Minkner & Partner

Mediterrane Meerblickvilla mit Gästehaus und Vermietlizenz

1. Neues von Minkner & Partner

Villen und Landhäuser mit Lizenz zur Ferienvermietung bei Minkner & Partner

 

Durch die Änderungen im Tourismusgesetz, die sich überwiegend gegen die illegale private Ferienvermietung von Wohnungen richteten, ist in einigen Zonen Mallorcas die Lizenzerlangung auch für freistehende Häuser erschwert, im Übrigen kostenaufwändig, da man diese Lizenzen bei einer „Bettenbörse“ kaufen muss. Wer die eigene Feriennutzung mit einer guten Rendite verbinden will, für den ist der Kauf einer Villa oder eines Landhauses mit Ferienvermietungslizenz, sicherlich interessant.

 

Minkner & Partner hat einige Villen und Landhäuser, die bereits über eine Ferienvermietungslizenz verfügen, im Programm. Eine vollständige Vorstellung finden Sie in unserem Internetportal www.minkner.com. Wir stellen Ihnen in diesem M & P - Newsletter sechs Villen und Landhäuser, die über unbefristete Vermietungs-lizenzen verfügen vor. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die in den Exposées angegebenen Minkner & Partner – Filialen.

 

Minkner & Partner verschlankt sein Angebot im ländlichen Bereich aufgrund neuer gesetzlicher Vorschriften zum Bestandsschutz

 

Es ist kein Geheimnis: Besonders im ländlichen Bereich haben viele Häuser Legalitätsprobleme. Manche lassen sich lösen, viele nicht. Bei vielen ländlichen Immobilien, die nicht nachträglich legalisiert werden konnten, halfen bislang die Vorschriften über den Bestandsschutz, die besagten, dass eine illegale oder teilweise illegale Immobilie dann Bestandsschutz (zwar keine Legalität, aber die Sicherheit, dass die Behörde keinen Abriss verlangen kann) erlangt, wenn seit der Fertigstellung mindestens acht Jahre vergangen sind und in dieser Zeit keine behördlichen Maßnahmen gegen die Eigentümer oder die Immobilie eingeleitet worden waren. Dies hat sich zum Jahresende 2017 für ländliche Grundstücke (suelo rustico, die neue Regelung gilt nicht für städtische Grundstücke = suelo urbano) geändert: Nach der neuen Vorschrift greift der Bestandsschutz nur noch dann, wenn das illegale Gebäude oder der illegale Anbau am 31.12.2017 schon vor mehr als acht Jahren fertig gestellt war und es in dieser Zeit keine Beanstandungen seitens der Behörde gab. War am 31.12.2017 die Acht-Jahres-Frist noch nicht abgelaufen, kann ein solches Gebäude nie mehr Bestandsschutz erlangen und es droht fortan künftig die Abrissverfügung.  Im Interesse der Sicherheit der Kaufinteressenten wird Minkner & Partner derartige Objekte, von denen es viele gibt,  n i c h t  anbieten.

 

Aktuell gibt es 947 Maklerunternehmen mit 4.119 Beschäftigten auf Mallorca: Umso mehr gilt es, die Spreu vom Weizen zu trennen

 

Nach einer Recherche der Tageszeitung Diario de Mallorca agieren zur Zeit auf Mallorca 947 Maklerunternehmen mit 4.119. Hinzu kommen die unzähligen Handymakler ohne Büro. Damit hat sich die Zahl der Unternehmen und der Mitarbeiter in den letzten zehn Jahren in etwa verdoppelt. Leider ist mit diesem sprunghaften Anstieg auch die Zahl der „schwarzen Schafe“ gestiegen. Die Maklerverbände raten dringend, sich frühzeitig über das beauftragte Maklerunternehmen zu informieren: Erste Anhaltspunkte gibt die Präsenz des Unternehmens im Internet (wie lange existiert das Unternehmen, wie ist die Vorbildung der Inhaber und Mitarbeiter, wie sieht das Portfolio aus, mit welchen Banken, Rechtsanwälten und Notaren arbeitet das Unternehmen zusammen?). Handymakler, Gärtner und Putzfrauen, die gelegentlich einen „heißen Tip“ haben, sind sicherlich nicht die geigneten Vertragspartner.

