet ist und sich um illegale Bauten auf den Insel kümmert, hat eine Strafe von 79.000 € gegen einen Grundstückseigentümer verhängt, der bei Soller in einem geschützten Gebiet eine Höhle in eine Wohnung umfunktioniert hatte. Der Höhlenraum war teilweise gekachelt, verfügte über ein Stromkabel, und ein Doppelbett war zur Beherbergung von Gästen vorgesehen.

Exklusive Neubauvilla in 1. Meereslinie in der Bucht der Cala Marmacen

3. Galería de Arte Minkner

 

01.01.2019 – 28.02.2019 “Zeitgenossen mit Weltruf” – Sammelausstellung ohne Vernissage

 

Elvira Bach

 

Einmal jährlich präsentiert die Galeria de Arte Minkner Arbeiten bekannter zeitgenössischer Maler: Originale und signierte Grafik. Damit wendet sich die Galerie vorwiegend an den jungen Sammler, um ihm den Zugang und den Kauf von Arbeiten, die von Zeitgenossen hergestellt wurden und von anderen Zeitgenossen als bedeutend wahrgenommen werden. Vorgestellt werden dieses Mal Arbeiten von lebenden und verstorbenen zeitgenössischen Künstlern der vergangenen 50 Jahre, vor, nämlich Arbeiten von Joseph Beuys, Jörg Immendorff, A.R. Penck, Elvira Bach, Ulla Walter, Mike Steiner, Tapies, Otto Quirin und Herbert Hundrich.

 

Galeria de Arte Minkner – Avda. Rey Jaime I, 109 – 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255

Ausstellungsdauer: 01.01. - 28.02.2018 - Geöffnet: Mo-Fr. 10.00 h - 18.30 h, Sa. 09.30h - 13.00h

Cala Moragues – Eindrucksvolle Luxus-Meerblickvilla in 1. Meereslinie 

4. VERANSTALTUNGEN und TIPPS

19. – 27. Januar 2019, Sant Sebastian - Feiern in Palma

 

Die Woche vom 19. – 27.01.2019 steht Palma ganz im Bann der Feiern zum Patronatsfest Sant Sebastian. Täglich gibt es kulturelle und sportliche Veranstaltungen, verteilt auf das ganze Stadtgebiet. Das Fest beginnt am 19.01. mit einer Vielzahl von Konzerten auf acht Bühnen. In Palmas Zentrum werden Grillstellen aufgebaut, an denen die Besucher mitgebrachtes Fleisch grillen können. Ein weiterer Höhepunkt steht für den 21.01. auf dem Programm: der „correfoc“, der große Feuerlauf, der immer viele Gäste anlockt. 19.01.2019 – 27.01.2019, Feiern zu Sant Sebastian in Palma, Programm: www.santsebastia.com/programa/

 

Sant Sebastian

 

20. Januar 2019, Brunch mit Classic-Duo Palau und Moldovan auf der Kulturfinca Son Baulo

 

Zwei Künstler aus Mallorca, Oriol Palau (Cello) und Valentin Moldovan (Klavier) gastieren am 20.01.2019 auf der Kulturfinca Son Baulo in Lloret de Vistalegre. Palau studierte in Barcelona, Palma und Den Haag und ist Cello-Solist der Akademie von 1830, lehrt am Konservatorium in Palma und gibt Konzerte in Spanien, Deutschland, Holland und Frankreich. Moldovan hat in Palma studiert und erhielt mehr als 30 Preise bei internationalen Wettbewerben. 20.01.2019, Palau & Moldovan – Classic Duo, auf der Kulturfinca Son Baulo. 11.00 h Brunch 22 €, 13.00 h Konzert 18 €. Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

25. Januar 2019, “Break free” - QUEEN TRIBUTE, Queen Tribute Band, Auditorium – Palma

 

QUEEN war eine der bedeutendsten Rock-Gruppen der 70er und 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Die Musik der Gruppe wird durch die Queen Tribute Band eindrucksvoll in Szene gesetzt – die Songs der Rock-Opern, die universellen Hymnen und die unvergesslichen Balladen der Gruppe und ihres Frontmannes Freddie Mercury. Auf dem Programm stehen natürlich „We Are The Champions“, „I Want to Break Free”, “We Will Rock You” oder “Bohemian Rhapsody”. 25.01.2019, 21.00 h, Queen Tribute, Auditorium Palma, Sala Magna, Tickets 42 €, Auditorium +34 971 734 735

 

26. Januar 2019, Norbert Fimpel und Dani Roth gastieren auf der Kulturfinca Son Baulo

 

Rhythm and Blues, Funk, Jazz und Rock vom Feinsten mit den Hits der Beatles bis Herbie Hancock, von Ray Charles bis Eric Clapton erwartet die Gäste der Kulturfinca Son Baulo in Lloret de Vistalegre am 26.01.2019. Norbert Fimpel (Sax) hat Joe Cocker bei mehr als 500 Konzerten in über 30 Ländern begleitet. Dani Roth (Piano) ist ein exzellenter, grooviger und kreativer Pianist von hohem Niveau. 26.01.2019, Norbert Fimpel und Dani Roth gastieren auf der Kulturfinca Son Baulo, 18.00 h Buffet 18 € oder Kaffee & Kuchen 5 €, 19.30 h Konzert 18 €. Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

Exklusives Anwesen mit wunderschönem Meer- und Hafenblick

5. IMPRESSUM

 

Der „Newsletter von Minkner & Partner S.L.“ erscheint 14-tägig. Sie erhalten die E-Mail als Kunde von Minkner & Partner PROFI KONZEPT S.L. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist Dipl. Jur., Ass. jur. Lutz Minkner, c/o Minkner & Partner S.L., Avda. Rey Jaime I, 109, ES 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255, info@minkner.com, www.minkner.com.

Dr. Stiff

 OFICINA CENTRAL SANTA PONSA            Avenida Rey Jaime I, 109            Tel: +34 971 695 255            Fax: +34 971 695 695

© 2019 Minkner & Partner S.L. Mallorca Immobilien     Alle Rechte vorbehalten    Impressum     Datenschutz     Abmelden: hier