Mediterranes Landhaus im traditionellen Stil mit Vermietlizenz

2. Mallorca - Bauen / Investitionen; Wirtschaft; Recht, Steuern & Finanzen

 

(1) Bauen / Investitionen

 

Palma: Ab 19. September 2018 werden weitere Häuser im Problemviertel Son Banya abgerissen

 

Die Abrissarbeiten in Palmas Problemviertel Son Banya (Drogen, Kriminalität) sollen ab 19. September 2018 fortgesetzt werden. Der Abriss der ersten Baracken im Juli 2018 verlief reibungslos, weil sich hier die Bewohner kooperationsbereit gezeigt hatten und die ihnen zugewiesenen Ersatzwohnungen bezogen. Bei der nächsten Abrissaktion wird allerdings Widerstand erwartet, weil sich die betroffenen 29 Familien weigern, die Baracken zu verlassen, obwohl ihnen bereits neue Wohnungen in Palma angeboten wurden. Das Abrissunternehmen wird deshalb von einem großen Polizeiaufgebot begleitet werden.

 

Palma: Neuer 1,5 km Fahrradweg von der Calle Jacinto Verdaguer bis zum Camino Jesus

 

In Palma wird derzeit ein neuer Fahrradweg gebaut. Er führt von der Landstraße nach Valldemossa bis zum Parc de la Riera und wird 1,5 km lang sein. Der neue Fahrradweg beginnt an der Calle Jacinto Verdaguer und führt zum Camino Jesus. In dieser Region befinden sich auch mehrere Schulen, so dass durch den neuen Weg auch viele Schüler die Möglichkeit haben werden, mit dem Rad zur Schule zu fahren. Das Rathaus Palma betont, dass durch den neuen Fahrradweg eine Lücke im Fahrradwegenetz der Stadt geschlossen werde.

 

Scharpf Alarmsysteme

 

(2) Wirtschaft

 

Tourismus I: Ryanair jetzt Mehrheitseigner (75 %) von Laudamotion

 

Ryanair-Eigner Michael O`Leary (inzwischen stolzer Eigentümer eines emblematischen Stadtpalastes in Palma) ist weiter auf Einkaufstour. Inzwischen gehören Ryanair 75 % von Laudamotion. Es sollen für Laudamotion zu den bisherigen 9 Airbus 320 A weitere 9 Flugzeuge hinzugekauft werden, um das Platzangebot für 2019 deutlich steigern zu können. Im kommenden Jahr sollen dann auch alle Flugzeuge einheitlich in den Farben von Laudamotion unterwegs sein.

 

Tourismus II: im Juli 2018 besuchten 2,2 % weniger ausländische Touristen Mallorca

 

Während der Flughafenbetreiber AENA für die ersten 5 Monate des Jahres 2018 eine durchschnittliche Steigerung der angefertigten Passagiere um 0,4 % und für den Monat Juni 2018 um 0,9 % mitteilte, veröffentlich nun das spanische Statistikinstitut (INE), dass im Monat Juli 2018 2,2 % weniger ausländische Touristen die Balearen besuchten, nämlich 2,4 Millionen. Eine detaillierte Analyse bezüglich der einzelnen Inseln und des gesteigerten innerspanischen Passagiervolumens wurde nicht veröffentlicht. Mallorcas Hotelwirtschaft hatte allerdings schon darauf hingewiesen, dass sie für 2018 einen Touristenrückgang für Mallorca von ca. 2 % erwarte. Dies wird darauf zurückgeführt, dass die Destinationen Griechenland und Türkei in diesem Jahr deutliche Zuwächse vermelden können.

 

Mieten: Mieten steigen weiter – trotz Beschränkungen der Ferienvermietung

 

Als wichtigster Grund für die Beschränkung der Ferienvermietungen wurde von der Landesregierung angeführt, dass durch die illegale Ferienvermietung dem Markt Mietwohnungen entzogen und durch die Verknappung des Angebots die Mieten weiter steigen würden. Aufgrund der entsprechenden Änderungen des Tourismusgesetzes und der Ankündigung von ordnungsrechtlichen Maßnahmen bei illegaler Ferienvermietung wurden zwar zahlreiche Wohnungen aus dem Markt der Ferienvermietung entnommen. Diese Wohnungen wurden jedoch nicht dem normalen Mietmarkt zugeführt, sondern stehen nunmehr zum Verkauf, da die Rendite bei Langzeitvermietung für die meisten Eigentümer nicht interessant ist. Folge: Es ändert sich nichts – die Mieten steigen weiter.

 Bezaubernde Finca mit Pool und Gästestudio sowie Lizenz für Ferienvermietung
 (3) Recht, Steuern und Finanzen

 

Illegales Bauen: Illegales Haus in Santa Maria abgerissen

 

Die Agencia de Defensa del Territorio de Mallorca ist die Behörde, die zur Aufdeckung illegaler Bauten auf Mallorca installiert wurde, Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Eigentümer einleitet und den Abriss illegaler Gebäude oder Gebäudeteile durchführt. Jetzt hat es einen Eigentümer eines Gebäudes in Santa Maria erwischt. Er hatte auf seinem Grundstück ein Gebäude mit einer Konstruktionsfläche von 180 m² ohne Baulizenz errichtet. Der Eigentümer hatte eine Abrissverfügung und mehrere Bußgeldbescheide erhalten. Nachdem die Agencia eine kostenpflichtige Ersatzvornahme angekündigt hatte, hat der Eigentümer nunmehr das Gebäude „zurückgebaut“, nämlich dem Erdboden gleich gemacht.

 

Handel: Kauf bei „fliegenden Händlern“  - zukünftig sollen auch die Käufer bestraft werden

 

Die Stadt Palma, zu der auch der Küstenbereich „Playa de Palma“ gehört, bekommt die Probleme mit fliegenden Händlern, die meist illegale Waren (Kopien bekannter Lables) verkaufen, nicht in den Griff. Täglich erhält das Rathaus Beschwerden von belästigten Kunden und Geschäftsleuten, die durch die illegalen Händler Umsatzeinbußen haben. Auch mit verstärkten Polizeikontrollen konnte man den illegalen Handel nicht eindämmen. Die neue Idee: Ein neuer Gesetzesentwurf sieht nun vor, nicht nur die illegalen Händler zu bestrafen, vielmehr sollen auch diejenigen, die bei illegalen Händlern kaufen, mit einem Bußgeld zwischen 100 € und 750 € belegt werden. Die neuen Vorschriften sollen noch im September 2018 beschlossen werden – dazu siehe auch den folgenden Beitrag „Neues aus dem Tollhaus der Balearen-Regierung“.

 

Umwelt: Linksregierung plant Zulassungsverbot für Dieselfahrzeuge auf den Balearen ab 2025

 

Die Fahrzeughalter auf den Balearen sind geschockt: Die Regierung verabschiedete ein Gesetzesprojekt, nach dem ab 2025 ein Zulassungsverbot für Diesel-Fahrzeuge für die Balearen gelten soll. Für Fahrzeuge, die außerhalb der Balearen zugelassen sind und die auf die Balearen mitgebracht werden, soll ein Bußgeld von bis zu 3.000 € verhängt werden. Aufgrund von Protesten der Transportbranche im Vorfeld, sollen Transporter und LKW zunächst von der neuen Regelung ausgenommen werden. Die weitere Zukunftsplanung geht dahin, ab 2035 auch keine Benzin-Fahrzeuge mehr neu zuzulassen. Im Jahre 2050 soll es nur noch Elektrofahrzeuge auf den Inseln geben. Juristen haben gegen das geplante Gesetz bereits verfassungsrechtliche Bedenken angemeldet. Sie meinen, das Projekt greife in die verfassungsrechtlich garantierten Eigentumsrechte der Fahrzeughalter in unzulässiger Weise ein.

 

Neues aus dem Tollhaus der Balearen-Regierung: Illegale Händler werden geschützt, legale Händler als Rassisten bezeichnet

 

Kaum zu glauben, aber wahr: M & P – Newsletter hatte schon mehrfach über die Proteste der Ladeninhaber an der Playa de Palma berichtet, die sich über das offensichtliche Desinteresse der Behörden, gegen die fliegenden Händler, die keine Steuern zahlen und gefälschte „Markenware“ verkaufen, vorzugehen. Mehrere Mitglieder der Stadtverwaltung, insbesondere von der marxistisch-populistischen Partei Podemos, hatten erklärt, die Behörden sollten aus humanitären Gründen nicht gegen die meist aus Afrika stammenden fliegenden Händler vorgehen. Der Dezernent für Gleichstellung, Jugend und Bürgerrechte, Aligi Molina von der Podemos-Partei, bezeichnete die Proteste der legalen Geschäftsleute sogar als „rassistische Aktion“. Denen, „die nur versuchen zu überleben, sollte man nicht die Brotkrumen streitig machen“. Die Redaktion: Solange solche Leute politische Verantwortung tragen, wird das Problem der fliegenden Händler nicht gelöst werden können, wird es keine Rechtssicherheit geben.

Wunderschönes Naturstein-Landhaus mit Pool und Lizenz für Ferienvermietung

3. Galería de Arte Minkner

 

JOHANNES – „Pop-Art was my life” – Die bunte Welt des Malers Johannes Adamski – Retrospektive

 

Groß und kräftig signierte er seine Bilder nur mit seinem Vornamen JOHANNES. 1964 in Bad Hersfeld als Johannes Adamski geboren, verstarb er viel zu früh im Jahre 2005. Johannes liebte den großen Auftritt und die Selbstinszenierung. Und so waren auch seine in Popmanier gemalten, großformatigen Bilder: bunt, kraftvoll, ausdrucksstarke Blumen, Früchte und Stillleben. Ein Kunstexperte schrieb in einem Katalogvorwort: „Seine Früchte versetzen der Malerei einen Vitaminstoß“. Er war das „enfant terrible“ der Mallorca-Kunstszene und der Liebling vieler Kunstsammler, darunter Claudia Schiffer und Michael Douglas.

 

Galeria de Arte Minkner – Avda. Rey Jaime I, 109 – 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255

Ausstellungsdauer: 12.07. - 12.09.2018 - Geöffnet: Mo. - Fr. 10.00h -18.30h, Sa. 09.30h - 13.00h

 

ULRIKE VON SCHRADER – „Wechselspiel von Natur, Licht und Raum

 

Ulrike von Schrader

 

Ulrike von Schrader dringt mit ihren Arbeiten direkt in die Welt des Wechselspiels von Natur, Licht und Raum ein. In ihren Bildern wechseln sich die Verknüpfung von Vorstellungen zu Natur, Fantasiewelten und Magie ab, mit der Sicht auf die reine Kraft der lichtgeborenen Farbmaterie bzw. der farbgeborenen Kraft des Lichtes. Oder – wie Van Gogh es ausdrückte – „In den Farben sind verborgene Dinge von Harmonie und Kontrast, Dinge, die durch sich selber wirken und die man durch kein Medium ausdrücken kann. Farbe drückt an sich selbst etwas aus. Man bewahrt die Schönheit der Farben in der Natur nicht durch buchstäbliches Nachahmen, während man sie durch Neuschaffen in einer gleichwertigen Farbskala, die durchaus dieselbe sein muss wie die gegebene, bewahrt“.

 

Galeria de Arte Minkner – Avda. Rey Jaime I, 109 – 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255

Ausstellungsdauer: 13.09. - 25.10.2018 - Geöffnet: Mo. - Fr. 10.00h -18.30h, Sa. 09.30h - 13.00h

Vernissage: 13.09.2018, 17.00h – 20.00h. Die Künstlerin ist anwesend.

 

MANEL CASANELLA, ANTONIO FALCO, WILHELM FIKISZ, PAUL METZ, WULF REINSHAGEN, JÜRGEN WÖLKE Das andere Mallorca – Landschaftsmalerei – Sammelausstellung

 

Schon seit der Antike ist die Landschaftsmalerei ein wichtiges Kunstgenre. In allen folgenden Epochen haben die Künstler entweder reine Naturlandschaften oder den Menschen in der ihn umgebenden Natur abgebildet. Jeweils in der Art und Weise, die der Künstler aus seiner subjektiven Sicht für darstellenswert fand. Auch Mallorca als die Insel des Lichts hat viele Maler von der Insel und aus dem Ausland angezogen, die abwechslungsreichen Landschaften, Dörfer, Marktplätze, Weinberge und Häfen aus ihrer subjektiven Sicht darzustellen. In der Sammelausstellung „Das andere Mallorca – Landschaftsmalerei“ zeigt die Galeria de Arte Minkner Arbeiten der Künstler Manel Casanella, Antonio Falco, Wilhelm Fikisz, Paul Metz, Wulf Reinshagen und Jürgen Wölke.

 

Galeria de Arte Minkner, - Ronda Migjorn, 145 B - ES 07620 Llucmajor, Tel. +34 971 66 29 29

Ausstellungsdauer: 18.05. - 31.10.2018 - Geöffnet: Mo. - Fr. 10.00h - 18.30h, Sa. 09.30h - 13.00h

  Großzügige mediterrane Villa in erhöhter Lage mit Meerblick und Vermietlizenz

4. VERANSTALTUNGEN und TIPPS

09.09.2018, Pianotainment CRAZY CONCERT auf der Kulturfinca Son Baulo, Lloret de Vistalegre

 

Die beiden Vollblut-Musiker Stephan Weh und Marcel Dorn sind das international erfolgreichste Klavier-Duo und gastieren am 09.09.2018 auf der Kulturfinca Son Baulo. Überall auf der Welt (New York, Dubai, Hongkong) schaffen sie mit Virtuosität und Humor ein fantastisches Konzerterlebnis. Mit viel Humor präsentieren sie eine fulminante Show rund um das Klavier: sprühender Witz, vierhändige Virtuosität und kreatives Entertainment. 09.09.2018, Pianotainment CRAZY CONCERT auf der Kulturfinca Son Baulo, 18.00 h Kaffee & Kuchen 5 €, 19.30 h Konzert 18 €, anschließend 4-Gänge-Menü 26 €. Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

15.09.2018, MARIO BERGER – Gitarre, Kulturfinca Son Baulo, Lloret de Vistalegre

 

Seit knapp 30 Jahren zählt Mario Berger zu den besten Konzert- und Studiogitarristen Österreichs. Unvergessen ist sein Auftritt bei Georg Danzers „Weiße Pferde“. Mit Reinhard Fendrich und Wolfgang Ambros griffen weitere Austropop-Legenden auf Bergers virtuose Künste zurück. Großartig, welche Erlebnisräume eine akustische Gitarre eröffnen kann, virtuos und beseelt zugleich. Wir hören Stücke seines neuen Albums „Sentimento“. 15.09.2018, Mario Berger – Gitarre auf der Kulturfinca Son Baulo. 18.00 h Kaffee & Kuchen 5 €, 19.30 h Konzert 18 €, anschließend 4-Gänge-Menü 26 €. Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

18.09. – 20.09.2018, Blick hinter die Kulissen von Palmas Flughafen Son Sant Joan, Palma

 

Wie schon in den vergangenen Jahren bietet Palmas Flughafenbetreiber AENA mehrere Tage der offenen Tür an. Diesmal vom 18.09. – 20.09.2018. Bei den geführten Besichtigungen werden Bereiche des Flughafens gezeigt, die sonst nur dem Personal mit Sondergenehmigungen zugänglich sind. Dazu gehören die Flugzeug-Stellplätze, die Flughafen-Feuerwehr, die Müllentsorgungsanlage und die Falknerei. Weiterhin können das Koordinationszentrum und die Zentrale der Flughafen-Energieversorgung besichtigt werden. 18.09. – 20.09.2018, Führungen – nur in spanischer Sprache - Flughafen Son Sant Joan, Palma, Anmeldungen +34 971 789 085, sprensaapmi@aena.es

 

19.09. – 22.09.2018: Oldtimer-Treffen „Mallorca Classic Week”, Port Adriano, El Toro

 

Mallorca ist ab 19. September 2018 für 5 Tage die wunderschöne Kulisse für die „Mallorca Classic Week“. Fahrern und Eigentümer von klassischen Automobilen wird ein abwechslungsreiches Programm geboten, dessen Ausgangspunkt Port Adriano ist. Zum Programm gehören Roadbooks zum individuellen Autowandern, ein Classic Festival, ein Concours d`Elegance und ein „Crime-Drive“. Teilnehmen können Fahrzeuge, die älter als 25 Jahre sind. Die Fahrer/Fahrerinnen werden sich im Stil des Baujahres ihres Fahrzeuges kleiden. 19.09.2018 – 23.09.2018, Mallorca Classic Week, Port Adriano, Einzelheiten und Anmeldungen info@mallorcaclassicweek.com

 

19.09.2018, Seminar BAUEN SANIEREN UND INVESTIEREN, Ciudad Jardin, Palma, Hotel Ciutat Jardi

 

ISOTEC lädt zu einem Seminar BAUEN SANIEREN UND INVESTIEREN am 19.09.2018 ins Hotel Ciutat Jardi. Drei Referenten werden zu aktuellen Fragen rund um das obige Thema vortragen und mit dem Publikum diskutieren. Rechtsanwalt Dominik Porta gibt Tips zum Immobilienerwerb auf Mallorca. Der Bausachverständige Daniel Gingerich spricht über die häufigsten Bauschäden auf Mallorca. Ein dritter Referent wird über die Vor- und Nachteile der digitalen Währung sprechen. 19.09.2018, 19.00h, Seminar Bauen, Sanieren und Investieren, Hotel Ciutat Jardi, Carrer de l`Illa Malta, 14. Eintritt frei, Platz begrenzt. Anmeldungen team.mallorca@isotec.org.

 

19.09.2018 Infoveranstaltung zum Thema „Sanierung von Ferienimmobilien“

 

AHK

 

Die Handwerkskammern aus NRW organisieren in Zusammenarbeit mit der AHK Spanien in Madrid am 19.09.2018 in Düsseldorf eine informative Veranstaltung für deutsche Eigentümer auf Mallorca, die den Umbau oder die Modernisierung ihrer Immobilie auf Mallorca planen und deutsche Handwerksbetriebe suchen. Zudem präsentieren sich die NRW-Handwerksunternehmen am 20. / 21. Oktober 2018 in Santa Ponsa (Mallorca) auf der Messe „Bauen & Handwerk“. An beiden Terminen haben Hausbesitzer die Möglichkeit, gemeinsam mit den NRW-Handwerksbetrieben Ideen für die anstehende Renovierung zu entwickeln. Anmeldungen unter +49 231 5493 406, gabriele.roeder-wolff@hwk-do.de, Internet: www.ahk.es

 

22.09.2018, Picknick mit den Ciudadanos Europeos auf der Weinfinca ALAIAR, Algaida

 

Die Ciudadanos Europeos laden am 22.09.2018 zu einem Picknick auf der Weinfinca ALAIAR. Die Finca wird betrieben von Lena und Familie. Lena ist vielen von Ihnen als herzliche Gastgeberin auf dem Weingut Santa Catarina bei Andratx bekannt. Im Innenhof der jetzt von ihr betriebenen historischen Finca unter schattenspendenden Bäumen an einer hübschen, rustikalen Tafel können Sie den Nachmittag genießen. Gut bestückte Picknickkörbe und guter Wein sind vorbereitet. Sollte das Wetter unfreundlich sein, kann in einen reizvollen Keller ausgewichen werden. Der Besuch der Finca startet mit einem kleinen Vortrag über die Geschichte des Hauses und einer Weinprobe. 22.09.2018, ab 14.00 h, Picknick und Weinprobe auf der Finca ALAIAR, Landstraße Ma 3110 von Algaida nach Sencelles, beim km Stein 8 einbiegen und auf den Parkplatz, Teilnahme incl. Picknickkorb (jeweils für 2 Personen) für Ciudadanos-Mitglieder 25 € p.P. und 30 € für Gäste. Anmeldungen bis 18.09.2018 E-Mail: krasimirahotelera@gmail.com, Tel. +34 971 641 041, Beitrag bitte überweisen auf das Konto der Ciudadanos bei der Bankia ES08 2038 3432 8760 0004 3744 / BIC: CAHMESMMXXX.

 

22.09.2018, Uli Boettcher, Kabarett „Ü 50 – Silberrücken im Nebel, Kulturfinca Son Baulo, Lloret

 

Am 22.09.2018 gastiert der Schauspieler und Kabarettist Uli Boettcher mit seinem neuen Programm „Ü 50 – Silberrücken im Nebel“ auf der Kulturfinca Son Baulo in Lloret de Vistalegre. „In einer Gorilla-Gruppe ist der Silberrücken dank seiner Erscheinung, Kraft und Erfahrung verantwortlich für die Sicherheit und das Wohlergehen des Rudels. Bei uns Menschen ist das nicht anders. Der Mann in den 50er hat den sozialen Status, die wirtschaftliche Sicherheit und die geistige Reife, um Familie, Arbeitskollegen und Freundeskreis sicher durch die Stürme des Alltags zu leiten. Es läuft, könnte man meinen! Nur, der Gesellschaftsdschungel zeigt wunderliche, auch bittere Überraschungen, z.B. die eigenen Eltern, die sich immer seltsamer gebärden, anziehende junge Weibchen, alter Wein und anstrengende Trendsportarten. Dann die Erkenntnis, dass er nicht mehr alles so gehändelt bekommt, die Kraft lässt nach und … Ja … der Nebel langsam aufsteigt“. 22.09.2018, Uli Boettcher „Ü 50 – Silberrücken im Nebel“, Kulturfinca Son Baulo, 18.00 h Kaffee & Kuchen 5 €, 19.30 h Kabarett 18 €, anschließend 4-Gänge-Menü 26 €. Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

29.09.2018, Ila Raven „Von Alexandra bis Zarah Leander“ auf der Kulturfinca Son Baulo, Lloret

 

Die Sängerin Ila Raven, begleitet von ihrem Pianisten Frank Augustin, präsentiert am 20.09.2018 auf der Kulturfinca Son Baulo in Lloret de Vistalegre große Lieder, die berühren, die das Leben zum Klingen bringen. Lieder, von denen manche auch Schlager wurden. Die Liebe hat immer schon Texter und Komponisten inspiriert. Davon erzählen auch die Lieder von Alexandra, Jacques Brel, Charles Aznavour, Dalida, Hildegard Knef, Marlene Dietrich, Edith Piaf, Udo Jürgens, Zarah Leander und anderen. Erleben Sie eine musikalische Zeitreise in Liedern und Geschichten. 29.09.2018, Ila Raven und Frank Augustin „Von Alexandra bis Zarah Leander“ auf der Kulturfinca Son Baulo, 18.00 h Kaffee & Kuchen 5 €, 19.30 h Konzert 18 €, anschließend 4-Gänge-Menü 26 €. Reservierungen +34 971 524 206, www.son-baulo.com

 

02. Oktober 2018, Dr. Sabine Hellwege „Intelligente Nachfolgeregelungen“, Vortrag und Diskussion zum deutsch-spanischen Erb- und Steuerrecht in der Zentrale von Minkner & Partner, Santa Ponsa

 

Deutsche mit Immobilien-Eigentum in Spanien, Immobilien-Eigentum bei deutsch-spanischen Ehen, Erbschaften bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften und ähnliche Konstellationen sind häufig Gegenstand von gerichtlichen Auseinandersetzungen, weil der Erblasser es zu Lebzeiten unterlassen hat, „intelligente Nachfolgeregelungen“ zu treffen. Frau Rechtsanwältin (in Deutschland und Spanien zugelassen) Dr. Sabine Hellwege ist Expertin für diesen Themenkreis und hat dazu auch promoviert. Sie wird in ihrem Referat aktuelle Fragestellungen und Gesetzesneuerungen vortragen und steht für Fragen des Publikums zur Verfügung. 02.10.2018, 17.00 h bis 20.00 h, Dr. Sabine Hellwege referiert zum Thema „Intelligente Nachfolge-regelungen“, Unternehmens-Zentrale Minkner & Partner, Santa Ponsa, Avenida Rey Jaime I, 109. Anmeldungen Serafima Joel und Julia Kauffmann +34 971 695 255)

 

06. und 07.10.2018, Workshop Wandern – Kochen – Malen auf Mallorca mit Astrid Prinzessin zu Stolberg und Malerin Iti Janz, Ein Wochenende der besonderen ART, Binissalem

 

Astrid Prinzessin zu Stolberg und die Malerin Iti Janz laden zu einem Wochenend-Workshop nach Binissalem. Inspiriert von Farben, Formen, Düften und Landschaften, die die Teilnehmer auf einer kleinen Wanderung begeistern werden, sollen die Eindrücke in einem Malkurs auf Papier und Leinwand gezaubert werden. Voraussetzung ist Lust auf Farbe. Auf dem Programm stehen Zeichnung und Malerei, mit Acryl, Tusche und Wachs, auf Papier oder Leinwand in schönster Natur und Collage mit Fundobjekten, die von der Wanderung mitgebracht werden. Zur Stärkung der kreativen Motivation werden gemeinsam mediterrane Köstlichkeiten zubereitet und genossen. 06. u. 07.10.2018 (jeweils 11.00 h – 18.00 h) Workshop mit Astrid Prinzessin zu Stolberg und Malerin Iti Janz, Kursgebühr 299 €, Einzelheiten: www.prinzessin-stolberg.comwww.iti-janz.de; Anmeldungen: astrid@prinzessin-stolberg.com oder info@iti-janz.de

Stilvolle Villa in exklusiver Lage in Strand- und Hafennähe mit Vermietlizenz

5. IMPRESSUM

 

Der „Newsletter von Minkner & Partner S.L.“ erscheint 14-tägig. Sie erhalten die E-Mail als Kunde von Minkner & Partner PROFI KONZEPT S.L. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist Dipl. Jur., Ass. jur. Lutz Minkner, c/o Minkner & Partner S.L., Avda. Rey Jaime I, 109, ES 07180 Santa Ponsa, Tel. +34 971 695 255, info@minkner.com, www.minkner.com.

Lars Hoehne

 OFICINA CENTRAL SANTA PONSA            Avenida Rey Jaime I, 109            Tel: +34 971 695 255            Fax: +34 971 695 695

© 2018 Minkner & Partner S.L. Mallorca Immobilien     Alle Rechte vorbehalten    Impressum     Datenschutz     Abmelden: hier